Monatsarchiv für 'MĂ€rz 2013'

Ostereier natĂŒrlich bunt

Donnerstag, 28. MĂ€rz 2013 | Keine Kommentare

Ostern ohne Ostereier – das ist kaum vorstellbar. Wer Ostereier selbst fĂ€rben möchte, kann auf chemische Mittel verzichten und zur Farbpalette aus der Natur greifen. Bei empfindlichen Menschen kann der Verzehr chemisch gefĂ€rbter Eier allergieĂ€hnliche Reaktionen wie Hautrötungen und Juckreiz hervorrufen. [weiter lesen]

Tags:

Wenn Deutschland isst: Essen als Nebensache

Mittwoch, 27. MĂ€rz 2013 | 2 Kommentare

In einer Hand das Handy, in der anderen die Gabel. FĂŒr zwei von fĂŒnf 18- bis 35-JĂ€hrigen ist Essen nur noch eine NebenbeschĂ€ftigung. Dies ergab die Studie „“ss was, Deutschland?“, die im Auftrag der Techniker-Krankenkasse durchgefĂŒhrt wurde. FĂŒr die reprĂ€sentative Studie wurden im Januar 2013 1000 Erwachsene zu ihrem Essverhalten befragt. [weiter lesen]

Tags:

Neue Ausgabe – Der ErnĂ€hrungsmediziner

Dienstag, 26. MĂ€rz 2013 | Keine Kommentare

In der aktuellen Ausgabe geht es unter anderem um folgende Themen: das Darmgehirn, potenzielles Risiko fĂŒr Zöliakiepatienten durch Glutenspuren in Weizenersatzprodukten, Effekt hĂ€ufiger HĂ€modialysen auf den ErnĂ€hrungsstatus … [weiter lesen]

Tags:

Risikofaktor Bewegungsmangel

Dienstag, 26. MĂ€rz 2013 | Keine Kommentare

Warum es so ist, ist nicht bekannt, doch offenbar versterben MĂ€nner, die als Jugendliche gut trainiert sind, seltener frĂŒhzeitig. Zu diesem Ergebnis kamen schwedische Forscher um Finn Rasmussen vom Karolinska Institutet in Schweden, die ĂŒber eine Million 16- bis 19-JĂ€hrige ĂŒber 24 Jahre begleiteten … [weiter lesen]

Tags: , ,

Abnehm-Mythen: Wissenschaftler decken auf

Montag, 25. MĂ€rz 2013 | Keine Kommentare

Tipps zum Abnehmen gibt es wie Sand am Meer. Doch lĂ€ngst nicht jeder Rat bringt den erwĂŒnschten Erfolg. Zahlreiche Wissenschaftler haben sich zusammengeschlossen und Informationsmaterial darĂŒber gesammelt, was nachweislich im Kampf gegen die lĂ€stigen Pfunde hilft. [weiter lesen]

Tags:

Alltagsdrogen im Visier

Freitag, 22. MĂ€rz 2013 | Keine Kommentare

In einer Lounge berĂ€t man zum Rauchstopp, mit Spezialbrillen ausgerĂŒstete SchĂŒler erleben beim „Promille-Run“, wie Trunkenheit Koordination und Wahrnehmung stört, und in einer Trinkbar gibt es bunte Cocktails – alle alkoholfrei. Am 7. MĂ€rz wurde die deutschlandweite Tour „JugendFilmTage Nikotin und Alkohol“ in TĂŒbingen gestartet. [weiter lesen]

Tags: ,

Schlaf und Übergewicht – eine Frage der Erziehung

Donnerstag, 21. MĂ€rz 2013 | 1 Kommentar

Wer schlĂ€ft, sĂŒndigt nicht. In punkto Essen trifft diese Aussage bestimmt zu. Bei Kindern gilt: Wer lĂ€nger schlĂ€ft, ist seltener ĂŒbergewichtig. Das Gute daran: die Zeitdauer, die ein Kind schlĂ€ft, ist beeinflussbar. Kinder, die lĂ€nger schlafen, sind seltener ĂŒbergewichtig. Diese Beobachtung wurde in mehreren Studien bestĂ€tigt … [weiter lesen]

Tags: , ,

Abnehmen: Hormone vermitteln Krankheitsschutz

Mittwoch, 20. MĂ€rz 2013 | Keine Kommentare

Epidemiologen vermuten, dass hinter chronischen Erkrankungen oft starkes Übergewicht und Bewegungsmangel stehen. Doch ein ungĂŒnstiger Lebensstil ist keine Einbahnstraße: Wer es schafft abzunehmen, senkt gleichzeitig sein Risiko fĂŒr chronische Erkrankungen wie Diabetes mellitus und Krebs. Mögliche Mittler der Wirkung sind Botenstoffe des Fettgewebes. [weiter lesen]

Tags: , , , ,

Beikostprodukte: Die Qual der Wahl

Dienstag, 19. MĂ€rz 2013 | Keine Kommentare

Das Angebot an Beikost im Lebensmittelhandel ist breit gefĂ€chert: Ob Spaghetti Bolognese, Tagliatelle mit Seefisch, GemĂŒse-Kartoffel-Fleisch-Brei oder Stracciatellabrei – fĂŒr jeden Geschmack ist etwas dabei. Doch nicht jede Mahlzeit ist ernĂ€hrungsphysiologisch sinnvoll und auf die BedĂŒrfnisse der Kleinen abgestimmt. [weiter lesen]

Tags:

Essstörungen vorprogrammiert?

Montag, 18. MĂ€rz 2013 | Keine Kommentare

Selbst nach erfolgreicher Therapie sind die Einstellung zu ihrer ErnÀhrung und der Umgang mit Essen bei Frauen, die Erfahrungen mit Essstörungen haben, belastet. Es fÀllt ihnen schwer, ihren Kindern einen ungezwungenen Umgang mit Nahrungsmitteln zu vermitteln. Somit hat die Erkrankung der Mutter auch Auswirkungen auf die ErnÀhrungsgewohnheiten ihrer Kinder, wie eine englische Langzeitstudie zeigt. [weiter lesen]

Tags: