Artikel mit den Tags 'gew√ľrze'

Superstar der Heilpflanzen 2014: Anis

Donnerstag, 13. März 2014 | Keine Kommentare

Der naturheilkundliche Verein NHV Theophrastus, der sich den Lehren von Paracelus verschrieben hat, hat Anis zur ‚ÄěHeilpflanze des Jahres 2014‚Äú gek√ľrt. Mit der Wahl m√∂chte der Verein aufmerksam machen auf die Besonderheiten von einer der √§ltesten bekannten Gew√ľrz- und Heilpflanzen. [weiter lesen]

Tags: , , , ,

Salz: weißes Gold nicht besser als herkömmliches Speisesalz

Dienstag, 12. November 2013 | Keine Kommentare

√Ąhnlich wie auf dem Automarkt gibt es auch bei Speisesalz eine Premiumklasse. Die Stiftung Warentest hat exotische Salze unter die Lupe genommen. Ihr Urteil: Hoch ist nicht der gesundheitliche Wert der Salze, sondern vor allem eines: ihr Preis. [weiter lesen]

Tags: ,

Vorsicht im Umgang mit Scharfmachern

Donnerstag, 19. Januar 2012 | 2 Kommentare

„Scharfe Gew√ľrze haben ihren Reiz, solange sie in Ma√üen verwendet werden“ ‚Äď so lautet eine Schlussfolgerung des Chemischen und Veterin√§runtersuchungsamts (CVUA) Karlsruhe und des Bundesinstituts f√ľr Risikobewertung (BfR). In manchen L√§ndern wird traditionell scharf gegessen. In der afrikanischen, der arabischen, der s√ľdamerikanischen oder der asiatischen K√ľche… [weiter lesen]

Tags: , ,

Mood Food – Wie kann Essen die Stimmung beeinflussen?

Donnerstag, 1. Dezember 2011 | Keine Kommentare

Schokolade als Seelentr√∂ster kennen viele. Doch die beruhigende und tr√∂stende Wirkung beruht nicht nur auf einem Belohnungseffekt und positiven Erinnerungen. Auch biochemische Vorg√§nge nach dem Schokoladengenuss scheinen daran beteiligt zu sein. Nach der Aufnahme von kohlenhydrat- und fettreichen Lebensmitteln wie beispielsweise Schokolade steigt … [weiter lesen]

Tags: , ,

Gute-Laune-Lebensmittel gegen tr√ľbe Tage: Mood Food

Mittwoch, 2. November 2011 | 2 Kommentare

Auch wenn wir es nur ungern wahrhaben wollen: Der Winter steht vor der T√ľr. Mit der Zeitumstellung wird dies noch einmal besonders deutlich. Kurze und tr√ľbe Tage k√∂nnen ganz sch√∂n aufs Gem√ľt gehen. Gegen schlechtes Wetter und Dunkelheit ist zwar kein Kraut gewachsen, jedoch sollen verschiedene Lebensmittel, sog. Mood Food, f√ľr gute Laune sorgen k√∂nnen. [weiter lesen]

Tags: , , ,

Kapern – mysteri√∂se Bl√ľtenknospen

Montag, 16. Mai 2011 | Keine Kommentare

Den Kapern-Strauch umwittert seit Jahrtausenden ein Geheimnis, denn er ist extrem robust. Selbst in den unwirtlichsten Gegenden, wo andere Pflanzen schon l√§ngst eingegangen w√§ren, gedeiht er. Die Wurzeln des wildrosen√§hnlichen Strauchs reichen bis zu 40 m in den Boden hinab. Der hohe S√§ureghalt der Wurzeln zersetzt Kalksandsteingeb√§ude so stark, das diese sogar einst√ľrzen k√∂nnen. [weiter lesen]

Tags: ,

Cayennepfeffer – scharf und gesund

Freitag, 13. Mai 2011 | Keine Kommentare

Wissenschaftler habe herausgefunden, dass Cayennepfeffer bereits in geringen Mengen den Energieumsatz erh√∂hen und damit zur Gewichtsreduktion beitragen kann. Cayennepfeffer – der Name legt nahe, dass dieses Gew√ľrz mit Pfeffer verwandt ist. Doch weit gefehlt: Cayennepfeffer wird nicht aus Pfeffergew√§chsen, sondern vielmehr aus Verwandten der Paprika gewonnen. [weiter lesen]

Tags: ,

Gew√ľrze im Burger senken sch√§dliches Malondialdehyd

Freitag, 11. März 2011 | Keine Kommentare

Eine spezielle Gew√ľrz-Mischung senkte Malondialdehyd in Frikadellen um √ľber zwei Drittel. Auch im Urin tauchte nach Fleischverzehr nur halb so viel des Fetts√§ure-Spaltprodukts auf, wenn die Buletten mit Gew√ľrzen zubereitet wurden. Malondialdeyhd kann entstehen, wenn unges√§ttigte Fetts√§uren durch Enzyme oder Radikale zerlegt werden. [weiter lesen]

Tags: , , ,

Ern√§hrung f√ľr Stillende – viele Einschr√§nkungen sind nicht notwendig

Freitag, 18. Februar 2011 | 3 Kommentare

Die Ern√§hrung stillender M√ľtter unterliegt keinen festen Einschr√§nkungen und Stillende m√ľssen weder auf Alkohol noch auf Kaffee g√§nzlich verzichten. Ob das Baby kritische Lebensmittel gut vertr√§gt, ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Ein ungepr√ľfter Verzicht auf bestimmte Lebensmittel ist jedenfalls unn√∂tig. [weiter lesen]

Tags: , ,

Zimt: Vom Heil und Unheil einer Gew√ľrzpflanze

Dienstag, 25. Januar 2011 | Keine Kommentare

Zimt ist eines der √§ltesten bekannten Gew√ľrze, angeblich wurde es schon im Jahr 3000 v. Chr. in China verwendet. In Europa galt Zimt bis zum 18. Jahrhundert als ein besonders kostbares und teures Gew√ľrz. Heute ist es l√§ngst f√ľr jedermann erschwinglich und gerade in der Weihnachtszeit in aller Munde. [weiter lesen]

Tags: , ,