Monatsarchiv für 'Oktober 2011'

Wie Jugendliche zu Frühstücksexperten werden

Montag, 31. Oktober 2011 | Keine Kommentare

Ohne Frühstück in den Unterricht? Über ein Drittel der 11- bis 15-Jährigen in Deutschland frühstückt an Schultagen nicht regelmäßig. Das ergab eine Länder vergleichende Studie der UNICEF. Das gehe auf Kosten von Aufmerksamkeit und Konzentration, so die Beschwerde von Lehrern … [weiter lesen]

Tags: , , ,

Eisbergsalat – robuster Wasserspender

Montag, 31. Oktober 2011 | Keine Kommentare

Der Eisberg-Salat  ist eine alte Salatvarietät, die ursprünglich in der Gegend um Neapel gezüchtet wurde. In Amerika erst hat diese Sorte größere Bedeutung und ihren heutigen Namen erhalten. Beim Bahntransport von Kalifornien zur Ostküste – damals existierten noch keine gekühlten Transportmittel – häufte man Eisblöcke über die Ladung um sie vor dem Verderben zu schützen. [weiter lesen]

Tags: ,

Reifebeschleuniger in Obst und Gemüse – „Zeit ist Geld“

Freitag, 28. Oktober 2011 | 1 Kommentar

Haben Sie Zuhause einen eigenen Gemüsegarten oder ziehen Sie sich eigene Tomatenpflanzen auf dem Balkon? Dann ist Ihnen vielleicht schon einmal aufgefallen, dass die einzelnen Früchte an einem Zweig selten gleichzeitig reif sind. Wieso kann man dann im Lebensmittelmarkt einheitlich rot gefärbte Rispentomaten kaufen? Dieser Frage gingen wir nach. [weiter lesen]

Tags: , , ,

Nudging: Die Industrie tut’s – und der Staat?

Mittwoch, 26. Oktober 2011 | Keine Kommentare

Die Bedeutung, die hinter dem englischen Begriff „Nudging“ steht,  lässt in etwa mit „geführter Entscheidungsfindung“ umreißen. Wörtlich bedeutet Nudging: einen Anstoß geben. (Wichtig: Die Möglichkeit zu wählen bleibt dabei erhalten). Nichts anderes macht die Industrie durch Werbung, die über eine bloße Produktinformation hinausgeht … [weiter lesen]

Tags: , , ,

Gemeinsam isst es sich gesünder

Dienstag, 25. Oktober 2011 | Keine Kommentare

Kinder und Jugendliche, die regelmäßig gemeinsam mit ihren Eltern essen, ernähren sich gesünder, sind seltener übergewichtig und haben ein geringeres Risiko, an Essstörungen zu erkranken. Oft bleibt im Familienalltag wenig Zeit für gemeinsame Mahlzeiten. Gerade in Haushalten mit älteren Kindern ist es schwierig, die Zeiten von Arbeit, Schule und Freizeitaktivitäten so aufeinander abzustimmen … [weiter lesen]

Tags: , , ,

Quitte – zitroniger Baumwollapfel

Montag, 24. Oktober 2011 | Keine Kommentare

Der kleinkronige Quittenbaum wurde bereits von den Römern in ihren nördlichen Provinzen angepflanzt. Wegen ihres leichten Flaums und ihrer Ähnlichkeit zu Äpfeln wurde die Quitte auch als Baumwollapfel bezeichnet. Die Pflanze ist winterhart und verträgt Temperaturen bis zu -20° C. [weiter lesen]

Tags: ,

Vorerst keine Fettsteuer für die Briten

Donnerstag, 20. Oktober 2011 | 1 Kommentar

Die Einführung einer Steuer auf „ungesunde Lebensmittel“ in Ungarn und einer Fettsteuer in Dänemark hätten den entscheidenden Anstoß geben können, doch die britische Regierung wartet ab. Man behält die Staaten im Auge, die sich dazu entschlossen haben, diese Maßnahme gesetzlich zu verankern und beobachtet erst einmal die Effekte. [weiter lesen]

Tags: , , ,

Verbraucher reden Klartext – mit Erfolg?!

Dienstag, 18. Oktober 2011 | 1 Kommentar

Vor gut zwei Monaten startete das Verbraucherportal lebensmittelklarheit.de. Zeit für eine erste Zwischenbilanz: Was hat sich geändert? Der Einstand von lebensmittelklarheit.de war turbulent: Der Ansturm interessierter Verbraucher führte zum Zusammenbruch des Servers der Verbraucherzentrale Hessen. Inzwischen hält die Technik den Anforderungen stand… [weiter lesen]

Tags:

Rosenkohl – kleines Wintergemüse

Montag, 17. Oktober 2011 | Keine Kommentare

Rosenkohl entstand in Brüssel aus einer Weiterzüchtung des Meerskohls vor ca. 200 Jahren. Fremdländischer Rosenkohl wird im Gegensatz zu einheimischem meist nicht handgepflückt. Rosenkohl wächst traubenartig an einem hohen Pflanzenstängel heran. Die walnussgroßen Schösslinge ähneln Rosen, da die Blätter ähnlich angeordnet sind. [weiter lesen]

Tags: ,

Fleisch? – Nein danke!

Donnerstag, 13. Oktober 2011 | 1 Kommentar

Schadet es Kindern und Jugendlichen, wenn sie auf Fleisch verzichten? Immer mehr Menschen ernähren sich vegetarisch. Die Gründe hierfür sind verschieden. Sie reichen von persönlichen, weltanschaulichen oder/und religiösen bis hin zu ökologischen Überzeugungen. Insbesondere bei Jugendlichen kommt ein weiteres Motiv hinzu: Die Abgrenzung von ihren Eltern. [weiter lesen]

Tags: , , ,