Artikel mit den Tags 'bluthochdruck'

Neue DGE-Referenzwerte für Natrium, Chlorid und Kalium

Donnerstag, 9. Februar 2017 | 1 Kommentar

Zum Jahreswechsel hat die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) die Referenzwerte für die Aufnahme der lebensnotwendigen Elektrolyte Natrium, Chlorid und Kalium aktualisiert. Im Unterschied zu früher werden die Schätzwerte nun nicht mehr als minimale Zufuhrmenge angegeben, sondern sind als angemessene Zufuhrmenge zu verstehen. [weiter lesen]

Tags: , , , , , , , ,

Kochsalz: Die Dosis macht’s

Mittwoch, 14. September 2016 | Keine Kommentare

Der Ruf von Kochsalz hat stark gelitten, schließlich soll die Salzaufnahme am Auftreten von Bluthochdruck, kardiovaskulären Erkrankungen und Sterbefällen beteiligt sein. Sind die Warnungen vieler Fachgesellschaften berechtigt? Laut einer aktuellen, groß angelegten Studie ist das gesundheitliche Risiko einer (zu) starken Salzreduktion womöglich größer als der zu erwartende Nutzen. [weiter lesen]

Tags: , , , , , , , , ,

Neues aus der Forschung: Wie sich der Salzgehalt in Brot reduzieren lässt

Donnerstag, 17. Dezember 2015 | 1 Kommentar

Obwohl eine hohe tägliche Salzaufnahme das Risiko für Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen erhöht, lässt sich das Salz in Brot und Backwaren auch aufgrund seiner technologischen Eigenschaften nicht ohne Weiteres reduzieren. In einem Kooperationsprojekt ist es Wissenschaftlern gelungen, den Kochsalzgehalt von Brot und Backwaren durch verschiedene Strategien um ein Viertel zu reduzieren. [weiter lesen]

Tags: , , , , , , ,

Kampf gegen die süße Versuchung: Kinder mit Übergewicht profitieren mehrfach vom Zuckerverzicht

Donnerstag, 26. November 2015 | Keine Kommentare

Kalorie ist nicht gleich Kalorie – wichtig ist auch ihre Herkunft. Durch den Verzicht auf Zucker verbessern sich innerhalb von wenigen Tagen Blutdruck, Cholesterinwerte, Blutzucker, Insulinspiegel und Leberfunktion von Kindern mit einem metabolischen Syndrom. [weiter lesen]

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Was wäre wenn…? Viele Herz-Kreislauf-Todesfälle wären vermeidbar

Dienstag, 13. Oktober 2015 | Keine Kommentare

Hand aufs Herz: Viele Todesfälle an Herz-Kreislauf-Erkrankungen ließen sich vermeiden, denn allzu häufig sind Laster des modernen Lebensstils mit im Spiel. Wie viele Todesfälle sind tatsächlich auf Risikofaktoren wie Rauchen, Übergewicht und erhöhte Cholesterinwerte zurückzuführen? US-amerikanische Wissenschaftler wagen eine Abschätzung. [weiter lesen]

Tags: , , , , , , , ,

Bloombergs Salzkampagne

Dienstag, 12. März 2013 | Keine Kommentare

New Yorks Bürgermeister Bloomberg kämpft auf breiter Front. Neben einem öffentlichen Rauchverbot und einem Verbot von Mega-Softdrink-Bechern soll eine Initiative zur Verringerung des Salzgehalts in Lebensmitteln die Gesundheit der New Yorker verbessern. Drei Jahre nach Beginn der Salzkampagne verkündet Bloomberg auf einer Pressekonferenz erste Erfolge. [weiter lesen]

Tags: ,

Ursache für erhöhten Blutdruck bei Adipositas entdeckt

Mittwoch, 16. Mai 2012 | 1 Kommentar

Bluthochdruck ist ein Haupt-Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen, eine der weltweit häufigsten Todesursachen. Wissenschaftler am Deutschen Institut für Ernährungsforschung (DifE) haben jetzt eine mögliche Erklärung für den Zusammenhang zwischen starkem Übergewicht und Bluthochdruck gefunden. [weiter lesen]

Tags: , , ,

Einladung zum Welthypertonietag

Montag, 14. Mai 2012 | Keine Kommentare

„Gesunder Lebensstil – gesunder Blutdruck“ – so lautet das Motto des diesjährigen Welthypertonietags am 17. Mai. Unter der Schirmherrschaft der Deutschen Hochdruckliga finden in vielen Städten kostenlose Blutdruckmessungen, Vorträge, Arzt-Patienten-Foren, Gesundheitstage und weitere Informationsangebote über eine (herz-)gesunde Lebensweise statt. [weiter lesen]

Tags: ,

Zu viel Salz in verarbeiteten Lebensmitteln

Freitag, 30. März 2012 | 2 Kommentare

Ohne Salz schmeckt die beste Suppe fad. Bei einer zu hohen Aufnahme der weißen Würze drohen allerdings Bluthochdruck und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Aus diesem Grund empfiehlt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) den Salzgehalt von verarbeiteten Lebensmitteln zu reduzieren. [weiter lesen]

Tags: , ,

Salz – Zuviel macht krank

Montag, 16. August 2010 | Keine Kommentare

Salz hat zwar auch positive Seiten – es würzt, konserviert und hat unbestritten einen Nutzen für die menschliche Gesundheit – aber nur in der richtigen Menge. Die Empfehlung liegt bei 6 g pro Tag. Diese wird von vielen Verbrauchern um mehr als das Doppelte überschritten. Salzquellen Von dem verzehrten Salz stammen ganze 80 Prozent aus… [weiter lesen]

Tags: , , ,