Injektionsgeräte

Technische Hilfsmittel zum Spritzen von Insulin. Injektionsger√§te sehen einem F√ľllfederhalter sehr √§hnlich und tragen daher den englischen Namen "Pen". Sie werden heute vermehrt anstelle von Spritzen zur Injektion von Insulin gew√§hlt.

Injektionsger√§te bestehen aus einer Insulinpatrone (Insulinkartusche), einer auswechselbaren Insulinkan√ľle (Pennadel) und einem Dosierknopf, an dem die gew√ľnschte Insulinmenge eingestellt werden kann.

Bei den meisten Geräten muss das Einstechen in die Haut durch den Betroffenen selbst erfolgen. Es gibt auch Injektionsgeräte, bei denen die Pennadel auf Knopfdruck ins Unterhautfettgewebe gestochen wird.

Fertig- oder Einwegpens werden nach Gebrauch weggeworfen, w√§hrend bei den anderen Modellen die Insulinkartuschen ausgewechselt werden k√∂nnen. Injektionsger√§te gibt es f√ľr 150 oder 300 Einheiten Insulin, sowie mit unterschiedlichen Dosiertechniken.

« Impared Fasting Glucose

» Inselzellantik√∂rper