R√ľckst√§nde

Im Lebensmittel verbliebene Restmengen von Stoffen, die bei der Produktion des Lebensmittels eingesetzt wurden, um eine bestimmte Wirkung zu erzielen; z.B. R√ľckst√§nde von Pflanzenschutzmitteln, Tierarzneimitteln (Antibiotika).

« Rohmilch