Nephropathia gravidarum

Auch: Schwangerschaftsniere,

Oberbegriff f√ľr alle Nierenerkrankungen, die w√§hrend der Schwangerschaft auftreten. Die h√§ufigste Form der Nephropathia gravidarum stellt die sogenannte EPH-Gestose dar, die durch √Ėdeme (engl. edema), Eiwei√üausscheidung mit dem Urin (Proteinurie) und Bluthochdruck (Hypertonie) gekennzeichnet ist.

Die Therapie besteht in einer kochsalzarmen und kaliumreichen Ern√§hrung mit normalem Eiwei√ügehalt. Zur Vorbeugung der h√§ufig ab der zweiten Schwangerschaftsh√§lfte auftretenden Nierenentz√ľndungen empfiehlt sich eine Fl√ľssigkeitszufuhr von mindestens 1,5l pro Tag.

« Nephrocalcinose

» Nephrotisches Syndrom