Hungerstoffwechsel

Anpassung des normalen Stoffwechsels an den Hungerzustand.

Auch wenn keine Nahrung zugef√ľhrt wird, muss der Organismus seinen Energiebedarf decken. Dazu baut er zun√§chst seine Kohlenhydratvorr√§te (Glykogen) und dann seinen gr√∂√üten Energiespeicher, das Depotfett ab. Es wird aber auch immer lebensnotwendiges K√∂rpereiwei√ü eingeschmolzen. Diese Ver√§nderungen im Hungerzustand werden durch verschiedene Hormone gesteuert.

« Hungerkur

» Hyper