Mineralstoffe

Mineralstoffe sind essentielle anorganische N√§hrstoffe, die der Mensch √ľber seine Nahrung aufnehmen muss und die er f√ľr vielf√§ltige Funktionen ben√∂tigt.

Die Mineralstoffe werden in Mengenelemente und Spurenelemente eingeteilt. Mengenelemente sind im Körper in relativ großen Mengen vorhanden, Spurenelemente nur in geringen Mengen ("Spuren").

Zu den Mengenelementen gehören Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Chlorid, Phosphat und Schwefel.

Zu den Spurenelementen geh√∂ren unter anderem Eisen, Jod, Fluorid, Zink, Selen, Kupfer, Mangan, Chrom und Molybd√§n. Insgesamt gibt es √ľber 20 Spurenelemente.

Sehr oft wird der Begriff Mineralstoff gleichbedeutend f√ľr Mengenelement benutzt.

Bei bestimmten Erkrankungen werden sogenannte elektrolytdefinierte Diäten empfohlen.

« Milchzuckerunvertr√§glichkeit

» Molke