Blei

Giftiges Schwermetall, das sich im Körper anreichert (Kumulation). Es wird anstelle von Calcium und Magnesium im Knochengewebe abgelagert und beeinflusst die Blutbildung.

Bleivergiftungen äußern sich unter anderem durch Anämie, Schlaflosigkeit und Reizbarkeit. Bei Schwangeren kann es zu einer Schädigung des Fötus kommen.

Das Blei in unserer Umwelt und Nahrung stammt vor allem aus bleihaltigem Kraftstoff und M√ľllverbrennungsanlagen. Fr√ľher spielte auch die Verwendung von bleihaltigen Trinkwasserleitungen eine gro√üe Rolle.

In Lebensmitteln tierischer Herkunft wird Blei in höheren Konzentrationen nur in Innereien gefunden.

Durch sorgfältiges Waschen kann der Bleigehalt pflanzlicher Lebensmittel stark reduziert werden, da sich Blei hauptsächlich auf der Oberfläche ablagert.

« Blausucht

» Blutfette