Pellkartoffeln mit Radieschenquark

3.5 von 5 Sternen3.5 bei 7 Stimmen)

Autor/in: klinik-hohenfreudenstadt

Rezeptkategorien:

calciumreich, fettarm, hühnereiweißfrei, Kartoffeln, kochsalzarm, vegetarisch

Zutaten für 4 Portionen

Menge Einheit Lebensmittel
750 Gramm Magerquark
10 Esslöffel Saure Sahne, 10 % Fett
10 Esslöffel Milch, 1,5 % Fett
10 Gramm Mineralwasser
etwas Pfeffer
etwas Cayennepfeffer
2 Bund Radieschen
800 Gramm Pellkartoffeln
etwas Petersilie

Inhaltsstoffe / Nährwertangaben pro Portion

kcal: 375
Eiweiß: 32,5 g
Fett: 5,8 g
Kohlenhydrate: 42,6 g
Alkohol: 0,0 g
BE: 3.5
FPE: 1,8

Zubereitung

Gleichmäßig große Kartoffeln waschen und bürsten. Einen Topf ca. 1-2 cm hoch mit Wasser befüllen, die Kartoffeln hineingeben. Die unterste Lage sollte nicht ganz mit Wasser bedeckt sein. Die Kartoffeln auf höchster Stufe ankochen dann bei reduzierter Wärme 20-25 Minuten garen lassen, dann den Herd ausschalten und die Nachwärme zum Fertiggaren nutzen. Das Kartoffelwasser abschütten.

Den Quark mit Saurer Sahne, Milch sowie Mineralwasser cremig rühren, mit Pfeffer und Cayennepfeffer abschmecken.

Die Radieschen waschen, putzen, fein raspeln und unter den Quark geben.

Die Pellkartoffeln pellen, mit Petersilie bestreuen und mit dem Quark servieren.

Rezept bewerten

(1 = weniger gut; 5 = super)