Apfel-Quarkkuchen

3.5 von 5 Sternen3.5 bei 3 Stimmen)

Autor/in: klinik-hohenfreudenstadt

Rezeptkategorien:

Desserts-Süßspeisen, Kuchen

Zutaten für 16 Portionen

Menge Einheit Lebensmittel
300 Gramm geschälte Äpfel (oder Aprikosen)
500 Gramm Magerquark
3 Stücke Eier
60 Gramm Butter oder Margarine
50 Gramm Weizengriess
35 Gramm Puddingpulver (Vanille- oder Sahnegeschmack)
0,5 Teelöffel Backpulver
Zitronensaft und etwas Schale, Vanillesüßstoff, Prise Salz

Inhaltsstoffe / Nährwertangaben pro Portion

kcal: 88
Eiweiß: 5,7 g
Fett: 4,1 g
Kohlenhydrate: 6,5 g
Alkohol: 0,0 g
BE: 0.5
FPE: 0,6

Zubereitung

Als erstes trennen Sie Eiweiß und Eigelb. Danach rühren Sie die Margarine (oder Butter), Zitronensaft und -schale, das Eigelb und den Süßstoff schaumig. Geben Sie nun Quark, Puddingpulver, Grieß, Backpulver und Salz dazu und rühren Sie alles glatt.

Die Äpfel werden nun gewürfelt und das Eiweiß steif geschlagen. Anschließend heben Sie alles vorsichtig unter den Teig. Je nach Geschmack das Ganze eventuell nachsüßen.

Zum Schluss den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen (am besten eignet sich eine Form mit 24 cm Durchmesser).

Ofen auf 180°C vorheizen. Backzeit: 45 Minuten, anschließend 10 Minuten ruhen lassen.

Rezept bewerten

(1 = weniger gut; 5 = super)