Gedeckter Apfelkuchen

4.0 von 5 Sternen4.0 bei 6 Stimmen)

Autor/in: klinik-hohenfreudenstadt

Rezeptkategorien:

Backofen, Kuchen

Zutaten für 16 Portionen

Menge Einheit Lebensmittel
Boden
300 Gramm feines Dinkel- oder Weizenvollkornmehl
1 Teelöffel Weinsteinbackpulver
100 Gramm Akazienhonig
1 Stück Ei
100 Gramm Butter
2 Esslöffel Semmelbrösel
 
Belag
1000 Gramm Äpfel
200 Gramm Magerquark
100 Gramm Zitronensaft
etwas Zitronenschale
50 Gramm eingeweichte Rosinen
50 Gramm geriebene Haselnüsse
2 Esslöffel Akazienhonig
1 Stück Eigelb

Inhaltsstoffe / Nährwertangaben pro Portion

kcal: 234
Eiweiß: 5,6 g
Fett: 8,5 g
Kohlenhydrate: 31,1 g
Alkohol: 0,0 g
BE: 2.5
FPE: 1,0

Zubereitung

Boden:
Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und mit dem Honig sowie Ei und kalter Butter gut verkneten. 2/3 des Teiges ausrollen und in eine Springform mit Backpapier geben, dabei einen 3 cm hohen Rand hochziehen. Den Boden mit Semmelbröseln bestreuen.

Belag:
Die Äpfel waschen, vierteln und vom Kerngehäuse befreien. Anschließend fein raspeln und mit dem Magerquark vermischen. Die Masse mit Zitronensaft und -schale abschmecken. Die eingeweichten Rosinen und Haselnüsse zugeben. Mit Akazienhonig abschmecken. Die Apfelmasse in die Springform füllen.

Den restlichen Teig in der Größe der Backform ausrollen und den Apfelkuchen damit abdecken. Mit dem Eigelb bestreichen und mit einer Gabel gitterförmige Verzierungen in die Teigdecke ritzen. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen bei circa 200 Grad 40 Minuten backen.

Rezept bewerten

(1 = weniger gut; 5 = super)