Gemüsebrühe mit Gemüseeinlage

5.0 von 5 Sternen5.0 bei 2 Stimmen)

Autor/in: klinik-hohenfreudenstadt

Rezeptkategorien:

cholesterinarm, fettarm, Suppen und Eintöpfe, vegetarisch, zusatzstofffrei

Zutaten für 4 Portionen

Menge Einheit Lebensmittel
1000 Milliliter Gemüsebrühe (selbst hergestellt)
40 Gramm Mohrrrübe
40 Gramm Knollensellerie
40 Gramm Poree
40 Gramm Zucchini
10 Gramm Petersilie
5 Gramm Liebstöckel
frisch gemahlener Pfeffer
Muskat

Inhaltsstoffe / Nährwertangaben pro Portion

kcal: 14
Eiweiß: 0,8 g
Fett: 0,1 g
Kohlenhydrate: 1,7 g
Alkohol: 0,0 g
BE: 0.0
FPE: 0,0

Zubereitung

Die Möhren gut waschen, mit einem Sparschäler schälen und in feinste Würfelchen schneiden.

Vom Sellerie die Blattstengel und kleinen Wurzeln entfernen und unter fließendem Wasser mit einer Gemüsebürste gut reinigen. Den Sellerie schälen, sofort in gesäuertes Wasser legen. Die Sellerieknolle mit einer Brotschneidemaschine in sehr feine Scheiben aufschneiden, anschließend in feine Würfel schneiden.

Vom Lauch die groben grünen Blattscheiden und Wurzeln abschneiden. Den Lauch längs durchschneiden, die Hälften unter fließendem Wasser waschen, dabei das Wasser von dem Wurzelende her einlaufen lassen, damit der Sand herausgespült werden kann, dann feinste kurze Streifen schneiden.

Das Öl in einen Topf geben. Die Gemüsewürfel im Rapsöl farblos anschwitzen, mit der Gemüsebrühe aufgießen und 10-15 Minuten garen.

Die Kräuter fein hacken und zugeben. Mit Pfeffer, Muskat und Paprika abschmecken.

Rezept bewerten

(1 = weniger gut; 5 = super)