Halbwertszeit (HWZ)

Allgemein: Die Zeit, in der die Hälfte einer Substanz abgebaut wird.

Bei radioaktiven Elementen ist die Halbwertszeit die Zeit, innerhalb der von der urspr√ľnglich vorhandenen Strahlung nur noch die H√§lfte vorhanden ist.

Als biologische Halbwertszeit bezeichnet man die Zeitspanne, in der die Hälfte einer Substanz, die in den Körper aufgenommen wurde, abgebaut oder wieder ausgeschieden wird.

Eine hohe biologische Halbwertszeit f√ľhrt zur Anh√§ufung (Kumulation) dieser Substanz (z.B. Blei) im K√∂rper.

« H√§moglobin

» Harns√§ure