Geräucherte Forelle mit Meerrettichsalat und Roter Bete

- Rezept noch nicht bewertet -

Autor/in: milchland-bayern.de

Rezeptkategorien:

calciumreich, Fisch und Meeresfrüchte, Salate

Zutaten für 4 Portionen

Bild von Geräucherte Forelle mit Meerrettichsalat und Roter Bete
Menge Einheit Lebensmittel
250 Gramm Forellenfilet geräuchert
100 Gramm Meerrettichwurzel
200 Gramm bayer. Sauerrahm
2 Esslöffel Sonnenblumenöl
500 Gramm Rote Beete
0,2 Bund Petersilie
Pfeffer

Inhaltsstoffe / Nährwertangaben pro Portion

kcal: 284
Eiweiß: 13,4 g
Fett: 17,6 g
Kohlenhydrate: 15,2 g
Alkohol: 0,0 g
BE: 1.5
FPE: 2,1

Zubereitung

Meerrettich schälen und reiben, mit Sauerrahm und Öl vermischen, salzen und ziehen lassen. Rote Bete Knollen in einem Topf mit Salzwasser und ½ TL Kümmel je nach Größe 30-45 Minuten weich kochen. Abgießen, etwas abkühlen und - am besten mit Handschuhen - schälen. Die Knollen in 1 cm große Würfel schneiden, pfeffern. Petersilie grob hacken. Die Forellenfilets bei 100 °C im Backofen leicht erwärmen. Meerrettichrahm auf vier Tellern verteilen, zuerst die Rote Bete und dann die Forellenfilets darauf arrangieren und mit Petersilie bestreuen.

Tipp:
Zusammen mit neuen Kartoffeln wird diese fränkische Vorspeise zu einem leichten Mittagsgericht.

Rezept bewerten

(1 = weniger gut; 5 = super)