Fl√ľssignahrung

Ern√§hrungsform, bei der die N√§hrstoff- und Energiezufuhr lediglich durch die Zufuhr von fl√ľssigen Nahrungsmitteln erfolgt. Die Fl√ľssignahrung kommt v.a. bei Erkrankungen der Mundh√∂hle und der Speiser√∂hre sowie zur Vorbereitung auf Operationen zum Einsatz.

Als Fl√ľssignahrung werden neben Getr√§nken z.B. klare und gebundene Br√ľhen, Fleisch-, Gem√ľse- und Kartoffelsuppen sowie Milch- und Obstsuppen verwendet.

« Fl√ľssig Breiige Kost

» Fluor