Diabetische Folgeerkrankungen

Auch: Spätschäden, Folgeschäden

Erkrankungen, die bei längerer Diabetesdauer durch einen meist längere Zeit schlecht eingestellten Diabetes mellitus entstehen.

Zu den Diabetische Folgeerkrankungen zählen die vielfältigen Schädigungen der Nervenbahnen (Neuropathie) und Blutgefäße (Angiopathie). Letztere Erkrankung wirkt sich vor allem negativ auf Funktionen der Augen (Retinopathie) und der Nieren (Nephropathie) aus.

Im Anfangsstadium erkannte Diabetische Folgeerkrankungen k√∂nnen sich durch eine Normalisierung des Blutzuckers zur√ľckbilden. Bei fortgeschrittenen Sch√§digungen ist es das vorrangige Ziel, durch eine geeignete Therapie, einer strengen Blutzucker- und meist auch Blutdruck√ľberwachung, eine Zunahme der Sch√§den zu verhindern.

Die beste Vorbeugung gegen Folgeerkrankungen sind eine gute Blutzuckereinstellung, regelm√§√üige √úberpr√ľfung durch den Arzt oder ggf. Blutzuckerselbstkontrollen, eine gesunde Ern√§hrung (Diabetesdi√§t), regelm√§√üige k√∂rperliche Bewegung in Form eines Ausdauertrainings auf leichter bis mittlerer Belastungsstufe sowie die Vermeidung von √úbergewicht, Nikotin und Alkohol.

« Diabetiker Wein

» Diabetisches Koma