Zwiebelfleisch mit Sauerkraut und Klößen

3.0 von 5 Sternen3.0 bei 5 Stimmen)

Autor/in: klinik-hohenfreudenstadt

Rezeptkategorien:

Backofen, Fleisch und Wild

Zutaten für 4 Portionen

Menge Einheit Lebensmittel
500 Gramm Schweinesteak
50 Gramm Speck
6 Stücke Zwiebeln
500 Gramm Kartoffeln
800 Gramm Sauerkraut, Konserve
100 Gramm Vollkornmehl
1 Stück Ei
2 Scheiben Weißbrot
2 Lorbeerblätter, Knoblauchzehe, Senf
Salz, Pfeffer

Inhaltsstoffe / Nährwertangaben pro Portion

kcal: 481
Eiweiß: 41,3 g
Fett: 10,1 g
Kohlenhydrate: 47,3 g
Alkohol: 0,0 g
BE: 4.0
FPE: 2,6

Zubereitung

Schneiden Sie das Kammfleisch in Scheiben und bestreichen Sie es mit etwas Senf. Das Ganze nach Geschmack salzen und pfeffern.

Die Zwiebeln werden in Scheiben geschnitten und ca. 5 Scheiben auf den Boden einer Jenaer Glasform gelegt.

Darauf legen Sie nun abwechselnd erst das Fleisch und dann eine Schicht Zwiebeln, wobei die letzte Schicht aus Zwiebeln bestehen sollte.

Das Ganze wird zugedeckt und ca. 1 Stunde bei 175 °C in der Backröhre gegart (ohne Öl und Fett).

Für das Sauerkraut werden Zwiebeln kleingehackt und der Schinkenspeck angebraten. Geben Sie diese Zutaten in einen Topf zum Sauerkraut und verfeinern Sie alles mit den Lorbeerblättern.

Dünsten Sie das Sauerkraut nun für ca. 30 min.

Danach garen Sie die Kartoffeln für die Klöße in leicht gesalzenem Wasser. Lassen Sie sie etwas abkühlen und reiben Sie sie anschließend. Geben Sie dann das Mehl, das Ei und etwas Salz dazu und verrühren Sie das Ganze.

Formen Sie daraus 4 große oder 8 kleine Klöße und drücken Sie in die Mitte jedes einzelnen 2-3 geröstete Weißbrotwürfel.

Zum Schluss werden die Klöße in kochendes Salzwasser gelegt, bis sie nach oben treiben. Anschließend noch ca. 10 min in heißem Wasser ziehen lassen.

Rezept bewerten

(1 = weniger gut; 5 = super)