Apfelstrudel

3.0 von 5 Sternen3.0 bei 17 Stimmen)

Autor/in: klinik-hohenfreudenstadt

Rezeptkategorien:

Backofen, Desserts-Süßspeisen, fettarm, Kuchen, preiswert

Zutaten für 12 Portionen

Bild von Apfelstrudel
Menge Einheit Lebensmittel
Teig
250 Gramm Weizenmehl Type 405
50 Gramm Margarine
125 Gramm lauwarmes Wasser
 
Füllung
1200 Gramm Äpfel
3 Stücke Zitrone
40 Gramm Zucker
Zimt
ggf. Süßstoff zum Nachsüßen
10 Gramm Margarine

Inhaltsstoffe / Nährwertangaben pro Portion

kcal: 194
Eiweiß: 2,6 g
Fett: 4,4 g
Kohlenhydrate: 33,4 g
Alkohol: 0,0 g
BE: 3.0
FPE: 0,5

Zubereitung

Das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben. Das lauwarme Wasser in die Mitte des Mehles rühren und vom Rand nach und nach das Mehl dazunehmen. Zuletzt das flüssige, aber nicht zu heiße Fett dazugeben. Den Teig gut verkneten, anschließend den Teig längere Zeit schwungvoll auf die Arbeitsfläche schlagen, bis er geschmeidig und glänzend ist. Den Teig zum Ruhen mit erwärmten Wasser bestreichen. Eine Metallschüssel erwärmen und über den Teig geben. Den Teig anschließend 30 Minuten ruhen lassen.

Den Strudelteig auf einem bemehltem Tuch mit einem Wellerholz zunächst vorsichtig zu einem Rechteck ausrollen, dann unter den Teig fassen und von der Mitte aus den Teig über den Handrücken möglichst dünn ausziehen.

Die Zitronen auspressen.

Die Äpfel waschen, schälen, grob raspeln, sofort mit dem Zitronesaft, Rosinen und dem Zucker sowie dem Zimt vermengen. Die Apfelmasse auf den Teig streichen und mit Hilfe des Tuches zusammenrollen. Ein Backblech mit Backtrennpapier auslegen. Den Teig auf das Backblech legen, mit der Margarine bestreichen und bei 200° C ca. 35 Minuten backen.

Rezept bewerten

(1 = weniger gut; 5 = super)