Diabetes insipidus

Auch: Diabetes spurius, Wasserharnruhr

Krankhaftes Ausscheiden von hohen (bis 20 Liter) Urinmengen (Polyurie) und dadurch bedingter starker Durst (Polydipsie).

Die Ursache des Diabetes insipidus liegt entweder in einer mangelnden Konzentrationsf√§higkeit der Nieren (Diabetes insipidus renalis) oder in einem Mangel an Adiuretin (Diabetes insipidus centralis), das im Hypophysenhinterlappen gebildet wird und dessen Aussch√ľttung nach Operationen oder Traumata gest√∂rt sein kann.

Typische Symptome sind erhöhte Urinausscheidung, stark vermehrter Durst, trockene Haut und Schleimhäute, Obstipation (Verstopfung), Elektrolytstörungen, durstbedingte Schlafstörungen und Gereiztheit.

« Debre Toni Fanconi Syndrom

» Dialysat