Umgang mit Lebensmittelallergien: Welche Bedeutung haben Persönlichkeitsmerkmale

Autor/in: , Redaktion: Dr. Bertil Kluthe
© Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

Freitag, 6. April 2018

Wissenschaftler der Universit√§t Otago (Neuseeland) haben untersucht, inwieweit bestimmte Pers√∂nlichkeitsmerkmale den Umgang mit allt√§glichen Problemen einer Lebensmittelallergie beeinflussen – mit unerwartetem Ergebnis…

„Diese Studie untersucht, ob individuelle Unterschiede in der Auspr√§gung der f√ľnf h√§ufigsten Pers√∂nlichkeitsmerkmale (Neurotizismus, Extravertiertheit, Offenheit, Vertr√§glichkeit und Gewissenhaftigkeit) einen Einfluss auf den Umgang mit Alltagsprobleme hat, die durch Lebensmittelallergien verursacht werden“, erl√§utert die Erstautorin der Studie, Dr. Tamlin Conner vom Department of Psychology.

An der Studie nahmen 108 Erwachsene mit einer diagnostizierten Lebensmittelallergie teil. Alle Probanden f√ľllten √ľber einen Zeitraum von 14 Tagen t√§glich einen Onlinefragebogen aus, der 25 t√§gliche Lebensmittelproblematiken, das Stresslevel der Probanden sowie deren Stimmung abfragte.

Interessanterweise f√ľhrte die Auswertung der Befragung zu anderen Ergebnissen als die Wissenschaftler im Vorfeld erwartet hatten. „Wir waren √ľberrascht, dass Neurotizismus nicht zu steigenden Problemen mit der Allergie f√ľhrte oder zu schlechterer Stimmung an Tagen mit mehr Allergieproblemen. Im Gegenteil: das Pers√∂nlichkeitsmerkmal Offenheit verursachte die meisten Probleme beim Umgang mit Lebensmittelallergien – beispielsweise Hungergef√ľhl, da m√∂glicherweise nicht genug „sicheres“ Essen zur Verf√ľgung steht oder dass nicht ausreichend angemessene Lebensmittel beim Einkauf gefunden werden k√∂nnen. Desweiteren entstanden √Ąngste bei gemeinschaftlichen Ereignissen, die Nahrungsmittel beinhalten oder weil man sich ausgeschlossen und fehlverstanden f√ľhlt“, beschreibt Dr. Connor. „Es scheint, dass die Anforderungen an das Leben mit Lebensmittelallergien (Vorsicht, Routine und Konsum bekannter Lebensmittel) in direktem Konflikt mit einer offenen Pers√∂nlichkeit stehen. Dem liegt zugrunde, dass offene Pers√∂nlichkeiten nach Erkundung, Vielfalt und neuen Erfahrungen streben“, deutet die Wissenschaftler ihre Beobachtungen.

Mit ihren neu gewonnenen Erkenntnissen m√∂chten Tamlin und ihre Kollegen Betroffenen helfen zu verstehen, wie sich ihre Pers√∂nlichkeit auf ihren Umgang mit Lebensmittelallergien auswirkt. „Offene“ Menschen k√∂nnten beispielsweise versuchen, ihr Verlangen nach Vielfalt in anderen Bereichen anstelle von Lebensmitteln auszuleben. Au√üerdem empfiehlt Dr. Tamilin Menschen mit diesem Pers√∂nlichkeitsmerkmal, „Reservelebensmittel“ mitzunehmen, um bei einem Verlangen danach spontan reagieren zu k√∂nnen.

Der Gesch√§ftsf√ľhrer der neuseel√§ndischen Allergiegesellschaft, Mark Dixon, begr√ľ√üte die Studie und ihre Ergebnisse: „Die Studie r√ľckt die Komplexit√§t, mit denen sich Erwachsene mit Lebensmittelallergien konfrontiert sehen, nicht nur in den neuseel√§ndischen, sondern auch in den individuellen Fokus. Es geht darum, Menschen dabei zu unterst√ľtzen ihre Pers√∂nlichkeitsmerkmale und deren Auswirkungen besser zu verstehen und den Umgang mit den Lebensmittelallergien zu optimieren. Langfristig kann somit die Lebensqualit√§t der Betroffenen verbessert werden“, fasst Dixon zusammen.

Die Studie wurde vor kurzem in der Fachzeitschrift „frontiers in Psychology“ ver√∂ffentlicht.

Quellen einblenden

verfasst von am 6. April 2018 um 12:02

Was ist das?

DEBInet-Ern√§hrungsblog - √ľber uns

Unsere Autoren schreiben f√ľr Sie √ľber Aktuelles und Wissenswertes aus Ern√§hrungswissenschaft und Ern√§hrungsmedizin. Die redaktionell aufbereiteten Texte richten sich nicht nur an Experten, sondern an alle, die sich f√ľr das Thema "Ern√§hrung" interessieren.

Sie k√∂nnen sich die Beitr√§ge per Newsletter zuschicken lassen oder diese √ľber RSS-Feed oder Twitter abonnieren.

F√ľr die Schriftenreihe der Gesellschaft f√ľr Rehabilitation bei Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten e.V. (GRVS) wurden 222 unserer Blog-Artikel ausgew√§hlt. Das dabei entstandene Ern√§hrungs-Lesebuch ist 2017 im Pabst Science Publishers Verlag erschienen und steht Ihnen hier kostenlos zum Download zur Verf√ľgung

Der "DEBInet-Ernährungsblog"
ist ein Projekt der


© 2010-2019 Kluthe-Stiftung Ern√§hrung und Gesundheit

- noch keine Kommentare -

Kommentar abgeben