Mutterkorn

Auch: secale cornutum

Getreidek√∂rner (vor allem Roggen) k√∂nnen vom Mutterkornpilz (Claviceps purpurea) befallen werden. Dadurch bildet sich das Mutterkorn, ein hartes und bis zu 2,5 cm langes, schwarzviolettes korn√§hnliches Gebilde. Es w√§chst neben den normalen Getreidek√∂rnern aus der √Ąhre und enth√§lt sehr giftige Stoffe (Alkaloide).

Vergiftungen durch den Mutterkornpilz f√ľhren zu √úbelkeit, Kopfschmerzen, Kr√§mpfen, Kribbeln und St√∂rungen im Zentralnervensystem.

« Mutagen

» Mykotoxine