Cholesterin (Cholesterol)

Fett√§hnliche Substanz. Sie wird ben√∂tigt f√ľr die Bildung von Gallens√§uren, Hormonen, Vitamin D und ist am Aufbau der Zellmembranen beteiligt.

Cholesterin kann im menschlichen Körper vor allem in Leber und Darm gebildet werden.

Mit der Nahrung wird Cholesterin nur √ľber tierische Lebensmittel aufgenommen, wobei Eier und Innereien besonders viel Cholesterin enthalten.

Ein zu hoher Cholesteringehalt im Blut (Hypercholesterinämie) fördert die Entstehung von Herz- und Kreislauf-Erkrankungen.

Einem √ľberh√∂hten Blutcholesterinspiegel kann durch eine fett- und cholesterinarme Ern√§hrung, die reich an Ballaststoffen und essentiellen Fetts√§uren ist, vorgebeugt werden.

Weitere Informationen zur Hypercholesterinämie finden Sie auf unserer Seite im Kapitel Fettstoffwechselstörungen

« Chlorierte Kohlenwasserstoffe

» Cholesterinspiegel