Quark-Aprikosen-Strudel

5.0 von 5 Sternen5.0 bei 2 Stimmen)

Autor/in: milchland-bayern.de

Rezeptkategorien:

Backofen, calciumreich, Desserts-Süßspeisen

Zutaten für 4 Portionen

Menge Einheit Lebensmittel
Für den Teig
250 Gramm Mehl
1 Esslöffel Öl
140 Milliliter lauwarmes Wasser
Für die Füllung
600 Gramm bayer. Magerquark
5 Stücke Eier
60 Gramm bayer. Butter
100 Gramm Zucker
500 Gramm Aprikosen
Außerdem
40 Gramm zerlassenes bayer. Butterschmalz
Mehl

Inhaltsstoffe / Nährwertangaben pro Portion

kcal: 802
Eiweiß: 34,7 g
Fett: 33,1 g
Kohlenhydrate: 86,1 g
Alkohol: 0,0 g
BE: 7.0
FPE: 4,4

Zubereitung

Das Mehl sieben und mit einer Prise Salz, Öl und Wasser zu einem geschmeidigen Strudelteig verarbeiten.

Mit Frischhaltefolie bedecken und an einem warmen Ort 1 Stunde ruhen lassen.

Den Quark in einem Tuch leicht ausdrücken. Die Eier trennen. Das Eigelb mit der Butter und dem Zucker schaumig rühren. Dann den Quark unterrühren.

Die Aprikosen in 2 cm große Stücke schneiden und mit 1 Teelöffel Mehl bestäuben (verhindert das Absinken der Aprikosen beim Backen).

Das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Den Eischnee und die Aprikosen unter die Quarkmasse heben.

Den Strudelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche hauchdünn ausziehen. Die Quark-Aprikosen-Masse nicht zu dick darauf verteilen.

Den Strudel vorsichtig aufrollen und in eine Form z.B. Kasserolle, legen. Den Strudel mit dem Butterschmalz bestreichen und im auf 200° C vorgeheizten Backofen etwa 20 Minuten backen.

Portionsweise warm oder kalt mit je einer Kugel Pistazieneis servieren.

Rezept bewerten

(1 = weniger gut; 5 = super)