Glucosidase-Hemmer

Orale Antidiabetika, die die Resorption von Kohlenhydraten verlangsamen und dadurch postprandiale Blutzuckeranstiege glätten.

Die Wirkung resultiert aus der Hemmung der f√ľr die Kohlenhydratspaltung verantwortlichen Enzyme (Glucosidasen).

Da Nebenwirkungen wie Bauchschmerzen, Blähungen und Durchfall beobachtet werden, muss mit einer geringen Dosis begonnen werden, die nach Verträglichkeit gesteigert werden kann. Die Einnahme sollte mit dem ersten Bissen der Mahlzeit erfolgen.

Glucosidase-Hemmer sollten nicht verordnet werden bei schwerer Niereninsuffizienz (Creatinin-Clearance < 25 ml/min) oder Darmerkrankungen mit deutlichen Verdauungs- und Resorptionsstörungen.

Zu den wichtigsten Vertretern zählen Acarbose und Miglitol.

« Glucosetoleranztest

» Glucosurie