Artikel mit den Tags 'k├╝chentipps'

Obst und Gem├╝se einmachen

Mittwoch, 28. September 2011 | Keine Kommentare

Der Zeit- und Arbeitsaufwand f├╝rs Einkochen h├Ąlt sich in Grenzen. Und wenn man sp├Ąter mitten im Winter mit einem selbst eingekochten Glas ein St├╝ck des Sommers zur├╝ckholen kann, hat sich die Arbeit auf jeden Fall gelohnt. Hier erhalten Sie Tipps und Tricks f├╝r das Einmachen sowie eine ├ťbersicht mit Einkochzeiten und -temperaturen. [weiter lesen]

Tags: , ,

Den Sommer im Glas

Dienstag, 27. September 2011 | Keine Kommentare

Jetzt zum Herbstbeginn ist im Garten und auf dem Feld Hochsaison. War das Jahr gut, kann reichlich geerntet werden, h├Ąufig mehr, als der eigene Haushalt auf Anhieb bew├Ąltigen kann. Es lohnt sich, Obst und Gem├╝se zu bevorraten, um auch im Winter von der eigenen Ernte profitieren zu k├Ânnen. [weiter lesen]

Tags: , ,

Chicoree – Br├╝sseler Zufallsentdeckung

Montag, 26. September 2011 | Keine Kommentare

Wahrscheinlich entdeckte Herr Br├ęzier im Jahr 1845 durch Zufall den Chicoree. Er war Chefg├Ąrtner des Botanischen Gartens in Br├╝ssel und beobachtete, dass in einem dunklen Keller gelagerte Zichorienwurzeln zu treiben begannen. Der wagemutige Chefg├Ąrtner kostete die Sch├Âsslinge und war ├╝berrascht von dem angenehmen Geschmack. [weiter lesen]

Tags: ,

Mangold – erdiger Sommerspinat

Montag, 19. September 2011 | Keine Kommentare

Mangold war schon bei den alten Griechen, Babyloniern und ├ägyptern ein begehrtes Gem├╝se. Seit dem Mittelalter wird der Sommerspinat auch hierzulande gesch├Ątzt. Neben dem Blattmangold gibt es auch den Stielmangold der durch spezielle Anbaumethoden erhalten wird. Das Aroma des Mangolds ist kr├Ąftig, erdig und spinat├Ąhnlich. [weiter lesen]

Tags: ,

Artischocke – orientalische Speisedistel

Montag, 12. September 2011 | Keine Kommentare

Die Artischocke stammt wahrscheinlich aus dem vorderen Orient. Die Bl├╝tenk├Âpfe wurden bereits von den alten ├ägyptern als Heilmittel eingesetzt. Aber auch im fr├╝hen Mittelalter hat man die h├Ąndisch zu erntende Speisedistel als Arzneipflanze gesch├Ątzt. Der essbare Anteil dieser „K├Ânigin der Gem├╝se“ betr├Ągt gerade mal 20 %. [weiter lesen]

Tags: , , ,

Fenchel – Doldenbl├╝tler mit medizinischer Tradition

Montag, 5. September 2011 | Keine Kommentare

Bereits Hippokrates, Plinius und Hildegard von Bingen rieten aus medizinischer Sicht zum Verzehr von Fenchel. Die gef├Ârderte Verdauung und die verbesserte Bildung von Muttermilch durch den Genuss eines Teeaufgusses aus Fenchelsamen werden auch heute noch gesch├Ątzt. In Italien ist es ├╝blich, den Doldenbl├╝tler mit dem dill-anisartigem Aroma als Nachspeise zu verzehren… [weiter lesen]

Tags: , ,

Wenn Schmalhans K├╝chenmeister ist

Donnerstag, 1. September 2011 | Keine Kommentare

Sp├Ątestens seit der Wirtschaftskrise gibt es immer mehr Haushalte, deren finanzielle M├Âglichkeiten stark begrenzt sind. Eine im Jahr 2010 durchgef├╝hrte Erhebung ergab, dass sich jeder f├╝nfte Europ├Ąer im Vorjahr mindestens einmal Lebensmittel oder andere Dinge des t├Ąglichen Gebrauchs nicht mehr leisten konnte… [weiter lesen]

Tags:

Esskastanie – Geschenk der R├Âmer

Montag, 29. August 2011 | Keine Kommentare

Laut einer Sage aus dem Altertum wollte Jupiter die Nymphe Nea verf├╝hren, welche sich daraufhin in den Selbstmord st├╝rzte. Der reuem├╝tige Gott verwandelte die sterblichen H├╝llen der Nymphe in einen┬á anmutigen Baum, der den Namen Casta Nea – die keusche Nea – trug. Karl der Gro├č lie├č erstmals Kastanien anpflanzen, nachdem sie mit den R├Âmern nach Germanien gelangt waren. [weiter lesen]

Tags: ,

Pfirsich – Persische Frucht

Montag, 22. August 2011 | 1 Kommentar

Da die Frucht aus Persien nach Europa gebracht wurde, bezeichneten die alten R├Âmer und Griechen sie als „Persische Frucht“. Das Rosengew├Ąchs vertr├Ągt sp├Ąten Frost nicht und wird deshalb vorzugsweise in klimatisch beg├╝nstigten Gebieten angebaut. Aus Italien – dem Pfirsich-Garten Europas – stammt der ├╝berwiegende Teil der deutschen Pfirsichimporte. [weiter lesen]

Tags: ,

So haben Fruchtfliegen keine Chance

Mittwoch, 17. August 2011 | 6 Kommentare

Durch die feuchtwarme Sommerwitterung finden Fruchtfliegen zurzeit optimale Vermehrungsbedingungen vor. Doch nicht jeder teilt seine Speisen und Getr├Ąnke gerne mit den kleinen Insekten. Die bei uns als Fruchtfliegen bekannten Tierchen – eigentlich sind es Taufliegen – sind nicht nur l├ĄstigÔÇŽ [weiter lesen]

Tags: , ,