Glomerulonephritis

Nierenentz√ľndung, bei der vorwiegend die Nierenk√∂rperchen (Glomeruli) betroffen sind. Als Ursache kommen v.a. Infektionen (z.B. Streptokokken) in Betracht.

Die Symptome einer Glomerulonephritis entsprechen denen eines grippalen Infektes (allgemeines Krankheitsgef√ľhl, Gliederschmerzen sowie Nierenschmerzen). Es kommt zur Ausscheidung von Blut und/oder Proteinen mit dem Urin. Weiterhin besteht die Tendenz zu Wassereinlagerungen (√Ėdeme) und Bluthochdruck. F√ľr die Therapie wird in der Regel ein Antibiotikum (v.a. Penicillin) eingesetzt. Die Glomerulonephritis heilt normalerweise vollst√§ndig aus.

« Glomerul√§re Filtration

» Glomerulosklerose