DEBInet-Terminkalender

Fortbildungen/Termine in Ernährungsmedizin und -wissenschaft

Kalender

Untenstehend finden Sie eine Auswahl (derzeit 50 Termine) von Fort- und Weiterbildungen, Kongressen in Ernährungsmedizin und Ernährungswissenschaft sowie verwandten Disziplinen. Durch den Filter können Sie die Termine nach Ihren Bedürfnissen eingrenzen. Wenn Sie eine Veranstaltung ausrichten und/oder eintragen möchten, können Sie den Termin für diese Seite vorschlagen.

Details für alle Termine auf / zu

Filter ausblenden

bis


Juli 2016

30.07.2016 - 04.08.2016, Köln
Beschreibung:
Voraussetzungen:

Keine speziellen Vorkenntnisse erforderlich. Neugierde und Interesse an den Ausbildungsinhalten sowie aktives Einbringen in den Unterrichtsablauf erwünscht.
Inhalt:

Mit der modular aufgebauten Ausbildung zum Food Coach können Sie als Trainer, Therapeut oder Gesundheitsberater Ihr Wissensportfolio in den Bereichen angewandter Ernährungswissenschaft, Gewichtsmanagement, Sporternährung und Orthomolekularer Ernährung qualitativ erweitern. In 4 thematisch unabhängigen Modulen entwickeln Sie ein neues Expertenwissen, um Ihre Kunden, Patienten oder Mitglieder in Ernährungsfragen ganzheitlich beraten können.
Unsere Referenten stimmen diese Modulausbildung gezielt auf eine von Produkten und Methoden unabhängige Beratung ab. Den Grundstein hierfür legt das Grundlagenseminar Ernährungstrainer. Dieser 2-tägige Kurs liefert Ihnen das nötige Basiswissen, dass Sie für das Verständnis der weiterführenden Module benötigen. Durch den modularen Aufbau geben wir Ihnen im Anschluss an den Ernährungstrainer höchstmögliche Freiheit zur individuellen Planung. In den folgenden Seminaren zum Trainer für Gewichtsmanagement, Sporternährung, Orthomolekulare Ernährung und Ernährungsberatung beschäftigen Sie sich mit speziellen Ernährungsfragen für bestimmte Zielgruppen und Zielsetzungen. Auf diese Weise entwickeln Sie sich step by step zum unabhängigen Ernährungsexperten.
Im Anschluss an jedes absolvierte Seminar erhalten Sie ein Zertifikat über die erfolgreiche Teilnahme. Nach Abschluss aller fünf Module und erfolgreich abgelegter Prüfung erhalten Sie die Spezial-Lizenz: Food Coach. Die Grafik veranschaulicht Ihnen, wie Sie sich optimal aufeinander abgestimmt zum Food Coach qualifizieren.
Veranstalter:
Deutsche Trainer Akademie
Beginn:
Samstag, 30.07.2016, 10:00
Ende:
Donnerstag, 04.08.2016, 17:00
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
30.07.2016 - 31.07.2016, Köln
Beschreibung:
Voraussetzungen:
Keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich. Neugierde und Interesse an den Ausbildungsinhalten sowie aktives Einbringen in den Unterrichtsablauf erwünscht. Eigene Trainingserfahrungen sind von Vorteil, aber keine Teilnahmevoraussetzung.



Inhalte:
Training allein führt nicht immer zum gewünschten Erfolg. Zur Erreichung individueller Ziele wie Gewichtsreduktion oder Figurverbesserung muss die Ernährung einen erheblichen Beitrag leisten. Immer mehr Kunden verlangen hilfreiche Tipps von Trainern und Therapeuten, wie sie ihre Ernährung umstellen können, um solche Ziele zu erreichen. Dieses Modul vermittelt Ihnen wichtige Grundlagen über Makro- und Mikronährstoffe. Fragestellungen wie: „Woraus bestehen Proteine und wofür werden sie im Körper benötigt?“ oder „Wie werden Kohlenhydrate im Organismus verstoffwechselt?“, stehen im Mittelpunkt dieser 2-tägigen Ausbildung.


Darüber hinaus präsentieren wir Ihnen verschiedene Ernährungsmodelle im Hinblick auf die praktische Umsetzung und verbinden sie mit unseren praktischen Erfahrungen. Der Ernährungstrainer ist eine wichtige Basisausbildung zum Verständnis weiterführender Themen wie Diabetes- und Osteoporoseprävention oder Gewichtsmanagement. Weiterhin werden Nahrungsergänzungspräparate auf ihre Wirksamkeit und Anwendbarkeit diskutiert und aktuelle wissenschaftliche Forschungsergebnisse integriert.

Im Anschluss an diese Ausbildung werden Sie in der Lage sein, Ihre Kunden, Klienten oder Freizeitsportler in Ernährungsfragen kompetent beraten zu können.
Veranstalter:
Deutsche Trainer Akademie
Beginn:
Samstag, 30.07.2016, 10:00
Ende:
Sonntag, 31.07.2016, 17:00
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken

August 2016

01.08.2016, Köln
Beschreibung:
Voraussetzungen:
Fitnesstrainer B-Lizenz, die Neueinsteiger auch parallel zur Fachtrainer-Ausbildung absolvieren können
Alternativ: Abgeschlossene Berufsausbildung im Bereich Sport, Ernährung, Therapie oder medizinischer Berufe
Praktische Erfahrungen als Trainer oder Therapeut sind von Vorteil, jedoch keine Bedingung. Über die Zulassung von Bewerber(Innen) aus anderen Berufszweigen oder ausländischer Qualifikationen entscheidet die Ausbildungsleitung im Einzelfall. Gerne beraten wir Sie individuell – rufen Sie uns einfach an!

Inhalte:
Die Zahl der Fitnesstreibenden in der Bundesrepublik nimmt zwar stetig zu - die Zahl der Übergewichtigen allerdings auch. Nach neuesten Hochrechnungen sidn knapp 70% der Männer und 60% der Frauen in Deutschland übergewichtig bis fettleibig. Viele Menschen sind durch den Dschungel angepriesener Diäten vollkommen verunsichert. Kurzfristige Erfolge führen in der Regel nicht zur dauerhaften Stabilisierung des eigenen Körpergewichts, mit den bekannten physischen und psychischen Folgen.

Interessant ist die Komplexizität dieses gesellschaftlichen Problems: Wir beleuchten das Thema Adipositas nicht nur aus Sicht des Ernährungs- und Trainingsexperten, sondern integrieren auch mentale Faktoren und Aspekte aus der Familienanamnese.

Diese 1-tägige Ausbildung gibt Ihnen Aufschluss darüber, welche Strategien zum individuellen Gewichtsmanagement zum Erfolg führen. Darüber hinaus werden Sie dafür ausgebildet, Ihre Kunden oder Patienten im Fitnessclub, in der therapeutischen Praxis oder Klienten im Personal Training zu einer gesünderem Ernährungsweise zu motivieren.
Veranstalter:
Deutsche Trainer Akademie
Beginn:
Montag, 01.08.2016, 10:00
Ende:
Montag, 01.08.2016, 17:00
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
02.08.2016, Köln
Beschreibung:
Voraussetzungen:
Die Inhalte unseres 2-tägigen Ernährungstrainers oder einer vergleichbaren Ausbildung setzen wir voraus.

Inhalte:
"Essen Sie doch einfach das Richtige!" Dieser Ausspruch ist zwar richtig, verfehlt aber meistens seinen Zweck. Mit Ratschlägen und Vorschlägen kommt ein guter Berater bei seinem Klienten oft nicht weiter. Vielmehr ist es wichtig, dem Klienten eine Hilfe zur Selbsthilfe zu geben. Es funktioniert, wenn man gelernt hat, genau zuzuhören.

In diesem Seminar werden die Ansätze einer kundenzentrierten Beratung vermittelt. Praxisbezogene Übungen zur Vermittlung und Beratungstechniken helfen, die Kompetenz des Trainers zu erweitern. Dazu werden Möglichkeiten der Anamnese sowie weiterführende Einrichtungen für die Betreuung der gesundheitlichen Probleme des Klienten gezeigt.
Veranstalter:
Deutsche Trainer Akademie
Beginn:
Dienstag, 02.08.2016, 10:00
Ende:
Dienstag, 02.08.2016, 17:00
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
03.08.2016, Köln
Beschreibung:
Voraussetzungen:
Die Inhalte unseres 2-tägigen Ernährungstrainers oder einer vergleichbaren Ausbildung setzen wir voraus.

Inhalte:
Um Hobby- und Leistungssportler in Fitnessclubs, in Reha- und Präventionszentren oder auf Vereinsebene in sportspezifischen Ernährungs-fragen zu coachen, bedarf es ein Know-how, dass über das Basiswissen hinaus geht. Was bringt eigentlich Kreatin? Braucht Muskelaufbau Extraportionen Eiweiß? Wie läuft eine Kohlenhydratladephase für Ausdauersportler ab? Typische Sportlerfragen, auf die unser Dozent Clifford Opoku umfassende, wissenschaftlich fundierte Antworten gibt.

Im Anschluss an diesen Zertifikatslehrgang werden Sie in der Lage sein, auf vielfältigste Ernährungsfragen zum Thema Leistung und Gesundheit seriöse Antworten zu geben, eine individuelle Planung aufzustellen und bei der Umsetzung von Ernährungsplänen nützliche Ratschläge zu erteilen.

Zunächst werden Ihnen physiologischen Grundlagen der Sporternährung vermittelt. Dabei werden folgende Themen speziell behandelt:

Energiebereitstellung
Stoffwechselvorgänge und deren Regulation
Hormonelle Steuerung dieser Prozesse
Blutzuckerregulation
Energieverbrauch in Ruhe und bei Arbeit (Sport)
Substratverbrauch in Ruhe und bei Arbeit
Umwandlung der Nährstoffe in Abhängigkeit von der Nahrungssituation

Darüber hinaus werden die Eigenschaften und Funktionen der Makronährstoffe (Fett, Kohlenhydrate, Eiweiße) und ihre Besonderheiten in der Sporternährung aufgezeigt. Die Bedeutung des Flüssigkeits- und Elektrolythaushalts im Alltag und bei sportlicher Betätigung stellt ebenfalls ein Schwerpunkt dieses Kurses dar. Bei allen Teilaspekten versucht der Referent die Brücke zu verschiedenen Sportarten zu schlagen.

Auf der Grundlage verschiedener Stoffwechselwege, deren Regulation, der hormonellen Steuerung, und der Bedeutung der Nährstoffe behandelt der Fachreferent folgende Themen:

Glykämischer Index, Glykämische Last, Insulin-Index
Elektrolythaushalt
Säure/Basen-Haushalt
Immunfunktion im Sport
Bedeutung der Mikronährstoffe
Supplements/Nahrungsergänzung
Zwischenwirkung bei verschiedenen Nährstoffen
Ernährung bei verschiedenen Krankheitsbildern (z.B. Diabetes, Adipositas)
Veranstalter:
Deutsche Trainer Akademie
Beginn:
Mittwoch, 03.08.2016, 10:00
Ende:
Mittwoch, 03.08.2016, 17:00
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
04.08.2016, Köln
Beschreibung:
Voraussetzungen:
Die Inhalte unseres 2-tägigen Ernährungstrainers oder einer vergleichbaren Ausbildung setzen wir voraus.

Inhalte:
Wer sich mit Training und seiner Optimierung beschäftigt, wird relativ schnell im Zusammenhang mit der richtigen Ernährung über das Marktsegment der Vitalstoffe und Supplemente stolpern, die heute breitgefächert in Fitnessclubs,Drogeriemärkten und im Internet angeboten werden. Was sind zum Beispiel BCAA`s oder wie wirkt L-Carnitin oder sind Kreatinprodukte sinnvoll? Lohnt sich der Einsatz von Vitaminen, Mineralstoffen oder Spurenelementen bzw. wie sollte man sie sinnvoll dosieren, um einen positiven Nutzen zu erzielen? Wie kann man die Zusammensetzung der Inhaltsstoffe einzelner Kombinationsprodukte richtig beurteilen und zu welchem Zweck kann man sie einsetzen?

Dieser Lehrgang soll einen Überblick und Hilfestellung auf die am Markt vielfältig angebotenen Vitalstoffe und Supplemente liefern und nützliche Ratschläge und Antworten geben.
Veranstalter:
Deutsche Trainer Akademie
Beginn:
Donnerstag, 04.08.2016, 10:00
Ende:
Donnerstag, 04.08.2016, 17:00
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
18.08.2016, Magdeburg
Beschreibung:
Seminarziel:
Vermittlung von aktuellem Wissen, Entwicklungen im Bereich der Prävention, dem Zukunftsmarkt für qualifizierte Ernährungsfachkräfte. Der Fokus liegt auf der persönlichen und praktischen Anwendung in der täglichen Beratungspraxis.

Themenschwerpunkte:
Leitfaden Prävention zur Umsetzung des §§ 20 und 20 a SGB V (Fassung vom 10.12.2014),
Vorstellung der relevanten Handlungsfelder,
Anwendungsmöglichkeiten in den Handlungsfeldern Betriebliche Gesundheitsförderung und Lebenswelten (Schule, Kita, Altenheim),
Umgang mit der Zentralen Prüfstelle für Prävention

Das neue Präventionsgesetz:
Was ist neu?
Mehr Geld - Mehr Chancen und Möglichkeiten?
Zusammenarbeit und Abrechnung mit den Krankenkassen 2016
Veranstalter:
Kraaibeek GmbH
Beginn:
Donnerstag, 18.08.2016, 10:00
Ende:
Donnerstag, 18.08.2016, 17:00
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
19.08.2016, Magdeburg
Beschreibung:
Zuckerwürfel in Cola und Ketchup -
Welche Ideen gibt es noch für moderne Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)?
Wie kann erlebnisorientiertes Lernen und Erleben im Betrieb aussehen? Lassen Sie uns gemeinsam – ganz praktisch – einen Marktplatz der Möglichkeiten zum Thema Ernährung erarbeiten.

Der Workshop bietet:
einen Ideenpool,viele Praxisbeispiele und gemeinsam entwickelte und praktisch angewandte, alte und neue „Ernährungs-Aktionen“, die für BGF-Veranstaltungen möglich sind.
Veranstalter:
Kraaibeek GmbH
Beginn:
Freitag, 19.08.2016, 10:00
Ende:
Freitag, 19.08.2016, 17:00
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
26.08.2016 - 27.08.2016, Hamburg, Gut Karlshöhe
Beschreibung:
In diesem Seminar wird das eigene Profil geschärft, um mit einer klareren Ausstrahlung interessante Projekte und Kooperationspartner zu finden. Durch Selbstreflexion lernen die Seminarteilnehmerinnen ihre Stärken kennen, aber auch ihre verinnerlichten begrenzenden Überzeugungen (z. B. „Ich bin nicht gut genug“), welche sie am Erfolg hindern. Praktische Übungen unterstützen die Teilnehmerinnen dabei, diese Überzeugungen umzuwandeln und dadurch mehr Selbstbewusstsein und Selbstsicherheit zu gewinnen.
Veranstalter:
Weiterbildung Ernährung
Beginn:
Freitag, 26.08.2016, 10:00
Ende:
Samstag, 27.08.2016, 15:00
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 14, VDD: 14 (z.T. beantragt) Termin drucken

September 2016

01.09.2016 - 02.09.2016, Hamburg
Beschreibung:
In Deutschland sind 15 bis 20 % der Kinder zwischen 3 bis 17 Jahren übergewichtig. Aus diesem Grund hat die DAK-Gesundheit - Unternehmen Leben das integrierte Präventionsprogramm SAFARIKIDS auf Entdeckungstour für Familien mit 8 bis 12 jährigen Kindern entwickelt.
Die Kurse wurden zur Prävention und Reduktion von Übergewicht bei Kindern konzipiert. Vor dem Hintergrund einer ressourcenorientierten Sichtweise sollen die Stärken und Kompetenzen der Kinder aufgedeckt und gefördert werden. Die Kinder werden befähigt, sich unter den gegebenen Bedingungen mit der Unterstützung ihrer Eltern gesund zu entwickeln. Diesem Ansatz liegt die Leitidee von SAFARIKIDS mit folgenden Stärken zugrunde: Selbstbewusst, Aktiv, Fit, Ausgeglichen, Robust, Integriert.
Wir suchen zertifizierte Ernährungsfachkräfte als KursleiterInnen!
Veranstalter:
Kraaibeek GmbH
Beginn:
Donnerstag, 01.09.2016, 10:00
Ende:
Freitag, 02.09.2016, 15:30
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
02.09.2016 - 03.09.2016, Hamburg, Gut Karlshöhe
Beschreibung:
In diesem Seminar erhalten Sie das Rüstzeug, um als kompetenter Ernährungstherapeut eine zielgerichtete und patientenzentrierte Beratung durchzuführen. Sie vertiefen und aktualisieren Ihre Kenntnisse und lernen die unterschiedlichen Behandlungsstrategien verschiedener Diabetesformen kennen. Anhand praktischer Fallbeispiele erarbeiten Sie Ernährungs-konzepte, entwickeln Motivationsstrategien und lernen mit Hemmnissen in der Gewichtsreduktion umzugehen. Hierzu können Sie gerne Fallbeispiele aus Ihrer eigenen Beratungspraxis mitbringen. Ferner zeigt Ihnen das Seminar Möglichkeiten auf, als kompetenter Partner im Netzwerk der Diabetiker-Versorgung aktiv zu werden.
Veranstalter:
Weiterbildung Ernährung
Beginn:
Freitag, 02.09.2016, 10:00
Ende:
Samstag, 03.09.2016, 15:00
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 14, VDD: 14 (z.T. beantragt) Termin drucken
03.09.2016, Essen
Beschreibung:
Essen und Trinken ist mehr als Nährstoffzufuhr. Es ist verbunden mit Sinnesanregung, Erlebnis und Geselligkeit und ist damit ein wichtiger Bestandteil der Lebensqualität.
Geriatrische Patienten/innen und Bewohner/innen von Senioreneinrichtungen haben häufig verschiedenen Erkrankungen, die sie beeinträchtigen und die darüber hinaus ihre bedarfsgerechte Ernährung erschweren. Behinderungen, Immobilität, Schluckstörungen oder auch kognitive Einschränkungen erhöhen das Risiko für Mangelernährung, was sich zusätzlich negativ auf ihren Gesundheitszustand auswirkt.
Die adäquate Behandlung von Ernährungsproblemen erfordert ein professionelles Vorgehen, das im Seminar anhand von Fallbeispielen erarbeitet wird. Dabei geht es nicht allein um die bedarfsgerechte und bedürfnisorientierte Anpassung des Speisenangebots. Auch die Kompensation von ernährungsrelevanten Beeinträchtigungen und die Gestaltung einer angemessenen Essumgebung gehören zur Ernährungstherapie im Alter.

Inhalte:
- Ernährungsrelevante und krankheitsbedingte Veränderungen im Alter – Kreislauf der Mangelernährung
- Sachgerechtes Vorgehen bei Ernährungsproblemen: Screening, Assessment, Ernährungsplanung
- Bedarfe versus Bedürfnisse alter Menschen
- Möglichkeiten zur Behandlung häufiger Beeinträchtigungen (z.B. Funktionseinschränkungen, nachlassende Sinneswahrnehmung, kognitive Überforderung/Demenz, Kau- und Schluckbeschwerden)
- Aspekte zur Gestaltung der Essumgebung
Veranstalter:
ESG Institut für Ernährung Sport- und Gesundheitsmanagement GmbH
Beginn:
Samstag, 03.09.2016, 10:00
Ende:
Samstag, 03.09.2016, 17:45
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 8, VDD: 8 (z.T. beantragt) Termin drucken
03.09.2016 - 04.09.2016, Düsseldorf
Beschreibung:
Die Ernährungstherapie erfordert längst eine Sicht über den Tellerrand hinaus. Hinter dem Essproblem stehen viele andere Faktoren, ohne deren Betrachtung auf der Ebene des Essverhaltens nicht das optimale Ziel erreicht wird. Erweitern Sie als Berater selber Ihren Fokus um den Klienten ganzheitlicher in seinem Prozess zu begleiten.
Veranstalter:
200PRO GmbH
Beginn:
Samstag, 03.09.2016, 10:00
Ende:
Sonntag, 04.09.2016, 16:00
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
08.09.2016, Münster
Beschreibung:
Seminarziel:
Vermittlung von aktuellem Wissen, Entwicklungen im Bereich der Prävention, dem Zukunftsmarkt für qualifizierte Ernährungsfachkräfte. Der Fokus liegt auf der persönlichen und praktischen Anwendung in der täglichen Beratungspraxis.

Themenschwerpunkte:
Leitfaden Prävention zur Umsetzung des §§ 20 und 20 a SGB V (Fassung vom 10.12.2014),
Vorstellung der relevanten Handlungsfelder,
Anwendungsmöglichkeiten in den Handlungsfeldern Betriebliche Gesundheitsförderung und Lebenswelten (Schule, Kita, Altenheim),
Umgang mit der Zentralen Prüfstelle für Prävention

Das neue Präventionsgesetz:
Was ist neu?
Mehr Geld - Mehr Chancen und Möglichkeiten?
Zusammenarbeit und Abrechnung mit den Krankenkassen 2016
Veranstalter:
Kraaibeek GmbH
Beginn:
Donnerstag, 08.09.2016, 10:00
Ende:
Donnerstag, 08.09.2016, 17:00
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 8, VDD: 8 (z.T. beantragt) Termin drucken
09.09.2016, Berlin
Beschreibung:
In den ersten 1000 Tagen eines Säuglings/Kindes werden die Weichen für das spätere Leben gelegt. Es gibt zunehmende Evidenz, dass die Ernährung in der Schwangerschaft sowie die Ernährung des Säuglings/ Kleinkindes in den ersten beiden Lebensjahren die Gesundheit, das Wachstum und die Leistungsfähigkeit des Kindes als auch des Erwachsenen beeinflusst. Mikronährstoffdefizite im Kleinkindalter können zu irrreversiblen Entwicklungsstörungen führen. In Entwicklungsländern ist dieses Problem als „Hidden Hunger“ oder „Verborgener Hunger“ bekannt. In Deutschland ist dies in den unteren sozialen Schichten, bei Kindern, die in Armut leben nicht zu unterschätzen. Und aktuell kann die Problematik hochbrisant sein, denn viele Flüchtlingskinder erreichen ggf. Deutschland schon mangelernährt. Wir freuen uns auf Prof. Dr. Biesalski, Ernährungsmediziner, Direktor des Food Security Centers an der Universität Hohenheim und seine Einblick ins Thema „Wie wirkt sich eine Mangelernährung in den ersten 1000 Tagen eines Kindes aus?“.
Veranstalter:
Dr. Gola-Institut für Ernährung und Prävention GmbH
Beginn:
Freitag, 09.09.2016, 15:00
Ende:
Freitag, 09.09.2016, 18:30
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 4, VDD: 4 (z.T. beantragt) Termin drucken
09.09.2016, Münster
Beschreibung:
Zuckerwürfel in Cola und Ketchup -
Welche Ideen gibt es noch für moderne Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF)?
Wie kann erlebnisorientiertes Lernen und Erleben im Betrieb aussehen? Lassen Sie uns gemeinsam – ganz praktisch – einen Marktplatz der Möglichkeiten zum Thema Ernährung erarbeiten.

Der Workshop bietet:
einen Ideenpool,viele Praxisbeispiele und gemeinsam entwickelte und praktisch angewandte, alte und neue „Ernährungs-Aktionen“, die für BGF-Veranstaltungen möglich sind.
Veranstalter:
Kraaibeek GmbH
Beginn:
Freitag, 09.09.2016, 10:00
Ende:
Freitag, 09.09.2016, 17:00
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
09.09.2016 - 22.02.2017, Berlin
Beschreibung:
„Die curriculäre Fortbildung Ernährungsmedizin zielt auf Vertiefung und Erweiterung von Wissen, Fertigkeiten und Fähigkeiten von Medizinischen Fachangestellten und vermittelt einen Überblick über die komplexen Inhalte, Grenzen und Möglichkeiten der Ernährungsmedizin über die in der Ausbildung vorgesehenen Ziele und Inhalte hinaus.
Die Kursabsolventen sollen den Arzt/die Ärztin als Mitglied des ernährungs-therapeutischen Teams in der Prävention und Therapie ernährungsbedingter Krankheiten, bei der Motivation und Schulung der Patienten und Angehörigen, bei der Durchführung von Maßnahmen und der Koordination und Organisation qualifiziert unterstützen und delegierbare Leistungen durchführen.“
Fortbildungscurriculum „Ernährungsmedizin für MFAs nach der BÄK

Veranstalter:
Dr.Gola- Institut für Ernährung und Prävention GmbH
Beginn:
Freitag, 09.09.2016, 03:00
Ende:
Mittwoch, 22.02.2017, 17:00
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
10.09.2016 - 11.09.2016, Essen
Beschreibung:
Die Beratung von Personen mit Übergewicht oder Adipositas gestaltet sich zuweilen kniffelig. Gerade wenn es um das Thema „Bewegung“ geht, ist eine Ernährungsfachkraft doppelt gefordert. Und genau hier setzt das Seminar an. Neben der Vermittlung von aktuellen Empfehlungen zur körperlichen Aktivität sowie deren Anwendbarkeit im Alltag, werden konkrete Maßnahmen zur Motivation vorgestellt. Hier kommen Methoden aus verschiedenen psychologischen Richtungen zum Einsatz, die es ermöglichen, bewegende Impulse zu geben.

Das Seminar befasst sich ausschließlich mit der Zielgruppe der Erwachsenen.

Inhalte:
- Welches sind die aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse zum Thema „Adipositas und körperliche Aktivität“?
- Welchen Beitrag kann körperliche Aktivität tatsächlich leisten?
- Wie können die Empfehlungen individuell angepasst werden?
- Angewandte Motivationsforschung: effektive und kreative Methoden für die Beratung
- Grenzen einer „fachfremden“ Bewegungsberatung
Veranstalter:
ESG Institut für Ernährung Sport- und Gesundheitsmanagement GmbH
Beginn:
Samstag, 10.09.2016, 10:00
Ende:
Sonntag, 11.09.2016, 17:45
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 16, VDD: 16 (z.T. beantragt) Termin drucken
10.09.2016, Berlin
Beschreibung:
Wie entwickelt ein Kind seine Essgewohnheiten innerhalb des ersten Lebensjahres? Wie lange ist Stillen angebracht und ist Baby-Led Weaning eine Alternative? Kocht man Brei selbst und wie gut ist das Gläschen? Was tun, wenn ein Kind neue Nahrungsmittel ablehnt und hat die frühe Nahrungsmittelauswahl einen Einfluss auf das spätere Essverhalten? Diese und viele andere Fragen möchten wir mit Ihnen gemeinsam klären. Das Seminar wird von einer IN FORM-Stillberaterin und einer IN FORM-Ernährungsfachkraft gemeinsam geleitet.
Veranstalter:
Dr. Gola-Institut für Ernährung und Prävention GmbH
Beginn:
Samstag, 10.09.2016, 09:30
Ende:
Samstag, 10.09.2016, 17:30
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 8, VDD: 8 (z.T. beantragt) Termin drucken
15.09.2016 - 12.02.2017, Ärztehaus Münster
Beschreibung:
Blended-Learning Kurs Ernährungsmedizin der DAEMin Münster nach derm 100-stündigen Curriculum der Bundesärztekammer zur ERlangung der Qualifikation "Ernährungsmediziner!in DAEM/DGEM"
Der Kurs beinhaltetzwei Telelernphasen (20% des Curriculums als eLearning) und zwei Präsentzphasen (80% des Curriculums)

Telelernphase 1: Mitte September 2016
Präsenztermin 1: 28. - 30. Oktober 2016
Telelernphase 2: Mitte Dezember 2016
Präsenztermin 2: 08. - 12. Februar 2017
Veranstalter:
Deutsche Akademie für Ernährungsmedizin e.V.
Beginn:
Donnerstag, 15.09.2016, 12:00
Ende:
Sonntag, 12.02.2017, 17:00
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
16.09.2016 - 18.09.2016, Travemünde
Beschreibung:
Dieses Seminar erweitert bereits vorhandene Basiskompetenzen der systemisch-integrativen Ernährungstherapie und –beratung. Welche Haltung benötigt systemisch-integratives Arbeiten? Wie gehe ich mit „schwierigen“ Kunden um? Wie werde ich selbst vom Berater zu einem Moderator und Prozessbegleiter des individuellen Gesundheitsprojektes meines Kunden? All diese Fragen gehen wir im Seminar nach und erweitern Stück für Stück den Beratungsbaukasten. An Hand von Praxisbeispielen der Seminarteilnehmer stellen wir für den Fallgeber Beratungssituationen nach und finden alter-native Wege durch die systemisch-integrative Gesprächsgestaltung.
Veranstalter:
isogm Institut für systemorientiertes Gesundheitsmanagement
Beginn:
Freitag, 16.09.2016, 17:00
Ende:
Sonntag, 18.09.2016, 14:30
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
16.09.2016 - 18.09.2016, Uniklinik RWTH Aachen
Beschreibung:
Jedes Jahr im September veranstaltet der VFED die Aachener Diätetik Fortbildung (ADF). Ein Wochenende prall gefüllt mit Weiterbildung und Informationen für Ernährungsfachkräfte!
Veranstalter:
Verband für Ernährung und Diätetik e.V. (VFED)
Beginn:
Freitag, 16.09.2016, 0
Ende:
Sonntag, 18.09.2016, 0
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
23.09.2016 - 24.09.2016, Nürnberg
Beschreibung:
Das Seminar zeigt Ihnen, wie Sie Ihren Klienten die nötigen emotionalen Kompetenzen beibringen, damit die Energie endlich in die Arbeit an den überflüssigen Pfunden fließt. Sie erfahren, woran Sie emotionales Essen erkennen, was es auslöst, wo Veränderungen ansetzen können und wie man angemessen auf negative Emotionen reagiert ohne zu essen. Mit mehr Achtsamkeit und innerer Balance gewinnt Ihr Klient die Kontrolle über sein Essverhalten zurück und kann bewusst und in Ruhe sein Essen und sein Leben genießen.

Inhalte:
• Das Zusammenspiel von Emotionen, Gehirn und Essverhalten
• Wie entsteht emotionales Essverhalten und wozu ist es nützlich?
• Strategien zum Ausstieg aus dem Teufelskreis von Essen und Emotionen
• Emotionen gezielt beeinflussen und Raum schaffen für das Essen mit Genuss
• Vermeidungsstrategien aufdecken und den Autopiloten ausschalten
• Zugang zu Emotionen finden und aufspüren, was im Moment zufrieden macht
• Übungen zur Achtsamkeit und inneren Balance
• Eigene Gefühle erkennen, benennen, verstehen und angemessen ausdrücken
• Selbst-Akzeptanz und Selbst-Mitgefühl statt schlechtem Gewissen nach Schokolade
Veranstalter:
Jutta Kamensky - Gesundheitsmanagement
Beginn:
Freitag, 23.09.2016, 10:00
Ende:
Samstag, 24.09.2016, 15:00
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
23.09.2016, Verbraucherzentrale NRW, Geschäftsstelle Düsseldorf
Beschreibung:
Wie lange soll gestillt werden? Woran erkennt man, dass das Kind für seinen ersten Brei bereit ist? Welche Lebensmittel darf es dann bekommen?. Als Fachpersonal müssen Sie häufig Fragen zur Ernährung im ersten Lebensjahr beantworten. Mit dieser Fortbildung erhalten Sie das nötige Wissen, um junge Familien individuell, vom Stillen bis zur Beikost beraten zu können und sie zu einem gesunden Lebensstil zu motivieren. Zusätzlich bekommen Sie Fortbildungs- und Informationsmaterial zum vertiefenden Eigenstudium. Die Fortbildung richtet sich an Hebammen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen, Medizinische Fachangestellte, Kinder- und Jugendärzte/-innen, Frauenärzte/-innen, Familienpfleger/-innen, Erzieher/-innen, sowie Tagesmütter und Tagesväter.

Inhalte
Stillen
Daten und Fakten, Empfehlungen zur Stilldauer, Stillmanagement, Stillen & Beruf

Säuglingsnahrungen
verschiedene Formen industrieller Säuglingsnahrungen und ihre Verwendung, Zubereitung und Hygieneaspekte

Beikost: Basiswissen
Zeitpunkt der Beikosteinführung, Aufbau der Beikost, geeignete Lebensmittel

Beikost: Praktische Aspekte
Zubereitung von Beikost, allgemeine Küchenhygiene, Lagerung, Selberkochen vs. Fertigbrei, praktische Tipps zum Füttern,

Essen und Trinken lernen
Übergang zur Familienkost, Strategien der Ernährungserziehung
Veranstalter:
Verbraucherzentrale NRW
Beginn:
Freitag, 23.09.2016, 09:30
Ende:
Freitag, 23.09.2016, 17:45
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 8, VDD: 8 (z.T. beantragt) Termin drucken
24.09.2016, Essen
Beschreibung:
Gewichtsabnahme ist nur bei einer negativen Energiebilanz möglich, das heißt, am Kaloriensparen führt kein Weg vorbei. Diese unbequeme Wahrheit wird bei ungezählten Diätkonzepten von „low-fat“ bis „low-carb“ außer Acht gelassen. Zahlreiche Studien belegen aber inzwischen überzeugend, dass nicht die Nährstoffzusammensetzung der entscheidende Erfolgsfaktor beim Abnehmen ist, sondern alltagstaugliche einfache Wege, die zeigen, wie sich die nötigen Kalorien sparen lassen – und das mit einer gut schmeckenden und satt machenden Kost, die individuelle Vorlieben der Patienten berücksichtigt. Wie neue Erkenntnisse zur Hunger-Sättigungsregulation zeigen, können dabei Lebensmittel und Gerichte mit einer niedrigen Energiedichte helfen.
Das Tagesseminar informiert Sie über den wissenschaftlichen Hintergrund des Energiedichte-Prinzips und zeigt, welche Möglichkeiten es in der Beratungspraxis bietet.

Inhalte:
- Grundlagen zur Energiedichte: Wie funktioniert die Regulation von Hunger und Sättigung? Wie hängen Energiedichte, Energiezufuhr und Körpergewicht zusammen?
- Wie lässt sich das Energiedichte-Prinzip in der Beratungspraxis einsetzen?
- Praktische Anleitungen und Übungen
Veranstalter:
ESG Institut für Ernährung Sport- und Gesundheitsmanagement GmbH
Beginn:
Samstag, 24.09.2016, 10:00
Ende:
Samstag, 24.09.2016, 17:45
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 8, VDD: 8 (z.T. beantragt) Termin drucken

Oktober 2016

07.10.2016 - 09.10.2016, Bamberg
Beschreibung:
Manchmal begegnen wir Klienten, die sehr komplex ihre Situation schildern. Nichts scheint unkompliziert zu sein, beinahe alles findet seine Begründung, die einen Stillstand auf dem Weg der Verhaltensänderung erklärt. Der Wunsch des Klienten nach Veränderung scheint groß, das Gewirr an Verstrickungen ebenso. Entwirrung der komplexen Wenn-Dann-Schilderungen bietet die kreative Arbeit mit Visualisierung wie Bildern, Metaphern und Symbolen. Der Blick richtet sich auf Wesentliches. Bis dahin unbewusste Prozesse können sichtbar und verstehbar werden. Verschüttete Ressourcen und Lösungsmöglichkeiten kommen an die Oberfläche und können im individuellen Klientensystem nutzbar gemacht werden. Dieses Seminar vermittelt Fähigkeiten für eine erlebnisorientierte Begleitung von Klienten in Veränderungsprozessen zur Förderung der Gesundheit.
Veranstalter:
isogm Institut für systemorientiertes Gesundheitsmanagement
Beginn:
Freitag, 07.10.2016, 17:00
Ende:
Sonntag, 09.10.2016, 14:30
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
07.10.2016, Berlin
Beschreibung:
Wir freuen uns, dass wir wieder Dr. Micheal Boschmann vom Franz-Volhard-Centrum für Klinische Forschung, Charité Campus Buch, für dieses Thema gewinnen konnten. Dr. Boschmann beschäftigt sich u.a. mit Fasten und dessen Einfluss auf Stoffwechsel und Herz-Kreislauf-System in normal-und übergewichtigen Menschen. Er zeigte u.a. auch, dass das Trinken von Wasser unseren Stoffwechsel positiv beeinflusst. Diesmal wird Dr. Boschmann in seinem Vortrag auf „Methodisch gutes Fasten“ eingehen.
Veranstalter:
Dr. Gola-Institut für Ernährung und Prävention GmbH
Beginn:
Freitag, 07.10.2016, 15:00
Ende:
Freitag, 07.10.2016, 18:30
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 4, VDD: 4 (z.T. beantragt) Termin drucken
07.10.2016, Baienfurt
Beschreibung:
Kennen Sie das: Sie liefern in Ihrer Ernährungsberatung eine gute Idee nach der anderen und Ihr Klient antwortet auf fast alles mit „ja…aber“, „mal sehen“ oder „weiß nicht“. Das A und O für effektive Gespräche ist, dass Sie zum richtigen Zeitpunkt die passende Frage stellen und wirkungsvolle Worte benutzen. So kommt Ihr Klient leichter in die Gänge und marschiert von Anfang an hochmotiviert in Richtung Erfolg.
Im Seminar erhalten Sie einen gut gefüllten Werkzeugkoffer, mit dem Sie Ihre Gespräche sicher zum gewünschten Ergebnis führen. Sie üben lösungsorientierte Methoden und Fragetechniken, die wesentliche Veränderungen ins Rollen bringen. Dazu erfahren Sie, worauf es bei der Wortwahl ankommt. Denn selbst kleine Wörtchen tragen erheblich dazu bei, ob Ihr Klient begeistert mitarbeitet und wie schnell er sein Ziel erreicht.
Veranstalter:
Praxis für Ernährungstherapie Silke Moosmann-Hohl
Beginn:
Freitag, 07.10.2016, 10:00
Ende:
Freitag, 07.10.2016, 17:30
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
08.10.2016, Essen
Beschreibung:
Die vegane Ernährung ist in aller Munde. Immer mehr Menschen entschließen sich dazu, sich vegan zu ernähren. Das Meiden sämtlicher tierischer Nahrungsmittel kann ohne vorherige Planung und dem erforderlichen Know-how langfristig zu Mangelerscheinungen führen. Die Notwendigkeit, sich mit dieser Ernährungsform in der Beratung auseinanderzusetzen, nimmt daher zu.

Ziel des Tagesseminars ist es aufzuzeigen, inwieweit eine bedarfsgerechte Ernährung bei Veganern möglich ist. Unter Einbeziehung aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse liefert das Seminar das nötige Handwerkzeug für Ihre Beratung. Praxisnahe Fallbeispiele sowie bewährte Rezepte und Kostproben runden das Seminar ab.

Inhalt:
- Allgemeine Einführung zur veganen Ernährung
- Kritische Nährstoffe
- Gesundheitliche Vorteile
- Risikogruppen (u.a. Kinder)
- Einkaufsguide – worauf ist zu achten?
- Einfach veganisiert: pflanzliche Alternativen in der Küche
- Fallbeispiele
- Rezepte und Co. zum Ausprobieren
Veranstalter:
ESG Institut für Ernährung Sport- und Gesundheitsmanagement GmbH
Beginn:
Samstag, 08.10.2016, 10:00
Ende:
Samstag, 08.10.2016, 17:45
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 8, VDD: 8 (z.T. beantragt) Termin drucken
08.10.2016, Berlin
Beschreibung:
Rohkost, vegan, High Carb, Paläoernährung oder Clean Eating - wir stellen Ihnen die neusten Trends vor und bewerten diese hinsichtlich der Nährstoffzufuhr. Und wir laden Sie ein, mit uns gemeinsam die immer schneller kommenden Trends hinsichtlich Praktikabilität, Durchhalte- vermögen und Nutzen für Gesunde und Kranke zu bewerten. Wie gehen Sie generell mit Trends um, wie sehr lassen Sie sich in der Beratung „locken“? Wir freuen uns auf Sie und Ihre Erfahrungen mit Trendessen, freuen Sie sich auch auf unsere trendigen Snacks als kleinen Gaumenschmaus.

Veranstalter:
Dr. Gola-Institut für Ernährung und Prävention GmbH
Beginn:
Samstag, 08.10.2016, 09:00
Ende:
Samstag, 08.10.2016, 16:15
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 8, VDD: 8 (z.T. beantragt) Termin drucken
21.10.2016 - 22.10.2016, Schwerte
Beschreibung:
Betriebliche Gesundheitsförderung – nach § 20a SGB V – eine themenbezogene Schulung für Ernährungsfachkräfte

Präventionsprinzip: Gesundheitsgerechte Verpflegung im Arbeitsalltag

Die Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) nimmt in der Arbeitswelt einen immer größeren Stellenwert ein.

Die Gesundheitspolitik, Krankenkassen und Arbeitgeberverbände haben die BGF als hochwirksames Mittel erkannt, um die Herausforderungen der Zukunft zu meistern.

Investitionen in Maßnahmen zur BGF lohnen sich. Das Ergebnis sind gesunde, motivierte Mitarbeiter mit einer hohen Effizienz und geringen Ausfallzeiten. Diesen Prozess können unterschiedliche Anbieter im BGF mit Maßnahmen zur Verhaltens- und Verhältnisprävention begleiten. Die Ernährung nimmt eine zentrale Bedeutung ein.

Ernährungsfachkräfte sollten über Maßnahmen, Rahmenbedingungen, Organisations- und vor allem Prozessmanagement Kenntnisse besitzen – der zweitägige Workshop liefert Informationen und kreative Ideen dazu.

Inhalte

- Gesundheitliche Herausforderungen in der Arbeitswelt
-Verhaltens- und Verhältnisprävention im Betrieb
- Betriebliche Gesundheitsförderung
- Zusammenarbeit mit Krankenkassen/ Betriebliche Gesundheitsförderung nach § 20a SGB V
- Kantinenverpflegung und Optimierung
- Pausenverpflegung - Anspruch und Wirklichkeit
- Fallbeispiele
Veranstalter:
Kraaibeek GmbH
Beginn:
Freitag, 21.10.2016, 10:00
Ende:
Samstag, 22.10.2016, 15:30
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
22.10.2016 - 23.10.2016, Essen
Beschreibung:
Der Erfolg eines Unternehmens hängt maßgeblich von seinen Mitarbeitern ab. Um die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Angestellten langfristig zu stärken, bieten immer mehr Unternehmen Maßnahmen im Rahmen der Gesundheitsförderung an. Hierbei spielt auch der bislang noch oft unterschätze Faktor Ernährung eine zentrale und immer wichtiger werdende Rolle. Erfahren Sie von einem der größten Ernährungsdienstleister, der ESG – Institut für Ernährung, praktische Tipps und Strategien, wie auch Sie als Einzelperson Ihre Leistungen „in den Betrieb“ bringen können. Sie betrachten das Arbeitsfeld der Betrieblichen Gesundheitsförderung aus verschiedenen Blickwinkeln und lernen sowohl die Sicht der gesetzlichen Krankenkassen als auch der Unternehmen kennen.

Sie beschäftigen sich mit dem Thema Akquise und der Angebotsentwicklung geeigneter Maßnahmen für Unternehmen. In praktischen Übungen vertiefen Sie das Gelernte und setzen sich interaktiv mit dem Thema auseinander. Finden auch Sie Ihr Arbeitsfeld in der Betrieblichen Gesundheitsförderung!

Inhalte:
- Akquise in Theorie und Praxis
- Angebotsentwicklung und Kostenkalkulation
- Praktische Übungen an Fallbeispielen
- BGF aus Sicht der gesetzlichen Krankenkassen
- BGF aus Unternehmenssicht
Veranstalter:
ESG Institut für Ernährung Sport- und Gesundheitsmanagement GmbH
Beginn:
Samstag, 22.10.2016, 10:00
Ende:
Sonntag, 23.10.2016, 16:45
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 16, VDD: 16 (z.T. beantragt) Termin drucken
27.10.2016, Münster
Beschreibung:
Möchten Sie Eltern in ihrem Ernährungsalltag individuell und pragmatisch unterstützen? Wünschen Sie sich alltagstaugliche, bereits fertig ausgearbeitete Schulungsunterlagen und praktische Tipps für die Organisation eines Elternkurses?

Dann könnte dieses Präventionsprogramm für Sie interessant sein!
Die Eintragung und die Genehmigung durch die Zentrale Prüfstelle Prävention ist bereits durch die Kraaibeek GmbH erfolgt.

Was ist das Besondere an "Nur das Beste für mein Kind - Essen ist Chefsache"?

Der Elternkurs (für Eltern mit Kindern im Alter von 4 bis 7 Jahren) ist kurz, praktisch und pragmatisch. Er richtet sich individuell an die Familien und bietet Raum für persönliche Fragen.
Der Elternkurs dauert 10 Zeitstunden, verteilt auf 5 Termine. Eingeschlossen ist eine dreistündige
Kochveranstaltung.
Sämtliche Schulungsunterlagen und professionelles Marketingmaterial werden Ihnen zur Verfügung gestellt.
Eine aktive Auseinandersetzung mit der eigenständigen Planung und Organisation des Kurses ist bereits während der Kursleiterschulung möglich.
Veranstalter:
Kraaibeek GmbH
Beginn:
Donnerstag, 27.10.2016, 10:00
Ende:
Donnerstag, 27.10.2016, 18:00
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
28.10.2016 - 29.10.2016, Baienfurt
Beschreibung:
Irmgard Landthaler als Referentin ist auf dem Gebiet der Nephrologie eine Spitzenkraft und wird Ihnen die Folgenden Punkte aufzeigen:

* Aktuelle Ernährungsempfehlungen – ein Update
* Schwerpunkt: Möglichkeiten und Ziele der Ernährungstherapie bei chronischer Niereninsuffizienz ohne Dialysebehandlung
* Grundlagen der Ernährung bei Hämodialyse, Bauchfelldialyse und nach Transplantation.
* Welches sind relevante Laborwerte für die Ernährungsberatung?
* Optimale Energiezufuhr – Mangelernährung verhindern.
* Individuelle Eiweißzufuhr in den verschiedenen Stadien der Nierenerkrankungen.
* Kaliumbilanzierte Ernährung - die richtige Trinkmenge – Kochsalz
* Phosphatmanagement - Ernährungstherapie als Teil der Behandlung
* „PEP“ – „Das Phosphat - Einheiten – Programm“.
* Zwischen Verbotslisten und Motivationsappellen
* Interaktiver Workshop - Fallbeispiele.
Veranstalter:
Praxis für Ernährungstherapie Silke Moosmann-Hohl
Beginn:
Freitag, 28.10.2016, 09:00
Ende:
Samstag, 29.10.2016, 17:00
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
29.10.2016 - 30.10.2016, Essen
Beschreibung:
Die Prävalenz von Diabetes mellitus in der Bevölkerung ist schon jetzt extrem hoch und wird in den nächsten Jahren noch weiter ansteigen.

Umso wichtiger ist es für Ernährungsfachkräfte, sich ausführlich mit dem Krankheitsbild und den unterschiedlichen Behandlungsmöglichkeiten auseinanderzusetzen, um eine optimale Versorgung von Menschen mit Diabetes mellitus zu gewährleisten und so diesen den Umgang mit der Erkrankung zu erleichtern.

Inhalte:
- Klassifikation und Pathogenese der unterschiedlichen Diabetesformen
- Diagnosekriterien, Zielwertbereiche, Therapiestrategien und Therapieprinzipien
- Grundlagen der Pharmakotherapie – orale Antidiabetika, Insuline
- „Moderne“ Behandlungsstrategien bei Diabetes mellitus und Übergewicht
- Ernährung und Bewegung bei Diabetes mellitus
- Umgang mit Begleit- und Folgeerkrankungen des Diabetes mellitus
- Complianceförderung und Selbsthilfekompetenz
Veranstalter:
ESG Institut für Ernährung Sport- und Gesundheitsmanagement GmbH
Beginn:
Samstag, 29.10.2016, 10:00
Ende:
Sonntag, 30.10.2016, 16:45
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 16, VDD: 16 (z.T. beantragt) Termin drucken

November 2016

04.11.2016 - 05.11.2016, Hamburg
Beschreibung:
Wir erleben immer wieder Situationen, in denen unsere Arbeit an Grenzen stößt: Der Klient ist bestens informiert, gibt bereitwillig Auskunft, scheint motiviert – und trotzdem stellt sich keine wesentliche Einstellungsveränderung und Verhaltens-modifikation ein. Wir drehen uns im Kreis und kommen nicht voran.

In diesem Seminar erlernen Sie Gesprächstechniken aus der Bindungsenergetischen Therapie, die es Ihnen ermöglichen, fokussiert auf die tatsächlich wichtigen Informationen und Prozesse der Klienten eingehen zu können.
Veranstalter:
Weiterbildung Ernährung
Beginn:
Freitag, 04.11.2016, 10:00
Ende:
Samstag, 05.11.2016, 15:00
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 14, VDD: 14 (z.T. beantragt) Termin drucken
05.11.2016 - 06.11.2016, Essen
Beschreibung:
Im Schulungsseminar zum Präventionskurs „ESG-Gewichtsmanagement – erfolgreich abnehmen“ erlangen Sie ein Zertifikat, das Sie berechtigt, den Kurs nach dem Konzept der ESG Institut für Ernährung selbstständig anzubieten und durchzuführen – sei es in der eigenen Praxis, in einem Gesundheitscenter, einer Klinik oder Arztpraxis. Sie profitieren dadurch von einem bewährten, evaluierten und nach §20 SGB V zertifizierten Präventionsangebot, das Sie nutzen und anbieten können, ohne Zeit in die Konzeption und Zertifizierung eines eigenen Kurses investieren zu müssen. Im Seminar erhalten Sie eine umfangreiche Schulung zu den Inhalten, zum Aufbau und zur Durchführung des Präventionskurses.

Das „ESG-Gewichtsmanagement – erfolgreich abnehmen“ ist eine sehr effektive Methode zur Gewichtsreduktion. Im Fokus steht dabei eine langfristige Umstellung der Ernährungsgewohnheiten.

Inhalte:
- Darstellung des Konzepts und der Strategie des Programms „ESG-Gewichtsmanagement – erfolgreich abnehmen“
- Methodisch-didaktische Umsetzung des Konzeptes
- Vermittlung von Aspekten zur Kursleiterrolle, zum Umgang mit Gruppen und zum Umgang mit schwierigen Situationen
- Organisatorische Aspekte zur Planung und zum Platzieren der Kursmaßnahme (z.B. Werbemöglichkeiten, Einstellung der Kurstermine in die Datenbank der ZPP, Kursmappenbestellung bei der ESG GmbH, Informationsveranstaltungen)

Bitte beachten Sie, dass sich das Schulungsseminar ausschließlich an Ernährungsfachkräfte richtet, welche die im Leitfaden Prävention zur Umsetzung der §§ 20 und 20 a SGB V (Stand: 10. Dezember 2014) des GKV-Spitzenverbandes geforderte Anbieterqualifikation erfüllen.

Gerne können Sie weitere Informationen zum „ESG-Gewichtsmanagement – erfolgreich abnehmen“ und zum zugehörigen Schulungsseminar bei uns anfordern.
Veranstalter:
ESG Institut für Ernährung Sport- und Gesundheitsmanagement GmbH
Beginn:
Samstag, 05.11.2016, 10:00
Ende:
Sonntag, 06.11.2016, 16:45
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
05.11.2016 - 06.11.2016, Düsseldorf
Beschreibung:
In diesem Seminar werden Ernährungsfachkräfte angesprochen, die ihre Kompetenzen in der Beratung und Therapie bei Essstörungen erweitern möchten. Ziel des Seminars ist es, einen Überblick über das Thema Essstörungen zu bekommen und Möglichkeiten von der Therapiemethodik aufzuzeigen.
Veranstalter:
200PRO GmbH
Beginn:
Samstag, 05.11.2016, 10:00
Ende:
Sonntag, 06.11.2016, 16:00
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
11.11.2016 - 12.11.2016, St. Josef Krankenhaus Essen
Beschreibung:
In einem Spezialseminar der DAEM wird ein zentraler und wichtiger Teilbereich des umfassenden Curriculums Ernährungsmedizin aufgegriffen und einerseits als update, aber auch vertiefend in der interdisziplinären Betrachtungsweise behandelt. Es richtet sich also grundsätzlich an alle Mitwirkenden eines ernährungstherapeutischen Teams.
Die Inhalte der Spezialseminare sind so konzipiert, dass Vorträge und praktische Übungen / Falldemonst-rationen den interdisziplinären Erfahrungsaustausch fördern und intensivieren helfen.
Veranstalter:
Deutsche Akademie für Ernährungsmedizin e.V.
Beginn:
Freitag, 11.11.2016, 10:00
Ende:
Samstag, 12.11.2016, 17:00
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: 16, VDOE/DGE: 16, VDD: 16 (z.T. beantragt) Termin drucken
12.11.2016, Essen
Beschreibung:
Essen und Trinken sind lebensnotwendig, bringen Genuss und Kontakt mit Menschen. Bei Demenzerkrankten kann die Ernährung zum großen Problem werden, wenn der Geschmackssinn verloren geht, eine Schluckstörung auftritt, die Fähigkeit zur Nahrungszubereitung verloren geht oder allgemeingültige Tischregeln vergessen werden. Ernährungsfachkräfte werden hier in der Beratung Angehöriger, Pflegender und stationärer Einrichtungen herausgefordert. Die aktuelle Alzheimerforschung lässt die Hoffnung auf neue Ernährungstherapien aufkommen. Es werden spannende Ausblicke vermittelt.

Das Seminar gibt Antworten auf die Fragen:
Kann eine spezielle Ernährung die Gesundheit des Gehirns fördern?
Welche Bedeutung hat die Ernährung für einen an Demenz erkrankten Menschen?
Wie kann eine drohende Mangelernährung verhindert und welche Maßnahmen können bei der häuslichen und der stationären Pflege von Demenzerkrankten ergriffen werden?
Wie kann die Eigenständigkeit des Demenzerkrankten möglichst lange bewahrt werden?

Inhalte:
- Ess- und Trinkprobleme bei Demenz
- Mangelernährung
- Speisen- und Getränkeauswahl, Speiseplanerstellung
- Brainfood
- Bewährte und neue Möglichkeiten der Ernährungstherapie
Veranstalter:
ESG Institut für Ernährung Sport- und Gesundheitsmanagement GmbH
Beginn:
Samstag, 12.11.2016, 10:00
Ende:
Samstag, 12.11.2016, 17:45
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 8, VDD: 8 (z.T. beantragt) Termin drucken
14.11.2016 - 15.11.2016, Nürnberg
Beschreibung:
Im Seminar erfahren Sie, wie Sie die Verhaltensmuster Ihrer Klienten exakt analysieren und optimal verändern können. Sie üben effektive Methoden für Beratung und Seminar, mit denen Ihre Klienten begeistert, zufrieden und konsequent neue Ess-Gewohnheiten lernen.

Inhalte:
• Essverhalten erfolgreich verändern: Ansätze und Strategien
• Gesundheitspsychologische Kompetenzen lernen für die Motivation
• Wie Gedanken Gefühle auslösen und das Ziel sabotieren können
• Verhaltensanalyse durchführen: Die Eintrittskarte in die Verhaltensänderung
• Klienten aktivieren zum selbstverantwortlichen Handeln
• Blockierende Glaubenssätze erkennen und in nützliche Einstellungen verwandeln
• Techniken der Verhaltensmodifikation: von Reizkontrolle bis Notfallkärtchen
• Maßnahmen entwickeln für Krisenzeiten und zur Rückfall-Prävention
• Wirksame Belohnungen ohne Lebensmittel einsetzen
• Freundschaft schließen mit dem inneren Schweinehund
Veranstalter:
Jutta Kamensky - Gesundheitsmanagement
Beginn:
Montag, 14.11.2016, 10:00
Ende:
Dienstag, 15.11.2016, 15:00
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
14.11.2016, Frankfurt am Main
Beschreibung:
Kursziel: Der Workshop vermittelt die Rahmenbedingungen für Lebensmittelbedarfsgegenstände bzgl. Sicherheit und Recht.
Veranstalter:
Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh)
Beginn:
Montag, 14.11.2016, 09:00
Ende:
Montag, 14.11.2016, 17:00
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
15.11.2016, Frankfurt am Main
Beschreibung:
Kursziel: Der Workshop vermittelt die neuen Rahmenbedingungen für die Lebensmittelkennzeichnung.

Schwerpunkte des Kurses sind:
• LMIV
• Horizontale & vertikale Kennzeichnungsregelungen
Veranstalter:
Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh)
Beginn:
Dienstag, 15.11.2016, 09:00
Ende:
Dienstag, 15.11.2016, 17:00
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
17.11.2016 - 19.11.2016, Nürnberg
Beschreibung:
Ziel der Ausbildung ist es, dass Sie in Gruppen und Einzelsitzungen ein Genusstraining im Rahmen der Ernährungsberatung und -therapie durchführen können. Sie lernen, wie Sie Klienten richtig anleiten, die schönen Seiten ihrer Ess-Situation mit allen Sinnen zu entdecken, sich Genuss zu erlauben und Essen bewusst zu genießen. Alle Genuss-Methoden erleben Sie hautnah mit, das schärft den Blick für das Wesentliche. Mit dem ausführlichen Kursmanual und vielen Tipps für die Praxis sind Sie bestens gerüstet, Ihre Klienten vom sinnlichen Vergnügen einer gesunden Ernährung zu überzeugen.

Inhalte der Ausbildung zum Genusstrainer:
• Aufbau von Genussübungen und Ablauf eines Genusstrainings
• Der Nutzen von Genussfähigkeit für bewusstes Essen, Motivation und Verhaltensänderung
• Besonderheiten der Genusstherapie bei Ess-Störungen und Übergewicht
• Lernschritte und Etappenziele auf dem Weg zum glücklichen Genießer
• Genussverbote behutsam in erlaubtes Genießen umwandeln
• Genussfähigkeit fördern in Gruppen, Einzelsitzungen, Vorträgen und bei Genussevents
• Achtsam die Sinne erforschen: Hören, Sehen, Tasten, Riechen und Schmecken im Detail
• Geeignete Materialien und Lebensmittel für die Schulung der Sinne zusammenstellen
• Sinnliche Erlebnisse aus der Aromaküche
• Transfer in die Ernährungsberatung und -therapie
Veranstalter:
Jutta Kamensky - Gesundheitsmanagement
Beginn:
Donnerstag, 17.11.2016, 10:00
Ende:
Samstag, 19.11.2016, 16:00
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
18.11.2016 - 19.11.2016, Essen
Beschreibung:
Eine optimale Sporternährung, abgestimmt auf Sportarten und Leistungsphasen, übt einen erheblichen Einfluss auf den sportlichen Erfolg aus, sowohl im Spitzensport als auch im leistungsorientierten Breitensport. Sporternährung unterstützt die Ausdauerleistungsfähigkeit und den Muskelaufbau, optimiert die Regeneration und beugt Verletzungen vor.
Ziel des Seminars ist es, die Grundlagen für die Beratung von leistungsorientierten Sportlern und Breitensportlern unter Berücksichtigung von physiologischen und trainingsmethodischen Ansätzen zu liefern sowie im Bereich des Gewichtsmanagements erfolgreiche Ernährungsstrategien vorzustellen.

Inhalte:
- Bedeutung der Ernährungsberatung im Sport
- Makronährstoffe und Energiebedarf im Sport
- Flüssigkeitshaushalt – optimale Hydration im Sport
- Leistungsphasenorientierte Ernährungsempfehlungen – Training, Wettkampf und Regeneration
- Verfahren zur Erfassung der Körperzusammensetzung in Theorie und Praxis – Bioelektrische-Impedanz-Analyse und Infrarot-Spektroskopie
- Mikronährstoffe – Aktivatoren des Stoffwechsels
- Supplemente in der Sporternährung – Einsatzmöglichkeiten und Produktevorstellung
Veranstalter:
ESG Institut für Ernährung Sport- und Gesundheitsmanagement GmbH
Beginn:
Freitag, 18.11.2016, 10:00
Ende:
Samstag, 19.11.2016, 16:45
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 16, VDD: 16 (z.T. beantragt) Termin drucken
18.11.2016, Hamburg
Beschreibung:
Wie sollte ein/e Therapeut/in scheinbar unmotivierten Patienten begegnen? Was tun, wenn eine Beratung in der Sackgasse gelandet ist, weil Patienten immer wieder gute Gründe finden, ihr Verhalten nicht zu ändern? Im Motivational Interview (MI) lernen die Seminarteilnehmenden auch schwierige Ratsuchende zu einer dauerhaften Verhaltensänderung zu motivieren. MI gilt als anerkanntes Konzept zur Bewältigung von anspruchsvollen Gesprächssituationen und hat das Ziel, eine nachhaltige Veränderungsbereitschaft zu fördern. Grundlage ist die Überzeugung, dass Menschen sowohl gute Gründe für als auch gegen ihr bisheriges Verhalten haben. Aufgabe des Therapeuten ist es, diese Haltung zu würdigen und den sich anfangs sträubenden Gesprächspartner zum Fürsprecher seiner eigenen Veränderung zu machen.
Veranstalter:
Weiterbildung Ernährung
Beginn:
Freitag, 18.11.2016, 10:00
Ende:
Freitag, 18.11.2016, 15:00
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: 14, VDD: 14 (z.T. beantragt) Termin drucken
19.11.2016 - 20.11.2016, Dresden
Beschreibung:
Das Seminar umfasst die Themen:

- Diabetes: Typ 1, Typ 2, Typ 3 (andere Formen, wie LADA, MODY, erworben)
- Medikamente in der Diabetestherapie (Orale Antidiabetika, neue Diabetes Medikamente, Insuline)
- Therapieformen
- Ernährung
Veranstalter:
Verband für Ernährung und Diätetik e.V. (VFED)
Beginn:
Samstag, 19.11.2016, 09:00
Ende:
Sonntag, 20.11.2016, 15:00
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
25.11.2016, Paderborn
Beschreibung:
Kursziel: Die Überprüfung der Authentizität von Lebensmitteln stellt auf Basis der globalen Rohwarenströme, der begrenzten Rohwarenressourcen und der weltweiten Verarbeitung alle Mitarbeiter der Qualitätssicherung innerhalb der Herstellungskette täglich vor große Herausforderungen. Die Beantwortung der Frage, ob ein Lebensmittel, eine Zutat, oder ein Zusatzstoff authentisch ist und nach den in der EU festgelegten Standards produziert wurde, fordert von allen Mitarbeitern der industriellen Qualitätssicherung, der amtlichen Lebensmittelüberwachung und für Mitarbeiter von Handleslaboratorien ein hohes Maß an aktuellen Kenntnissen im Bereich der Analytik und der Beurteilung. Die Inhalte des Kurses sollen aktuelle oder zukünftige Fragen der Authentizität von vorwiegend aus Früchten hergestellten Lebensmitteln behandeln.
Veranstalter:
Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh)
Beginn:
Freitag, 25.11.2016, 09:00
Ende:
Freitag, 25.11.2016, 17:00
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
25.11.2016 - 27.11.2016, Essen
Beschreibung:
Wer seine Stärken kennt, kann leichter mit seinen Schwächen umgehen und neue Herausforderungen bewältigen. Doch häufig sind sich Menschen ihrer Stärken nicht bewusst und der Fokus scheint unabänderlich auf vermeintliche Schwächen gerichtet zu sein. „Das war schon immer so…“, „Ich kann aber doch nicht…“ bis hin zu „Ich darf mein Essen nicht genießen…“ und „Das, was schmeckt ist nicht gesund…“ sind nur einige der Äußerungen, die uns in Beratungsprozessen begegnen. Doch was steckt dahinter und wie können wir Menschen so zur Veränderung ihrer Überzeugungen und Glaubenssätze anregen, dass sie ihre individuellen Gesundheitsprojekte und die damit verbundenen Ziele erreichen können? Das Seminar erweitert die Kompetenzen systemisch-integrativer Ernährungstherapeuten und -berater um kreative und achtsame Impulse zur Persönlichkeitsentwicklung und Zielfokussierung.
Veranstalter:
isogm Institut für systemorientiertes Gesundheitsmanagement
Beginn:
Freitag, 25.11.2016, 17:00
Ende:
Sonntag, 27.11.2016, 14:30
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken

Dezember 2016

09.12.2016 - 11.12.2016, Essen
Beschreibung:
Die Zuschreibung von Eigenschaften nimmt maßgeblich Einfluss auf das Verhalten und das Wohlbefinden von Menschen. Nicht selten fühlen sich unsere Kunden den vermeintlichen Eigenschaften gegenüber ohnmächtig ausgeliefert. Besonders spürbar wird dieses Phänomen, wenn Krankheiten zugeschrieben werden. Doch wann sind Menschen eigentlich krank und wann sind sie gesund? Welche Diagnosekriterien gibt es insbesondere auch bei der Einordnung von Essstörungen und welche Auswirkungen können diese in Kombination mit unterschiedlichen Beratungshaltungen auf den Veränderungs- bzw. Heilungsprozess haben? Das Seminar vermittelt in theoretischen und praktischen Teilen Basiskompetenzen zur Einordnung von Krankheiten aus pathogenetischer vs. systemischer Sicht. Es werden Interventionsmöglichkeiten vorgestellt, die die Handlungskompetenz der Klienten stärken und eine mehrperspektivische lösungsorientierte Prozessbegleitung trotz Diagnose ermöglichen.
Veranstalter:
isogm Institut für systemorientiertes Gesundheitsmanagement
Beginn:
Freitag, 09.12.2016, 1700
Ende:
Sonntag, 11.12.2016, 17:00
Programm (pdf):
anzeigen
Fortbildungspunkte:
ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken

Archiv (vergangene Termine und Fortbildungen)

2015 2014 2013 2012 2011 2010