Bio find ich kuh-l

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit

Montag, 23. Januar 2012

Der bundesweite Schülerwettbewerb zum Thema ökologischer Landbau und ökologische Ernährung feiert dieses Jahr seinen zehnten Geburtstag. Noch bis zum 29. März haben Schüler/-innen der dritten bis zehnten Klasse Zeit, ihre Beiträge einzureichen.

Bio find ich kuh-l
© BMELV

Das Ziel des Wettbewerbs, der vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) ausgelobt wird, besteht darin, Kinder und Jugendliche mit den Grundgedanken des ökologischen Landbaus vertraut zu machen. Entsprechend lautet das aktuelle Thema „Bio – Im Kreislauf mit der Natur?“. Kinder und Jugendliche sollen in ihren Beiträgen den abstrakten Begriff der „Kreislaufwirtschaft“ mit Leben füllen: Was versteht man unter Arbeiten „im Einklang mit der Natur“? Welche Beziehungen bestehen im Biolandbau zwischen Mensch, Tier, Pflanze und Boden und welche Auswirkungen hat der ökologische Landbau auf Boden, Wasser und Klima? Es gibt viele Fragen, mit denen sich die Teilnehmer in ihren Projekten beschäftigen können.

Wie soll ein Wettbewerbsbeitrag aussehen? Der Kreativität der Schüler/-innen sind (fast) keine Grenzen gesetzt. Willkommen sind sowohl Plakate als auch Wandzeitungen und Collagen. Es dürfen auch gerne ausgefallenere Beiträge wie Filme, Reportagen, Magazinbeiträge, Comics oder Musikvideos sein.

Als Preise winken je eine dreitägige Berlinreise pro Altersgruppe (3.+4. Klasse bzw. 5.-10. Klasse), ein Tagesausflug für die Zweitplazierten jeder Altersgruppe sowie attraktive Sachpreise. Informationsmaterial und Wettbewerbsunterlagen finden Interessierte im Internet unter http://www.bio-find-ich-kuhl.de.

verfasst von am 23. Januar 2012 um 07:16

Was ist das?

DEBInet-Ernährungsblog - über uns

Unsere Autoren schreiben für Sie über Aktuelles und Wissenswertes aus Ernährungswissenschaft und Ernährungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich für das Thema "Ernährung" interessieren.

Sie können sich die Beiträge per Newsletter zuschicken lassen oder diese über RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2016 Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit

Ein Kommentar zu “Bio find ich kuh-l”

  1. Christian sagt:

    Hallo Zusammen,

    ich finde das persönlich sehr toll! Meine Definition von Bio sind nicht Tomaten aus Argentinien mit dem Flugzeug eingeflogen. Am liebsten mag ich selber den Salat aus dem eigenen Garten oder das Fleisch vom Biobauern aus der Ortschaft in der ich wohne. Mir gefällt es, dass Kindern endlich wirklich wichtige Dinge beigebracht werden. Wenn wir nicht etwas mehr auf unsere Umwelt und den Planeten achten, macht es irgendwann einen lauten Knall (nur in Metaphern gesprochen). Weiter So!

    Viele Grüße
    Christian von Biodeals

Kommentar abgeben