Monatsarchiv für 'August 2011'

Keine Angst vor Allergenen in der Beikost

Dienstag, 30. August 2011 | Keine Kommentare

Lange galt die Empfehlung, Lebensmittel, die häufig Allergien auslösen (z. B. Hühnerei und Kuhmilch), erst spät in der Beikostphase einzuführen. Dadurch sollte der Entstehung von Hauterkrankungen und Allergien bei Kindern vorgebeugt werden. Aktuelle Studienergebnisse stellen den Sinn dieser Bestrebungen infrage. [weiter lesen]

Tags: , ,

Esskastanie РGeschenk der R̦mer

Montag, 29. August 2011 | Keine Kommentare

Laut einer Sage aus dem Altertum wollte Jupiter die Nymphe Nea verführen, welche sich daraufhin in den Selbstmord stürzte. Der reuemütige Gott verwandelte die sterblichen Hüllen der Nymphe in einen  anmutigen Baum, der den Namen Casta Nea – die keusche Nea – trug. Karl der Groß ließ erstmals Kastanien anpflanzen, nachdem sie mit den Römern nach Germanien gelangt waren. [weiter lesen]

Tags: ,

Du siehst, was du isst? – Ernährung und Haut III: Psoriasis

Freitag, 26. August 2011 | Keine Kommentare

Teil III der Serie „Ernährung und Haut“ befasst sich mit Psoriasis und Ernährung. Psoriasis – auch als Schuppenflechte bekannt – ist eine vererbbare Hauterkrankung, die in der Regel in Schüben verläuft. Neben Stress und Entzündungen kommen als Auslöser eines Schubs auch Reizungen der Haut oder Arzneimittel in Frage… [weiter lesen]

Tags: , ,

„Stille Wasser sind teuer“

Dienstag, 23. August 2011 | 5 Kommentare

Kennen Sie den Unterschied zwischen Tafelwasser, stillem Wasser und Leitungswasser? Eine Reportage auf ZDFneo ging der Sache auf den Grund. Im Supermarkt wurden die Preise von Tafelwasser bzw. stillem Wasser (1) mit denen von Leitungswasser verglichen. Das Ergebnis war verblüffend: Ein Liter Tafelwasser kostet im Schnitt 48 Cent (ohne Pfand), dieselbe Menge Leitungswasser lediglich 0,15 Cent. [weiter lesen]

Tags: ,

Pfirsich – Persische Frucht

Montag, 22. August 2011 | 1 Kommentar

Da die Frucht aus Persien nach Europa gebracht wurde, bezeichneten die alten Römer und Griechen sie als „Persische Frucht“. Das Rosengewächs verträgt späten Frost nicht und wird deshalb vorzugsweise in klimatisch begünstigten Gebieten angebaut. Aus Italien – dem Pfirsich-Garten Europas – stammt der überwiegende Teil der deutschen Pfirsichimporte. [weiter lesen]

Tags: ,

Du siehst, was du isst? – Ernährung und Haut II: Akne

Freitag, 19. August 2011 | Keine Kommentare

In Teil II geht es darum, inwiefern die Ernährung möglicherweise Akne-Beschwerden beeinflussen kann. Bei einer Akne finden sich in den Talgdrüsen der Haut übermäßig viele hornbildende Zellen, die fertigen Hornzellen trennen sich nur unzureichend voneinander. Dadurch verstopfen die Drüsen leicht, sie bilden vermehrt Talg, und Komedonen (Mitesser) entstehen… [weiter lesen]

Tags: , , ,

So haben Fruchtfliegen keine Chance

Mittwoch, 17. August 2011 | 6 Kommentare

Durch die feuchtwarme Sommerwitterung finden Fruchtfliegen zurzeit optimale Vermehrungsbedingungen vor. Doch nicht jeder teilt seine Speisen und Getränke gerne mit den kleinen Insekten. Die bei uns als Fruchtfliegen bekannten Tierchen – eigentlich sind es Taufliegen – sind nicht nur lästig… [weiter lesen]

Tags: , ,

Melone – wasserreiche Erfrischung

Montag, 15. August 2011 | Keine Kommentare

Gleichgültig ob Wasser- oder Zuckermelonen, beide gehören, wie auch die Gurke, zu den Kürbisgewächsen. Wassermelonen stammen direkt vom Kürbis ab, Zuckermelonen sind eng mit der Gurke verwandt. Weitere Unterschiede liegen darin, dass Zuckermelonen einen deutlich höheren Vitamin- und Mineralstoffgehalt als Wassermelonen haben und ihre Kerne gesammelt im Fruchtinneren bergen. [weiter lesen]

Tags: ,

Du siehst, was du isst? – Ernährung und Haut I: Neurodermitis

Freitag, 12. August 2011 | Keine Kommentare

Bei einigen Hauterkrankungen taucht immer wieder die Frage auf, ob Lebensmittel die Beschwerden auslösen oder beeinflussen können. Drei Erkrankungen, die in diese Gruppe fallen, sind Neurodermitis, Akne und Psoriasis (Schuppenflechte). Was kann die Ernährung nach aktuellem Wissen hier tatsächlich bewirken? [weiter lesen]

Tags: , , ,

Fernsehen raubt Lebenszeit

Donnerstag, 11. August 2011 | Keine Kommentare

Menschen, die täglich mehr als drei Stunden fernsehen, erkranken häufiger an Typ-2-Diabetes sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen und haben ein erhöhtes Sterberisiko. Dies ergab eine wissenschaftliche Analyse, deren Ergebnisse Mitte Juni in der Zeitschrift der American Medical Association veröffentlicht wurden. [weiter lesen]

Tags: ,