Hausgemachter Gemüsestrudel

4.0 von 5 Sternen4.0 bei 8 Stimmen)

Autor/in: klinik-hohenfreudenstadt

Rezeptkategorien:

Backofen, harnsäurearm, vegetarisch

Zutaten für 4 Portionen

Bild von Hausgemachter Gemüsestrudel
Menge Einheit Lebensmittel
Teig
250 Gramm Weizenvollkornmehl
125 Gramm Wasser
50 Gramm Margarine
wenig Rapsöl zum Bestreichen des Teiges
 
Füllung
1 Teelöffel Rapsöl
250 Gramm Mohrrübe
250 Gramm Knollensellerie
250 Gramm Kohlrabi
250 Gramm Zucchini
100 Gramm Gemüsebrühe selbst hergestellt
80 Gramm Edamer Dreiviertelfettstufe
20 Gramm Vollkornschrot
Curry
gepresster Knoblauch
schwarzer Pfeffer aus der Pfeffermühle

Inhaltsstoffe / Nährwertangaben pro Portion

kcal: 457
Eiweiß: 16,1 g
Fett: 15,8 g
Kohlenhydrate: 57,6 g
Alkohol: 0,0 g
BE: 5.0
FPE: 2,1

Zubereitung

Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, lauwarmes Wasser in die Mitte des Mehles rühren, und vom Rand nach und nach Mehl dazunehmen. Zuletzt die flüssige, aber nicht heiße Margarine zugießen einen kleinen Teil Margarine zurückbehalten. Den Teig gut kneten, dann über längere Zeit auf die Arbeitsplatte schlagen, bis der Teig glänzend und geschmeidig ist. Den Teig mit der restlichen Margarine bestreichen und an einem warmen Ort 25-30 Minuten ruhen lassen (ggf. Metallschüssel erwärmen und über den Teig stülpen).

In der Zwischenzeit das Gemüse waschen, schälen und fein raspeln.

Das Fett in einer geräumigen Pfanne oder einem Topf erhitzen und das Gemüse darin andünsten, kräftig mit den Gewürzen abschmecken.

Ein sauberes Tuch mit Mehl bestreuen.

Den Strudelteig mit einem Wellholz soweit wie möglich zu einem Rechteck ausrollen, dann von der Mitte aus mit dem Handrücken möglichst dünn ausziehen.

Das Gemüse auf dem Strudelteig verteilen, die Teigränder einschlagen, das Tuch von der breiten Seite anheben, damit sich der Teig von selbst aufrollt. Die Teigrolle auf ein mit Backtrennpapier ausgelegtes Blech legen. Im vorgeheizten Backofen bei 220 C 35-40 Minuten backen.

Rezept bewerten

(1 = weniger gut; 5 = super)