Rinderroulade in Rotweinsauce

4.5 von 5 Sternen4.5 bei 2 Stimmen)

Autor/in: klinik-hohenfreudenstadt

Rezeptkategorien:

festlich, Fleisch und Wild, kochsalzarm

Zutaten für 4 Portionen

Bild von Rinderroulade in Rotweinsauce
Menge Einheit Lebensmittel
400 Gramm Rinderrouladen
frisch gemahlener Pfeffer
Paprika
80 Gramm Zwiebel
1 Esslöffel Senf
10 Gramm Speck
40 Gramm Gewürzgurke
600 Milliliter Gemüsebrühe, selbst hergestellt
1 Esslöffel Rapsöl
10 Gramm Küchenkräuter
15 Gramm Weizenvollkornmehl
2 Esslöffel Rotwein
wenig kaltes Wasser zum Glattrühren des Mehles

Inhaltsstoffe / Nährwertangaben pro Portion

kcal: 188
Eiweiß: 21,9 g
Fett: 8,6 g
Kohlenhydrate: 4,0 g
Alkohol: 0,6 g
BE: 0.5
FPE: 1,7

Zubereitung

Die Fleischscheiben waschen, trocken tupfen, mit frisch gemahlenem Pfeffer und Paprika bestreuen.

Anschließend mit Senf bestreichen.

Den Speck, die Zwiebel und die Gurke in feine, lange Streifen schneiden, auf den Rouladen verteilen. Die Kräuter waschen und grob hacken, ebenfalls auf den Rouladen verteilen. Die Rouladen aufrollen und mit Rouladennadeln fixieren.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Roluaden darin von allen Seiten gut anbraten. Anschließend mit Gemüsebrühe angießen und 50-70 Minuten im geschlossenen Behälter schmoren lassen.

Die Rouladen herausnehmen, den Fond auf 400 ml aufgießen.

Das Mehl mit wenig kaltem Wasser glattrühren, zum Fond geben, nochmals aufkochen, den Rotwein hinzugeben und abschmecken.

Rezept bewerten

(1 = weniger gut; 5 = super)