Anaphylaktischer Schock

Ein anaphylaktischer Schock mit Herz- und Kreislaufversagen kann als extremste, lebensbedrohliche Gegenwirkung auf eine allergische Reaktion vom Soforttyp (Allergie Typ I) eintreten.

Nach Allergen-Kontakt setzen Mastzellen und basophile Granulozyten den Botenstoff Histamin frei. Dieser bewirkt u. a. eine Gef√§√üdilatation und eine Abnahme des Herz-Minuten-Volumens. Dies f√ľhrt zu schweren Kreislaufbeeintr√§chtigungen (z. B. Kollaps) mit der m√∂glichen Folge von Bewusstseinsst√∂rungen.

Weitere Informationen dazu finden Sie im Kapitel Nahrungsmittelallergien.

« Anamnese

» Angina pectoris