Gangrän

Auch: Gangraena, diabetische Gangrän, diabetischer Fuß

Gewebsuntergang infolge Minderdurchblutung in Kombination mit mechanischen Verletzungen. Die diabetische Gangr√§n betrifft vor allem die F√ľ√üe und weist trockene oder feuchte Gewebsver√§nderungen auf. Die Ursache liegt meist im gleichzeitigen Vorliegen einer Gef√§√ü- und einer Nervenerkrankung (Mikroangiopathie bzw. peripheren Neuropathie).

« Galactosediabetes

» Gegenregulationsdiabetes