Baby-Steinbutt in Kräuter-Salzteig

- Rezept noch nicht bewertet -

Autor/in: milchland-bayern.de

Rezeptkategorien:

Backofen, calciumreich, festlich, Fisch und Meeresfrüchte

Zutaten für 4 Portionen

Bild von Baby-Steinbutt in Kräuter-Salzteig
Menge Einheit Lebensmittel
1 Kilo Baby-Steinbutt (2 kleine/küchenfertig)
3 kleine Knoblauchzehen
250 Gramm Rosmarin
250 Gramm Thymian
250 Gramm Petersilie frisch
800 Gramm grobes Meersalz
800 Gramm Mehl
360 Milliliter Wasser
200 Milliliter Fischfond
100 Milliliter Weißwein
200 Milliliter bayerische Sahne
160 Gramm Austernpilze
250 Gramm Schnittlauch
80 Gramm Möhren
Salz, Pfeffer

Inhaltsstoffe / Nährwertangaben pro Portion

kcal: 1284
Eiweiß: 83,6 g
Fett: 24,1 g
Kohlenhydrate: 166,7 g
Alkohol: 2,1 g
BE: 14.0
FPE: 5,5

Zubereitung

Steinbutt waschen und trocknen. Knoblauch schälen, fein hacken. Kräuter waschen, trocknen und ebenfalls hacken. Meersalz, Mehl und Kräuter mit dem Wasser zu einem festen Teig verkneten. Im Kühlschrank - am besten über Nacht - ruhen lassen.

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen (Umluft 200 Grad). Teig 5 mm dick ausrollen, jeden Fisch einzeln darin einpacken. Das Paket so formen, dass man den Fisch gut erkennt. Kühl stellen und bei Bedarf mit etwas verdünntem Eigelb einstreichen. Im Ofen 30 Minuten backen.

Währenddessen Pilze putzen, Schnittlauch waschen, trocknen und fein schneiden. Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden, kurz blanchieren. Fischfond und Weißwein zusammen sehr stark einkochen. Sahne dazugeben und einkochen bis die Soße sämig ist. Austernpilze mit der Butter 5 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen und kurz vor Schluss Möhrenwürfel und Schnittlauch dazugeben. Pilze in die Sahnesoße geben.

Steinbutt aus dem Ofen nehmen, den Teigdeckel am Rand aufschneiden, am Tisch vor dem Gast öffnen und tranchieren. Fischfilets mit Austernpilzen servieren.

Tipp: Dazu passen Salzkartoffeln oder Bandnudeln.

Rezept bewerten

(1 = weniger gut; 5 = super)