Schrumpfniere

Auch: Nephrozirrhose

Verkleinerung der Niere, die durch die Umwandlung von funktionsfähigen Nephronen (Funktionseinheit der Nieren) in Bindegewebe ausgelöst wird.

Die primäre Schrumpfniere tritt als Folge einer Arteriosklerose, die sekundäre Schrumpfniere im Endstadium einer Glomerulo- bzw. Pyleonephritis auf.

Die Schrumpfniere ist eine häufige Ursache eines arteriellen Bluthochdrucks. Symptome einer Urämie (Harnvergiftung) treten in der Regel nur bei beidseitigem Befall und längerer Krankheitsdauer auf.

« Saluretika

» Schwedendi√§t