√úbergewicht sch√ľtzt im Alter

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

Freitag, 24. September 2010

Eine prospektive Studie an älteren Patienten im Krankenhaus zeigt, dass Senioren mit einer höheren Körper-Fettmasse weniger erkranken und länger leben (Bouillanne et al. 2009). Dies hat die Forschergruppe von Bouillane et al. in einer Crossover-Studie an 125 älteren Patienten herausgefunden.

Untergewicht wirkt sich im Gegensatz zu √úbergewicht im Alter nachteilig aus. Bei niedrigem BMI und Protein-Energie-Mangelern√§hrung sterben √§ltere Patienten nachweislich fr√ľher. Ein h√∂heres K√∂rpergewicht hingegen verl√§ngert laut Bouillane et al. das Leben. So schlussfolgerten die Forscher aus ihren Ergebnissen, dass √§ltere Menschen von mehr K√∂rperfett gesundheitlich profitieren. Durch √úbergewicht, insbesondere durch einen h√∂heren K√∂rperfett-Anteil, treten bei √§lteren Patienten im Krankenhaus weniger schwerwiegende Folgen auf und die Lebensdauer ist l√§nger. √úbergewicht ist folglich – entgegen allgemein akzeptierter Annahmen – im Alter kein Risiko-, sondern ein Schutzfaktor.

Quelle:
Bouillanne O, Dupont-Belmont C, Hay P, Hamon-Vilcot B, Cynober L, Aussel C: Fat mass protects hospitalized elderly persons against morbidity and mortality. Am J Clin Nutr 2009;90:505-10

verfasst von am 24. September 2010 um 06:02

Was ist das?

DEBInet-Ern√§hrungsblog - √ľber uns

Unsere Autoren schreiben f√ľr Sie √ľber Aktuelles und Wissenswertes aus Ern√§hrungswissenschaft und Ern√§hrungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich f√ľr das Thema "Ern√§hrung" interessieren.

Sie k√∂nnen sich die Beitr√§ge per Newsletter zuschicken lassen oder diese √ľber RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

F√ľr die Schriftenreihe der Gesellschaft f√ľr Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (GRVS) wurden 222 unserer Blog-Artikel ausgew√§hlt. Das dabei entstandene Ern√§hrungs-Lesebuch ist 2017 im Pabst Science Publishers Verlag erschienen und steht Ihnen hier kostenlos zum Download zur Verf√ľgung

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2019 Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

3 Kommentare zu “√úbergewicht sch√ľtzt im Alter”

  1. Fräulein Schulze sagt:

    Da ich in einem Seniorenheim als Di√§tassistentin arbeite w√§re es Interessant zu wissen in welchem Rahmen wir von √ľbergewicht reden, da es von „normal“ √ľbergewichtig mit hin zur Adipositas alles sein k√∂nnte. Senioren sind auch in der BMI-Verteilung h√∂her eingrupiert (ab65 Jahre), so spricht man erst ab einem BMI von >30 √ľber √ľbergewicht.

    • Bouillanne et al. beziehen sich auf die Empfehlungen der WHO f√ľr den optimalen BMI-Bereich. (√úbergewicht: BMI ‚Č• 25 kg/m¬≤, Adipositas: BMI > 30 kg/m¬≤). Die 125 untersuchten Patienten schlie√üen sowohl √ľbergewichtige als auch zw√∂lf adip√∂se Menschen mit ein.

      √úbergewicht selbst wird nicht als Krankheit betrachtet, allerdings kann es andere Krankheiten mitbedingen.
      √úbergewicht sch√ľtzt im Alter II

  2. mandy sagt:

    Ich denke auch, dass √úbergewicht relativ betrachtet werden kann. Etwas √úbergewicht ist nicht schlimm, aber wenn man dann die 100kg Marke √ľberschritten hat, ist es was anderes, finde ich.

Kommentar abgeben zu: mandy