Quecksilber

Schwermetall, dessen Dämpfe und Verbindungen sehr giftig sind.

Es wird im menschlichen Organismus gespeichert (Kumulation) und es kann zu einer chronischen Quecksilbervergiftung kommen. Diese √§u√üert sich in Unruhe, Zittern, Kr√§mpfen und L√§hmungen. In der Schwangerschaft kann Quecksilber zu einer Sch√§digung des F√∂tus f√ľhren.

Durch die industrielle Verwendung von Quecksilber, den Einsatz von quecksilberhaltigen Sch√§dlingsbek√§mpfungsmitteln und Batterien gelangen betr√§chtliche Mengen in den Boden und die Gew√§sser und von dort in die menschliche Nahrungskette. Besonders hohe Gehalte an Quecksilber finden sich in Fischen (insbesondere Thunfisch), Schweinenieren (√ľber Fischmehl als Tierfutter) und in bestimmten Pilzen.

» Quellstoffe