Transfettsäuren

Transfettsäuren sind in der chemischen Struktur veränderte, mehrfach ungesättigte Fettsäuren.

Sie kommen in geringer Menge in Fleisch und in der Milch von Wiederk√§uern vor und entstehen auch bei der Umwandlung von pflanzlichen √Ėlen in Fette.

Physiologisch sind Transfetts√§uren in ihrer Wirkung als Nahrungsbestandteile wie ges√§ttigte Fetts√§uren einzustufen. Neben der Erh√∂hung der LDL-Cholesterinwerte werden vermutlich die HDL-Werte gesenkt, wodurch Transfetts√§uren zu den weniger w√ľnschenswerten Nahrungsbestandteilen z√§hlen.

Da der Anteil der Transfettsäuren bei 3-4 % der Gesamtkalorienaufnahme liegt, spielen sie in der Ernährung eine untergeordnete Rolle.

F√ľr eine gesunde Ern√§hrung sind in erster Linie der Fettgehalt, die Zusammensetzung der Fetts√§uren und Fettbegleitstoffe sowie der Frischezustand eines Lebensmittels ausschlaggebend und weniger der Gehalt an Transfetts√§uren.

« Toxizit√§t

» Trennmittel