Isosthenurie

Auch: Harnstarre

vollst√§ndiger Verlust der Verd√ľnnungs- und Konzentrationsf√§higkeit der Nieren bei fortgeschrittener Niereninsuffizienz.

Der Funktionsausfall einzelner Nierenk√∂rperchen (Nephronen) f√ľhrt zu einem Dickenwachstum der anderen Nephronen, wodurch die Harnausscheidung zun√§chst konstant bleibt, bisweilen sogar leicht erh√∂ht ist. Mit fortschreitendem Gewebsuntergang kommt es zu einer beschleunigten Durchstr√∂men der Nephronen und dadurch zu einer verminderten Konzentrierung des Harns.

Die Isosthenurie tritt auf, wenn die glomeruläre Filtrationsrate weniger als 10% der normalen Nierenfunktion entspricht