Wirsingroulade an Zwiebelsoße

4.0 von 5 Sternen (√ė 4.0 bei 6 Stimmen)

Autor/in: klinik-hohenfreudenstadt

Rezeptkategorien:

ballaststoffreich, Fleisch und Wild, Saucen, Winter

Zutaten f√ľr 4 Portionen

Menge Einheit Lebensmittel
80 Gramm Zwiebeln
120 Gramm Karotten
80 Gramm Sellerie
80 Gramm Lauch
40 Gramm Semmelbrösel
1 St√ľck Ei
120 Gramm geriebener Hartkäse (30 % Fett i.Tr.)
120 Gramm Wirsingblätter
1 Esslöffel Margarine
Soße
200 Milliliter Gem√ľsebr√ľhe ( selbst hergestellt)
40 Milliliter Milch, 1,5 % Fett
40 Gramm Zwiebeln
16 Gramm Weizenmehl Typ 1050
Muskat, frisch gemahlener Pfeffer, Paprika
10 Gramm Petersilie

Inhaltsstoffe / Nährwertangaben pro Portion

kcal: 248
Eiweiß: 16,5 g
Fett: 11,9 g
Kohlenhydrate: 16,4 g
Alkohol: 0,0 g
BE: 1.5
FPE: 1,7

Zubereitung

Die Wirsingblätter vom Strunk lösen, waschen und im kochenden Wasser etwa 1 Minute blanchieren.

F√ľllung:
Zwiebel sch√§len, halbieren und in kleine W√ľrfel schneiden. Die Karotte waschen, sch√§len und raspeln, den Sellerie waschen, sch√§len und raspeln, den Lauch l√§ngs halbieren, waschen und in feine Streifen schneiden. Das kleingeschnittene Gem√ľse, Semmelbr√∂sel, Eier und den K√§se gut vermischen. Kleine Portionen in die Wirsingbl√§tter f√ľllen, Bl√§tter zusammen rollen und mit Holzst√§bchen feststecken.

Die Margarine in der Pfanne erhitzen und die Rouladen von allen Seiten kr√§ftig anbraten, mit Gem√ľsebr√ľhe abl√∂schen und etwa 20 Minuten garen lassen. Die Rouladen heraus nehmen und warm stellen. Die zweite Zwiebelmenge ebenfalls in kleine W√ľrfel schneiden.

Die Milch und Zwiebeln in den Sud einr√ľhren. Das Weizenmehl mit wenig kaltem Wasser anr√ľhren, die So√üe damit abbinden, zum Schluss mit den Kr√§utern und Gew√ľrzen abschmecken.



Rezept bewerten

(1 = weniger gut; 5 = super)