Prolin (Pro/P)

Strukturformel L-Prolin

Allgemeines

Bedarf

Für Prolin sind keine genauen Zufuhrempfehlungen vorhanden, da die Aminosäure nicht essentiell ist. Ihre Synthese ist aus Glutaminsäure und Ornithin möglich.

Vorkommen und Quellen

  • Fruchtsaft
  • Milch
  • Milchprodukte
  • Weizen

Funktionen und Wirkungen

In Form von Hydroxyprolin ist diese Aminosäure Bestandteil von Kollagen, eine wichtige Struktursubstanz von Knochen, Haut, Sehnen, Bändern und Bindegewebe. Um Hydroxyprolin bilden zu können, wird Vitamin C gebraucht.

« Probiotika

» Prophylaxe