Angina pectoris

Eine Angina pectoris (aus dem Lateinischen: Brustenge) entsteht bei einer Minderversorgung des Herzmuskels mit Sauerstoff. Diese kann bei Belastung aber auch bei Ruhe (z. B. bei psychischen Belastungen) auftreten.

Die Angina pectoris kann sich als Druckgef√ľhl, aber auch als Schmerz √§u√üern. Diese Symptome k√∂nnen auch in der linken Arm, den Kiefermuskel, den R√ľcken oder den Oberbauch ausstrahlen.

Angina pectoris ergibt sich meist aufgrund einer bereits bestehenden Arteriosklerose der herznahen Gefäße.

Ein Druck- oder Schmerzgef√ľhl in der Brust kann aber auch andere Ursachen haben (z. B. von der Wirbels√§ule ausstrahlende Beschwerden).

Weitere Informationen dazu finden Sie im Kapitel Fettstoffwechselstörungen.

« Anaphylaktischer Schock

» Anorexia nervosa