Glomeruläre Filtration

Ma√ü f√ľr das Volumen des Prim√§rharns, das pro Zeiteinheit in den Nierenk√∂rperchen aus dem Plasma abfiltriert wird.

Die Einflussfaktoren auf die Zusammensetzung des Filtrats sind vor allem die Porengröße der Membran der Nierenkörperchen und die Teilchengröße der Substanzen.

Kleine Teilchen (z.B. Wasser, Natrium, Harnstoff, Kreatinin, Glucose) durchdringen zu 100% die Membran, gr√∂√üere Molek√ľle (v.a. Proteine) werden fast vollst√§ndig zur√ľckgehalten.

Die Glomeruläre Filtration eines erwachsenen Mannes entspricht ca. 125 ml/min (Frauen: ca. 110 ml/min). Daraus resultiert eine tägliches Filtratvolumen von ungefähr 180 l.

» Glomerulonephritis