Berechnungstools - HOMA-Index-Rechner

HOMA-Index-Rechner

 
Blutzucker-Messgerät

Über den Nüchternblutzucker und den Nüchterninsulinspiegel kann das Risiko für eine Insulinresistenz ermittelt werden.

Bei dieser Berechnung spricht man auch vom "HOMA-Index". Die Abkürzung "HOMA" steht für Homeostasis Model Assessment.

Zur Bestimmung des HOMA-Index wird eine Blutprobe im nüchternen Zustand benötigt. Aus dieser werden die Werte für den Blutzucker und für das Hormon Insulin erfasst. In Abhängigkeit davon, ob der Blutzuckerwert in mg/dl oder in mmol/l angegeben wird, werden die Werte in eine bestimmte Formel eingesetzt. Das Ergebnis wird anschließend mit einer Skala verglichen (siehe Tabelle unten), die Aufschlüsse über das Risiko einer Insulinresistenz gibt. Die Insulinresistenz ist ein entscheidendes Merkmal für einen manifestierten Diabetes mellitus Typ 2.

HOMA-Index-Rechner
Beurteilung:

Berechnungsgrundlage

HOMA-Index = (Nüchterninsulin [µu/ml] * Nüchternblutzucker [mg/dl]) / 405

HOMA-Index = (Nüchterninsulin [µu/ml] * Nüchternblutzucker [mmol/l]) / 22,5

Stadium
HOMA-Index
Beschreibung
1
<2,0
Eine Insulinresistenz ist unwahrscheinlich
2
2,0 - 2,5
Der Hinweis auf eine Insulinresistenz ist gegeben
3
2,5 - 5,0
Eine Insulinresistenz ist wahrscheinlich
4
>5,0
Eine Insulintesistenz ist vorhanden

Suche

Serviceleistungen (kostenlos)