Besiegelt: Lebensmittel sicher im Internet einkaufen

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit

Donnerstag, 24. Oktober 2013

Immer mehr Menschen kaufen Lebensmittel und Kosmetikprodukte im Internet. Damit Verbraucher im „World Wide Web“ nicht die Orientierung verlieren und sicher einkaufen, zertifiziert das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) seriöse Anbieter.

Verkäufer von Lebensmitteln in Onlineshops unterliegen als Lebensmittelunternehmen denselben Rechten und Pflichten wie konventionellen Lebensmittelunternehmen. Doch längst nicht alle Unternehmen kommen ihrer Pflicht zur Registrierung bei den zuständigen Lebensmittelüberwachungsbehörden nach. Im Rahmen des Pilotprojekts „Überwachung des Internethandels mit Lebensmitteln“, das von 2011 bis 2013 in zehn Bundesländern durchgeführt wurde, meldeten das BVL und kooperierende Behörden über 3.000 Online-Lebensmittelbetriebe an die zuständigen Überwachungsbehörden. Eine Registrierung der Betriebe ist Voraussetzung für risikoorientierte Lebensmittelkontrollen in den Betrieben.

Siegel amtlich überwachter Betriebe
© BMELV

Siegel amtlich überwachter Betriebe

Nun schafft das BVL gemeinsam mit vier Siegelgebern Anreize für Onlineunternehmen, sich selbst zu registrieren und in Qualität zu investieren. Ziel ihrer Initiative ist es, einen Markt im Internet zu schaffen, auf dem die Produktsicherheit vergleichbar hoch ist wie bei einem Lebensmittelgeschäft oder dem Metzger um die Ecke. Registriert sich ein Online-Lebensmittelhändler bei der für ihn zuständigen Lebensmittelüberwachungsbehörde, kann er als amtlich überwachter Betrieb seine Webseite mit einem von vier Gütesiegeln versehen. Die Siegel sollen Onlinekäufern die Möglichkeit geben, seriöse Anbieter zu erkennen, die genauso überwacht werden wie der Einzelhandel vor Ort.

100 Prozent Sicherheit – das kann keine Behörde und kein Betrieb garantieren. Mit den Siegeln und den entsprechenden Kontrollinstanzen wird die Sicherheit beim Lebensmittelkauf dennoch deutlich erhöht. Künftig sollen auch neue Regeln für mehr Sicherheit beim Onlinekauf von Kosmetika, Bedarfsgegenständen (z.B. Küchenartikel, Spielzeug oder Kleidung) und Futtermitteln geschaffen werden.

Quelle

 

verfasst von am 24. Oktober 2013 um 07:10

Was ist das?

DEBInet-Ernährungsblog - über uns

Unsere Autoren schreiben für Sie über Aktuelles und Wissenswertes aus Ernährungswissenschaft und Ernährungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich für das Thema "Ernährung" interessieren.

Sie können sich die Beiträge per Newsletter zuschicken lassen oder diese über RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2016 Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit

Ein Kommentar zu “Besiegelt: Lebensmittel sicher im Internet einkaufen”

  1. Heinz sagt:

    ich finde das ist eine sehr lobenswerte Entwicklung.
    Es wird immer wichtiger, dass man Lebensmittel online bestellen kann und dabei die Qualität des Biohändlers um die Ecke erreicht.

    Viele Bioläden, Bauernmärkte und andere Bezugsquellen für hochwertige Nahrungsmittel haben Einschränkungen wie. z.B. dass man nur mit Bargeld bezahlen kann, dass die Öffnungszeiten meist unpassend sind für den normalen Angestellten und dass man sie nicht wie die tausende Supermärkte an jeder Ecke findet und oft einige Kilometer mehr fahren muss.

    Die Entwicklung dass diese Anbieter auch einfach und in gleicher Qualität online verkaufen können ist sehr positiv und wird sicher den einen oder anderen zum Umdenken bringen was die Ernährung angeht.

Kommentar abgeben