Gebratene Lammkeule mit Petersilien-Käse-Kruste

- Rezept noch nicht bewertet -

Autor/in: milchland-bayern.de

Rezeptkategorien:

calciumreich, festlich, Fleisch und Wild

Zutaten für 4 Portionen

Bild von Gebratene Lammkeule mit Petersilien-Käse-Kruste
Menge Einheit Lebensmittel
Für den Braten
1000 Gramm Lammkeule (ohne Knochen)
1 Esslöffel bayer. Butterschmalz
1 Bund Petersilie
1 Stück Knoblauchzehe
100 Gramm Paniermehl
100 Milliliter bayer. Milch
50 Milliliter Olivenöl
1 Teelöffel Fenchelsamen
80 Gramm bayer. Parmesan, gerieben
Pfeffer
Für die Sauce
150 Milliliter Rotwein
150 Milliliter Kalbsfond
100 Gramm kalte bayer. Butter

Inhaltsstoffe / Nährwertangaben pro Portion

kcal: 855
Eiweiß: 61,2 g
Fett: 56,6 g
Kohlenhydrate: 19,7 g
Alkohol: 3,1 g
BE: 1.5
FPE: 7,5

Zubereitung

Ofen auf 200° C vorheizen (180° C Umluft). Einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen. Bohnen waschen, putzen, mit Bohnenkraut bissfest kochen, abgießen und kalt abschrecken.

Für die Sauce Rotwein und Kalbsfond auf ein Viertel einkochen.

Petersilie waschen, trockenschütteln und fein hacken. Knoblauch schälen und hacken. Paniermehl mit Milch, Olivenöl, Fenchelsamen, Petersilie, Knoblauch und geriebenem Parmesan krümelig verkneten.

Lammkeule in ihre vier Teile zerlegen, in Butterschmalz von allen Seiten anbraten, mit Pfeffer und Salz würzen.
Die Kräutermasse gleichmäßig auf den Fleischstücken verteilen. In einem großen Bräter oder auf einem geölten Blech 20 Minuten im Ofen garen.

Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen, bis sie zu schäumen beginnt. Bohnen dazugeben und 2-3 Minuten dünsten.

Rotweinreduktion aufkochen, vom Herd nehmen. Die kalte Butter in kleinen Stückchen in die Sauce schlagen.

Fleisch aus dem Ofen nehmen und kurz ruhen lassen. In der Zwischenzeit die grünen Bohnen auf Teller verteilen. Das Fleisch in Scheiben schneiden, ebenfalls verteilen und mit der Rotweinbutter servieren.

Tipp: Zu diesem klassischen Gericht passt Kartoffelgratin besonders gut.

Rezept bewerten

(1 = weniger gut; 5 = super)