Melonen-Romana-Salat

- Rezept noch nicht bewertet -

Autor/in: milchland-bayern.de

Rezeptkategorien:

calciumreich, Salate

Zutaten für 4 Portionen

Menge Einheit Lebensmittel
1 Stück Netzmelone- oder Charentais-Melonen
0,5 Esslöffel Zitronensaft
60 Milliliter Olivenöl
400 Gramm bayerischer Quark Halbfettstufe
80 Gramm bayerischer Crème fraiche
1 Teelöffel Senf
1 Stück Schalotte
1 Bund Koriander
1 Stück milde Peperonischote
0,5 Stück Romanasalat
1,5 Bund Löwenzahn oder Rucola
Salz, Peffer, gemahlene Fenchelsamen

Inhaltsstoffe / Nährwertangaben pro Portion

kcal: 336
Eiweiß: 14,1 g
Fett: 28,3 g
Kohlenhydrate: 5,5 g
Alkohol: 0,0 g
BE: 0.5
FPE: 3,1

Zubereitung

Die Netzmelone halbieren, Kerne herauskratzen. Mit einem Kugelausstecher möglichst viele Kugeln aus der Melone ausstechen. Das Fruchtfleisch über einem kleinen Topf mit der Hand auspressen, den Saft bis auf 2 EL einkochen.

Den Melonensaft mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und einer Prise gemahlenen Fenchelsamen kräftig würzen und mit 30 ml Olivenöl verrühren. Die Salatsauce beiseite stellen.

Quark mit dem restlichen Öl, Crème fraîche und Senf verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kühl stellen.

Schalotten schälen und sehr fein schneiden, Koriander waschen und trockenschütteln, die Blättchen abzupfen. Peperoni ebenfalls waschen und fein schneiden.

Romanasalat und Löwenzahn/Ruccola putzen, waschen und trockenschleudern. Den Salat mit dem Melonendressing anmachen und auf Teller verteilen.

Eine große Nocke Quarkcrème darauf setzen und mit Schalotten, Koriander und Peperoni bestreuen. Mit Melonenkugeln dekorieren und mit geröstetem Weißbrot servieren.

Tipp: Dazu passt sehr gut gebratenes oder gegrilltes Lammfleisch aus Rücken oder Keule.

Rezept bewerten

(1 = weniger gut; 5 = super)