Fortbildungen/Termine

DEBInet-Terminkalender

Sie finden Termine von vielen Fortbildungen und können selbst Fortbildungen für den Kalender vorschlagen.

Fortbildungen/Termine in Ernährungsmedizin und -wissenschaft

Kalender

Untenstehend finden Sie eine Auswahl (derzeit 71 Termine) von Fort- und Weiterbildungen, Kongressen in Ernährungsmedizin und Ernährungswissenschaft sowie verwandten Disziplinen. Durch den Filter können Sie die Termine nach Ihren Bedürfnissen eingrenzen. Wenn Sie eine Veranstaltung ausrichten und/oder eintragen möchten, können Sie den Termin für diese Seite vorschlagen.

Details für alle Termine auf / zu

Filter ausblenden

bis
Filter zurücksetzen
Hohenfreudenstädter Seminare

September 2014

16.09.2014 - 06.02.2015, Münster
Beschreibung: Blended Learning-Kompaktkurs Ernährungsmedizin der DAEM in Münster nach dem 100-stündigen Curriculum der Bundesärztekammer zur Erlangung der Qualifikation "Ernährungsmediziner/in DAEM/DGEM®"

Der Kurs beinhaltet zwei Telelernphasen (20% des Curriculums als eLearning) und zwei Präsenzphasen (80% des Curriculums)

Telelernphase 1: September 2014
Präsenztermin 1: 24. Okt. - 26. Okt. 2014
Telelernphase 2: Dezember 2014
Präsenztermin 2: 04. Feb. - 08. Feb. 2015

Deutsche Akademie für Ernährungsmedizin (DAEM) e.V.
Reichsgrafenstr. 11, 79102 Freiburg
Tel.: 0761/ 7 89 80; Fax: 0761/ 7 20 24
Email: info@daem.de
 
Veranstalter: Deutsche Akademie für Ernährungsmedizin (DAEM) e.V.  
Beginn: Dienstag, 16.09.2014, 12:00  
Ende: Freitag, 06.02.2015, 12:30  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
19.09.2014 - 13.06.2015, Fulda
Beschreibung: Das berufsbegleitende Zertifikats-Studienprogramm Ernährungspsychologie rückt die Wechselwirkungen zwischen Körper, Psyche und sozio-kulturellen Faktoren in den Mittelpunkt und zeigt Möglichkeiten auf, wie ernährungsphysiologisches Wissen in der Praxis so kommuniziert werden kann, dass Ernährungsberatung und Ernährungsbildung langfristig zu mehr gesundheitsförderlichem (Ess-) Verhalten beitragen. Das Studienprogramm ist modular aufgebaut und besteht aus den 5 Bausteinen Essverhalten, Ernährungskommunikation, Prävention u. Gesundheitsförderung, Ernährungsberatung und Ernährungserziehung und -bildung.  
Veranstalter: Hochschule Fulda  
Beginn: Freitag, 19.09.2014, 14:00  
Ende: Samstag, 13.06.2015, 14:00  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken

Oktober 2014

10.10.2014 - 12.12.2014, Berlin
Beschreibung: Die curriculäre Fortbildung über 120 Stunden (Freitagnachmittage und Samstage) richtet sich an medizinisches Fachpersonal. Das Curriculum beeinhaltet neben den Grundlagen der Ernährung, die praktische Ernärhungsberatung sowie Kommunikations- und Präsentationsmodule. Nähere Infos unter www.drgola.de.
 
Veranstalter: Dr. Gola-Institut für Ernährung und Prävention GmbH  
Beginn: Freitag, 10.10.2014, 13:00  
Ende: Freitag, 12.12.2014, 19:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
22.10.2014 - 29.10.2014, Paderborn
Beschreibung: Sie erhalten fundierte Kenntnisse in Theorie und Praxis über Krankheitsbilder und die damit verbundenen diätetischen Empfehlungen, um zukünftig den steigenden Anforderungen in der Gemeinschaftsverpflegung gerecht werden zu können.

In sozialen Einrichtungen werden Menschen aufgrund ihrer besonderen Lebenssituation betreut. Neben Pflege- und Betreuungsmaßnahmen beeinflusst die Ernährung maßgeblich das Wohlbefinden und die Gesundheit der BewohnerInnen/KundInnen. In der Behandlung häufig vorkommender Erkrankungen spielt die Diätetik eine ausschlaggebende Rolle. Fundierte Kenntnisse in Theorie und Praxis über Krankheitsbilder und die damit verbundenen speziellen Diäten sind nötig, um den entsprechenden Anforderungen in der Gemeinschaftsverpflegung gerecht werden zu können. Dies gilt in besonderem Maße für die Einrichtungen, in denen stetig steigende Diätanforderungen auftreten.

Diese Weiterbildung gibt hauswirtschaftlichen Fachkräften und Köchen/innen die Gelegenheit, eine fundierte diätetische Zusatzqualifikation zu erwerben. Die Weiterbildung ist zertifiziert nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE). Sie umfasst in vier Lehrgangsabschnitten insgesamt 250 Unterrichtseinheiten in theoretischen und praktischen Fertigkeiten in den Fächern Diätetik, Ernährungslehre, Lebensmittelkunde, Anatomie, Ernährungsmedizin, Hygiene und Kochpraxis. Die Weiterbildung schließt mit der Durchführung eines Paxisprojektes, einer dreiteiligen Prüfung und dem Zertifikat als 'Diätetisch geschulte Fachkraft/DGE' oder 'Diätetisch geschulte Köchin/Koch/DGE' ab. Fordern Sie weitere Informationen zur Weiterbildung bezüglich Zulassungsvoraussetzungen und fachlichen Inhalten an!

Weitere Abschnitte:
14.01.15 bis 21.01.15
18.03.15 bis 25.03.15
22.04.15 bis 29.04.15
22.06.15 bis 26.06.15

Kosten: 2.100 EUR zuzügl. 300 EUR Prüfungsgebühr (inkl. Prüfungsgebühr, Mittagessen, Seminargetränke) zusätzl. buchbar: Übernachtung, Frühstück und Abendessen für 63,00 EUR pro Tag (Mo. bis Do.-Nacht);56,00 EUR pro Tag (Fr. bis So.-Nacht)
 
Veranstalter: IN VIA Akademie  
Beginn: Mittwoch, 22.10.2014, 09:00  
Ende: Mittwoch, 29.10.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
24.10.2014 - 25.10.2014, Heidelberg, Dr. Rainer Wild-Stiftung
Beschreibung: In der Gesundheitsförderung, der Ernährungsbildung und -beratung geht es darum, Klienten bei der Veränderung von ernährungsorientierten Verhaltensweisen zu unterstützen. Häufig werden dabei die Verhältnisse und Umwelten, in denen sich die Personen bewegen (Arbeit, Stadtteil, Schule, Familie) sowie die persönlichen Ressourcen zu wenig betrachtet. Es ist jedoch für nachhaltige Veränderungsprozessse zentral, Ressourcen und Verantwortlichkeiten im gesamten Lebenskontext zu erkennen und nutzbar zu machen. Nur so ist es möglich, nicht bei der Nährstoffdiskussion stehenzubleiben, sondern die Empfehlungen und Bildungsangebote als Teil einer facettenreichen, gesundheitsförderlichen Lebensweise zu erarbeiten.
Ziel des Seminars ist es, diese salutogenetischen, verhältnis- und verhaltensorientierten Perspektiven für ein "gutes gesundes Leben" zu erarbeiten. Diese Inhalte sollen für das jeweilige Berufsfeld in ein Handlungskonzept für die tägliche Arbeit übertragen werden. Das Seminar richtet sich an Oecotrophologen, die die Gesundheitsförderung als Ressourcengenerator verstärkt in ihre Arbeit integrieren möchten.

Inhalte:
Aktuelle Entwicklungen in der Gesundheitsförderung
Das "gute gesunde Leben"
Der Settingansatz
Der Sense of Coherence (SOC) als zentrale Ressource und umfassende Gesundheitskompetenz
Gesundheitskompetenz
Ernährungskompetenz
Beratung als "partizipative Forschung"
 
Veranstalter: VDOE  
Beginn: Freitag, 24.10.2014, 10:00  
Ende: Samstag, 25.10.2014, 15:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
25.10.2014 - 26.10.2014, Olympiastützpunkt Rhein-Ruhr, Wittekindstr. 62, 45131 Essen
Beschreibung: Oft kommt die Diagnose "Nahrungsmittelunverträglichkeit" für den Patienten überraschend. Er fühlt sich mit der Situation überfordert und hat Probleme dabei, seinen Essalltag zu meistern. Sich trotz Unverträglichkeit ausgewogen zu ernähren bedeutet mehr, als die unverträglichen Lebensmittel zu kennen und wegzulassen. Wichtig sind hier kompetente Berater, die ein Verständnis für die Erkrankung herstellen und den Patienten bei der Ernährungsumstellung im Alltag unterstützen können.
Das Seminar vermittelt das Fachwissen für eine professionelle und praxisbezogene Beratung unter Berücksichtigung der aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Inhalte:
- Definition der Krankheitsbilder und wissenschaftliche Abgrenzung
- Ursachen, Symptome und Diagnostik
- Vermittlung neuester Erkenntnisse und praxisbezogener Informationen zur Ernährungstherapie
- Integration der Ernährungserfordernisse in den Alltagsablauf
- Bearbeitung von Ernährungs- und Symptomtagebüchern
- Verwendung von Spezialprodukten zur Ernährung bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten
- Praxis: Erfolgreiche Beratung an Fallbeispielen
 
Veranstalter: ESG - Institut für Ernährung  
Beginn: Samstag, 25.10.2014, 10:00  
Ende: Sonntag, 26.10.2014, 17:45  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
25.10.2014 - 26.10.2014, Alfried-Krupp Krankenhaus Olympiastützpunkt Rhein-Ruhr Wittekind
Beschreibung: Referentin
Vanessa Korpel
Diätassistentin, Ernährungsberaterin/DGE, VDD-zertifiziert, aus dem Ernährungsteam des Universitätsklinikum Düsseldorf für Gastroenterologie, Hepatologie und Infektiologie

Kosten 260 € (inkl. Pausengetränke)
Ermäßigt für Partner der ESG sowie Mitglieder des VDD, VFED, FET

Teilnehmer max. 20 Personen
Anmeldeschluss 26.09.2014

Der VFED vergibt für diese Veranstaltung 16 Fortbildungspunkte.

Anmeldung und weitere Infos unter:
ESG - Institut für Ernährung
Ursula Girreßer, Dipl. Oec. troph.
Frankenstraße 280 45134 Essen
Telefon 0201. 4395299-0
E-Mail. akademie@esg-ernaehrung.de
Internet. www.esg-ernaehrung.de
 
Veranstalter: VFED  
Beginn: Samstag, 25.10.2014, 10:00  
Ende: Sonntag, 26.10.2014, 17:45  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
25.10.2014 - 25.10.2014, Düsseldorf
Beschreibung: Vegane Ernährung - Gesundheit oder Mangelernährung?
- Grundlagen, Motive und Nachhaltigkeit
- Prävention chronischer Erkrankungen
- Nährstoffversorgung - wo kann es kritisch werden? (Vitamin B12 u.a.)
- Vegane Ernährung in der Praxis ? worauf muss geachtet werden?
- Gesundheitsfördernde, vollwertige vegane Lebensmittelauswahl

Saure Wahrheiten und basische Mythen
- In welchem Ausmaß entstehen Säuren in unserem Körper und welche Rolle spielt die Ernährung?
- Warum wirken bestimmte Nahrungsmittel säure- bzw. basenbildend?
- Entstehung und Beurteilung verschiedener Säure-Basen-Tabellen
- Bei welchen Krankheiten spielt Übersäuerung eine Rolle und wie kann diese gemessen werden?
- Ermittlung der eigenen Säurelast über die Nahrung mittels der PRAL-Werte
- Bewertung verschiedener Basen-Produkte (v.a. Basenpulver)
- Ernährungsempfehlungen für den Gesunden und für den Kranken
 
Veranstalter: Academia Diaetetica - Fortbildungen für Profis  
Beginn: Samstag, 25.10.2014, 10:00  
Ende: Samstag, 25.10.2014, 17:30  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
25.10.2014 - 25.10.2014, Haus der Technik, Hollestraße 1, in Essen
Beschreibung: Ein Symptom, viele Ursachen: Viele Menschen leiden unter wiederkehrenden Durchfällen. Oft wird die Ursache für die Beschwerden aber nicht konsequent genug hinterfragt. Manche Patienten quälen sich über Jahre und fühlen sich mit ihrem Problem allein gelassen.

Die Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung (DCCV) möchte Patienten dafür sensibilisieren, der Ursache ihres Durchfalls auf den Grund zu gehen. Der Selbsthilfeverband lädt am Samstag, 25. Oktober, von 9.30-13.30 Uhr zu einem Arzt-Patienten-Seminar („Durchfall – eine Volkskrankheit?“) in das Haus der Technik, Hollestraße 1, in Essen. Neben den möglichen Ursachen von Durchfall befasst sich das Seminar mit Verlaufsformen, Diagnostik und Therapieoptionen. Es werden Krankheitsbilder vorgestellt, bei denen Durchfall das Leitsymptom ist.

Durchfall kann Hinweis auf mikroskopische Kolitis sein

Zu diesen Krankheitsbildern zählt die mikroskopische Kolitis, eine zunehmend verbreitete, chronisch entzündliche Darmerkrankung. Betroffene leiden dabei vor allem unter wiederkehrenden, wässrigen Durchfällen. Die Krankheit wird allerdings nur selten erkannt.

„Viele Patienten, und auch Ärzte, denken bei Durchfall zunächst an Infektionen, verdorbene Lebensmittel, Unverträglichkeiten oder Stress. Doch wie die mikroskopische Kolitis zeigt, können auch organische Erkrankungen die Ursache sein“, erklärt Darmexperte Prof. Andreas Tromm vom Evangelischen Krankenhaus in Hattingen, der zu den Referenten der Veranstaltung zählt.

Keine Angst vor Darmspiegelung

Der einzige Weg, um eine mikroskopische Kolitis zu diagnostizieren, ist eine Darmspiegelung mit Gewebeentnahmen. Die Furcht vieler Patienten vor der Untersuchung ist groß. Auf dem Arzt-Patienten-Seminar kommt deshalb eine Betroffene zu Wort, die diese Hürde gemeistert hat. Der persönliche Bericht soll zeigen, dass die Angst vor der Untersuchung unbegründet ist.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und ohne Anmeldung möglich. Das Programm des Arzt-Patienten-Seminars steht auf der DCCV-Homepage zur Verfügung. Dort sind auch Hintergrundinformationen zur mikroskopischen Kolitis (inklusive Bild- und Videomaterial) zu finden: www.dccv.de/service/presse/
 
Veranstalter: Deutsche Morbus Crohn/Colitis ulcerosa Vereinigung, DCCV e. V.  
Beginn: Samstag, 25.10.2014, 09:30  
Ende: Samstag, 25.10.2014, 13:30  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
28.10.2014 - 28.10.2014, Paderborn
Beschreibung: Beschreibung:
Essen auf Rädern ist ein wichtiger Beitrag ältere Menschen dauerhaft und regelmäßig zu Hause zu versorgen. Sie erfahren die aktuellen Qualitätsstandards für Essen auf Rädern, die Möglichkeiten und Anforderungen an die Gestaltung der Verpflegung sowie die einzuhaltenden rechtlichen Rahmenbedingungen.

Zielgruppe:
Hauswirtschaftliche Fachkräfte, Koch, Köchin, Küchenleitung

Kosten:
110,00 EUR (inkl. Mittagessen,Nachmittagskaffee und Seminargetränke: Kaffee, Tee, Mineralwasser, Apfelschorle) zusätzl. buchbar: Übernachtung, Frühstück und Abendessen für 63,00 EUR pro Tag (Mo. bis Do.-Nacht);56,00 EUR pro Tag (Fr. bis So.-Nacht)
 
Veranstalter: IN VIA Akademie  
Beginn: Dienstag, 28.10.2014, 09:00  
Ende: Dienstag, 28.10.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
29.10.2014 - 29.10.2014, Familienbüro in der Stadt Wesel, Sandstraße 24, 46483 Wesel
Beschreibung: Wie lange soll ich stillen? Woran erkenne ich, dass mein Kind für seinen ersten Brei bereit ist? Welche Lebensmittel darf ich ihm dann geben? Das sind häufige Fragen zur Ernährung im ersten Lebensjahr, die von Fachpersonal beantwortet werden wollen. Das Netzwerk Junge Familie bietet in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW am 29.10.2014 eine Fortbildung "Ernährung von Säuglingen" an, die das nötige Wissen vermittelt, um junge Familien individuell vom Stillen bis zur Beikost beraten zu können und sie zu einem gesunden Lebensstil zu motivieren. Dabei referieren zwei Fachkräfte zum Bereich Stillen und Ernährung, ergänzt durch praktische Beispiele. Die ganztägige Fortbildung richtet sich an Hebammen, Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger/-innen, Medizinische Fachangestellte, Kinder- und Jugendärzte/-innen, Frauenärzte/-innen, Familienpfleger/-innen sowie Tagesmütter und Tagesväter und findet im Familienbüro in der Stadt Wesel statt. Ein Mittagsimbiss ist im Teilnehmerbeitrag enthalten.  
Veranstalter: Verbraucherzentrale NRW  
Beginn: Mittwoch, 29.10.2014, 09:30  
Ende: Mittwoch, 29.10.2014, 17:45  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: 8, VDD: 8 (z.T. beantragt) Termin drucken
31.10.2014 - 02.11.2014, Edertal
Beschreibung: Selbstgemachte Köstlichkeiten sind ein ganz persönliches Geschenk oder Mitbringsel. Sie zeigen: "Ich habe mir Zeit für Dich genommen." In diesem Seminar lernen die Teilnehmer: Für jeden Anlass, jede Küchenfertigkeit, jeden Zeitaufwand und jeden Geldbeutel findet sich ein geeignetes Geschenk aus der Küche. Dazu werden beste, natürliche Zutaten verwendet, die Genussmomente garantieren. Das i-Tüpfelchen bieten Anregungen zu stilvoller Verpackung. Das Seminar ist für alle geeignet, die gerne selbst kulinarische Geschenke herstellen.

Seminarinhalte:

- Essbare Köstlichkeiten von einfach bis aufwendig, von pikant bis süß, von haltbar bis frisch
- von der Würzzutat bis zum eigenständigen Gericht
- mit saisongerechten Zutaten und den Jahresfesten angepassten Rezepten
- mit Tipps und Tricks für gutes Gelingen und kreative Verwendungsmöglichkeiten
- mit Ideen für passende Etiketten und einfache, aber effektvolle Verpackungen
 
Veranstalter: UGB  
Beginn: Freitag, 31.10.2014, 12:30  
Ende: Sonntag, 02.11.2014, 14:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
31.10.2014 - 01.11.2014, Hamburg
Beschreibung: Obwohl auch onkologischen Patienten in der Regel eine abwechslungsreiche, vollwertige Mischkost empfohlen wird, gibt es sehr wohl einige Dinge, die zu beachten sind: Einerseits muss der veränderte Stoffwechsel bei einem onkologischen Patienten berücksichtigt werden, andererseits ist der Erhalt der Lebensqualität durch einen möglichst geringen Gewichtsverlust sehr entscheidend für den palliativen Verlauf eines Patienten.

Darüber hinaus hat die Ernährungstherapie in der onkologischen Praxis häufig eine koordinierende-beratende Funktion als Schnittstelle zwischen Patient, Arzt, Angehörigen, Psychologen, Pflegedienst und Sozialarbeit.

 
Veranstalter: Weiterbildung Ernährung  
Beginn: Freitag, 31.10.2014, 10:00  
Ende: Samstag, 01.11.2014, 15:00  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: 14, VDD: 14 (z.T. beantragt) Termin drucken
31.10.2014 - 01.11.2014, Erfurt, Bildungshaus St. Ursula
Beschreibung: Rückfälle lösen eine Vielzahl negativer Gefühle aus. Scham, Schuld oder Versagensgefühle auf Seiten der Klienten, Enttäuschung, Mitgefühl vielleicht gar Ärger beim Berater. Hier ist es hilfreich, zu einer Haltung der Akzeptanz und Umbewertung von Rückfällen zu gelangen - den Rückfall als Chance zu begreifen. Andererseits gilt es, frühzeitig gezielt und kontinuierlich an der Motivation von Klienten zu arbeiten, um Rückfälle zu verhindern. Hierbei bieten sowohl der systemische Ansatz als auch die Verhaltenstherapie eine Vielzahl von zielgerichteten aber auch spielerischen Methoden an. Auf der Basis und anhand des transtheoretischen Modells der Verhaltensänderung werden Methoden vermittelt, um gelassen und gleichzeitig souverän mit Motivationsproblemen und Rückfällen bei Klienten umgehen zu können.

Inhalte:
Theoretische Wissensvermittlung zu Motivation, Verhaltensänderung und Rückfällen, u. a. anhand des transtheoretischen Modells
Vermittlung einer akzeptierenden und gleichzeitig motivierenden Grundhaltung gegenüber Krisen und Rückfällen
Vermittlung von praxisnahen, systemischen und verhaltenstherapeutischen Methoden zum Umgang mit Motivation, Krisen und Rückfällen
Exemplarisches Einüben an eigenen Beispielen aus der beruflichen Praxis

 
Veranstalter: VDOE  
Beginn: Freitag, 31.10.2014, 10:00  
Ende: Samstag, 01.11.2014, 15:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
31.10.2014 - 01.11.2014, Stuttgart, Moreno Institut Stuttgart
Beschreibung: Die Umstellung alltäglicher Gewohnheiten ist oft verbunden mit dem Gefühl, Lebensqualität einzubüßen. Durch den (zu) frühen Fokus auf das konkrete Ziel, entsteht der Eindruck, man müsste sich entscheiden: entweder Lebensfreude oder Verzicht. An diesem Dilemma setzt das Zürcher Ressourcenmodell (ZRM) an. Auf der Grundlage neurowissenschaftlicher Erkenntnisse über das Lernen und Verhalten beginnt das ZRM mit der Entwicklung von Zielen auf der Haltungsebene. Praxisnah und wissenschaftlich fundiert zeigt es auf, wie Handlungen so gestaltet werden können, dass der gesamte Organismus in all seinen Dimensionen der Selbststeuerung die erwünschte Haltung unterstützt. Ziel des Seminars ist es, sich selbst zu reflektieren und zu hinterfragen, um so Veränderungsvorhaben ressourcenorientiert und nachhaltig umsetzen zu können. Psychodramatische Elemente dienen zur Vertiefung einzelner Phasen im Motivationsprozess.

Inhalte:
Theoretische Grundlagen
Neurobiologisch fundierter Ressourcenbegriff
Die somatischen Marker
Der Rubikon-Prozess
Praktische Interventionsmöglichkeiten aus dem ZRM und Psychodrama für den Beratungskontext
 
Veranstalter: VDOE  
Beginn: Freitag, 31.10.2014, 10:00  
Ende: Samstag, 01.11.2014, 15:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
31.10.2014 - 01.11.2014, Bad Bramstedt, Schön Klinik Bad Bramstedt
Beschreibung: Ein großer Teil der Patienten weist mehr oder minder erkennbar psychische Begleit- oder Grunderkrankungen auf. Ziel des Seminars ist es, für diese Zusammenhänge zu sensibilisieren. Es ist wichtig, die Möglichkeiten und Grenzen einer ernährungstherapeutischen Behandlung zu erkennen und zu verstehen. In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über häufige, mit Ernährungsproblemen assoziierte Krankheitsbilder, wobei der Fokus auf depressiven Störungen und Persönlichkeitsstörungen sowie Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitätsstörung (ADHS) und Somatisierungsstörungen gelegt wird, das Thema Essstörungen ist kein Schwerpunkt. Zu den Erkrankungen referieren spezialisierte, verhaltenstherapeutische Psychologen und Ärzten aus der psychosomatischen Klinik.

Inhalte:
Diagnostik nach dem Diagnoseklassifikationssystem
Entstehung und Aufrechterhaltung der Erkrankungen
Erkrankungs- und Veränderungsmodelle
Verhaltensanalyse, dysfunktionales Coping bzw. Abwehr
Validierungsstrategien
Selbstwert und Selbstwertregulierung
Veränderungsbereitschaft und -motivation aufbauen und fördern
Do's and Don'ts im Umgang mit den Patienten
Elemente der Selbsterfahrung für die Praxis
 
Veranstalter: VDOE  
Beginn: Freitag, 31.10.2014, 10:00  
Ende: Samstag, 01.11.2014, 15:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
31.10.2014 - 01.11.2014, Erfurt, Bildungshaus St. Ursula
Beschreibung: Rückfälle lösen eine Vielzahl negativer Gefühle aus. Scham, Schuld oder Versagensgefühle auf Seiten der Klienten, Enttäuschung, Mitgefühl vielleicht gar Ärger beim Berater. Hier ist es hilfreich, zu einer Haltung der Akzeptanz und Umbewertung von Rückfällen zu gelangen - den Rückfall als Chance zu begreifen. Andererseits gilt es, frühzeitig gezielt und kontinuierlich an der Motivation von Klienten zu arbeiten, um Rückfälle zu verhindern. Hierbei bieten sowohl der systemische Ansatz als auch die Verhaltenstherapie eine Vielzahl von zielgerichteten aber auch spielerischen Methoden an. Auf der Basis und anhand des transtheoretischen Modells der Verhaltensänderung werden Methoden vermittelt, um gelassen und gleichzeitig souverän mit Motivationsproblemen und Rückfällen bei Klienten umgehen zu können.

Inhalte:
Theoretische Wissensvermittlung zu Motivation, Verhaltensänderung und Rückfällen, u. a. anhand des transtheoretischen Modells
Vermittlung einer akzeptierenden und gleichzeitig motivierenden Grundhaltung gegenüber Krisen und Rückfällen
Vermittlung von praxisnahen, systemischen und verhaltenstherapeutischen Methoden zum Umgang mit Motivation, Krisen und Rückfällen
Exemplarisches Einüben an eigenen Beispielen aus der beruflichen Praxis

 
Veranstalter: VDOE  
Beginn: Freitag, 31.10.2014, 10:00  
Ende: Samstag, 01.11.2014, 15:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
31.10.2014 - 01.11.2014, Stuttgart, Moreno Institut Stuttgart
Beschreibung: Die Umstellung alltäglicher Gewohnheiten ist oft verbunden mit dem Gefühl, Lebensqualität einzubüßen. Durch den (zu) frühen Fokus auf das konkrete Ziel, entsteht der Eindruck, man müsste sich entscheiden: entweder Lebensfreude oder Verzicht. An diesem Dilemma setzt das Zürcher Ressourcenmodell (ZRM) an. Auf der Grundlage neurowissenschaftlicher Erkenntnisse über das Lernen und Verhalten beginnt das ZRM mit der Entwicklung von Zielen auf der Haltungsebene. Praxisnah und wissenschaftlich fundiert zeigt es auf, wie Handlungen so gestaltet werden können, dass der gesamte Organismus in all seinen Dimensionen der Selbststeuerung die erwünschte Haltung unterstützt. Ziel des Seminars ist es, sich selbst zu reflektieren und zu hinterfragen, um so Veränderungsvorhaben ressourcenorientiert und nachhaltig umsetzen zu können. Psychodramatische Elemente dienen zur Vertiefung einzelner Phasen im Motivationsprozess.

Inhalte:
Theoretische Grundlagen
Neurobiologisch fundierter Ressourcenbegriff
Die somatischen Marker
Der Rubikon-Prozess
Praktische Interventionsmöglichkeiten aus dem ZRM und Psychodrama für den Beratungskontext
 
Veranstalter: VDOE  
Beginn: Freitag, 31.10.2014, 10:00  
Ende: Samstag, 01.11.2014, 15:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
31.10.2014 - 01.11.2014, Freudenstadt, Schwarzwald
Beschreibung: Als Ernährungsfachkraft oder Arzt beschäftigen Sie sich intensiv mit der Prävention und Therapie ernährungsbedingter Erkrankungen. In diesem Zusammenhang begegnen Sie oft Menschen, die eine andere Sicht auf problematische Ernährungsgewohnheiten haben als Ernährungsberater oder -therapeuten. In erster Linie müssen Sie als Ernährungsexperte darum bemüht sein, zunächst die Perspektiven, das Denken und Handeln der Rat suchenden zu verstehen, um daran anknüpfend zu Veränderungen von Einstellungen und Haltungen im Sinne einer Hilfe zur Selbsthilfe anregen zu können. Beratung, Lehren und Lernbegleitung sind Professionen des Dialogs, bei denen es immer um Verstehen und Verständigung geht. Deshalb ist es wichtig, dass sich Ernährungsberater und -therapeuten mit den Grundlagen dialogischer Gespräche und dialogischen Lehrens vertraut machen. Die Pädagogische Weiterqualifizierung führt Sie in die Grundlagen der Didaktik und Methodik dialogorientierter Ernährungsberatung und -begleitung sowie in die Gestaltungsgrundlagen des Dialogs ein. Während der 2x2-tägigen Qualifizierung erhalten Sie das pädagogische Rüstzeug, das Ihnen hilft, Erwachsene effektiv, d.h. personorientiert zu beraten, deren ernährungsbezogene Lernentwicklung zu begleiten und gruppengerichtete Lernprozesse dialogisch zu arrangieren. Die Teilnahme an der Weiterqualifizierung dient auch dem Erwerb von pädagogischen Kenntnissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten, wie diese für die Anerkennung von ernährungsmedizinischen Therapie angeboten nach §20 und §43 SGB V vorausgesetzt werden. Zum Abschluss der Weiterqualifizierung wird ein entsprechendes Zertifikat erteilt.  
Veranstalter: Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit, Klinik Hohenfreudenstadt  
Beginn: Freitag, 31.10.2014, 09:00  
Ende: Samstag, 01.11.2014, 17:00  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken

November 2014

03.11.2014 - 07.11.2014, Bonn, DGE e.V, Godesberger Allee 18
Beschreibung: Zielsetzung
Das Fünf-Tage-Intensiv-Seminar richtet sich an Ernährungsfachkräfte, die nach längerer beruflicher Pause ihre
Kenntnisse in Ernährungsphysiologie, Ernährungsmedizin und Diätetik auffrischen und aktualisieren möchten.

Seminarinhalte:
- D-A-CH-Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr
- Bioaktive Substanzen in Lebensmitteln
- Funktionelle Lebensmittel
- Vollwertige Ernährung
- Qualitätssicherung in der Ernährungsberatung
- Adipositas ? ausgewählte therapeutische Aspekte
- Diabetes mellitus Typ 2: Medikation und ernährungstherapeutische Maßnahmen
- Fettstoffwechselstörungen
- Gastroenterologische Erkrankungen
- Nierenerkrankungen: Therapeutische Notwendigkeit einzelner Diätformen
- Gentechnik in der Ernährung
- Neues aus dem Lebensmittelrecht (LFGB)
- Diätetik-Sprechstunde von A-Z
 
Veranstalter: DGE  
Beginn: Montag, 03.11.2014, 09:00  
Ende: Freitag, 07.11.2014, 12:45  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
03.11.2014 - 03.11.2014, Haus der Kirche, Wilhelmshöher Allee 330, Kassel
Beschreibung: Interdisziplinäre Zusammenarbeit ist das Schlagwort bei der Behandlung von Patienten. Herausgearbeitete Ernährungsprobleme des Patienten können dem Arzt wertvolle Hilfestellung bei der Diagnostik und Therapie sein. Durch unzureichende oder fehlende Dokumentation der Ernährungstherapie sinkt der Stellenwert der Ernährungsberatung.
 
Veranstalter: VDD  
Beginn: Montag, 03.11.2014, 10:00  
Ende: Montag, 03.11.2014, 16:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
03.11.2014 - 03.11.2014, Frankfurt am Main
Beschreibung: Kursziel: Ziel des Kurses ist es, den Teilnehmern einen Überblick über das geltende Zusatzstoffrecht der Europäischen Union zu geben. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Verordnung (EG) Nr. 1333/2008 und ihren Anhängen sowie der Verordnung (EG) Nr. 231/2012. Gleichzeitig sollen Beispiele aus der Praxis (z.B. Kennzeichnung, Zulassung, Carry-over, aktuelle Themen) auf Probleme hinweisen und Lösungsansätze aufzeigen. Die Teilnehmer sollen abschließend in einer Panel-Diskussion eigene Fragestellungen aus der Praxis einbringen und mit den Referenten in der Gruppe diskutieren können.  
Veranstalter: Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh)  
Beginn: Montag, 03.11.2014, 09:00  
Ende: Montag, 03.11.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
05.11.2014 - 05.11.2014, Paderborn
Beschreibung: Beschreibung:
Diabetes ist die häufigste Stoffwechselerkrankung. Durch eine gezielte Ernährung kann Wohlbefinden geschaffen und Spätfolgen vermieden werden. Sie erhalten Basiswissen zum Krankheitsbild Diabetes. Sie lernen Möglichkeiten sowie Grenzen der Ernährung und praktische Tipps für die Umsetzung kennen.

Zielgruppe:
Präsenzkräfte, Alltagsbegleiter, Betreuungsassistenten, HauswirtschafterInnen

Kosten:
110,00 EUR (inkl. Mittagessen,Nachmittagskaffee und Seminargetränke: Kaffee, Tee, Mineralwasser, Apfelschorle) zusätzl. buchbar: Übernachtung, Frühstück und Abendessen für 63,00 EUR pro Tag (Mo. bis Do.-Nacht);56,00 EUR pro Tag (Fr. bis So.-Nacht)
 
Veranstalter: IN VIA Akademie  
Beginn: Mittwoch, 05.11.2014, 09:00  
Ende: Mittwoch, 05.11.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
05.11.2014 - 05.11.2014, Freiburg
Beschreibung: Mediziner und medizinisches Fachpersonal erhalten das nötige Wissen, um Fragen zur Ernährung im ersten Lebensjahr vom Stillen bis zur Beikost zu beantworten und erhalten Fortbildungsmaterialien. Grundlage des Seminars sind die mit den medizinischen Fachgesellschaften abgestimmten Handlungsempfehlungen des Netzwerks Junge Familie.  
Veranstalter: Netzwerk Junge Familie und Ministerium für Ländlichen Raum und Verbraucherschutz BW  
Beginn: Mittwoch, 05.11.2014, 09:30  
Ende: Mittwoch, 05.11.2014, 17:45  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: 8, VDD: 8 (z.T. beantragt) Termin drucken
06.11.2014 - 07.11.2014, DAK Gesundheit, Nagelsweg 27 -31, 20097 Hamburg
Beschreibung: Sie erhalten im Zuge der zweitägigen Kursleiterschulung eine umfassende Einführung in das Programm DAK-SAFARIKIDS-FitFood.
Eine Bepunktung der Fortbildung durch die Berufsverbände ist möglich.

SAFARIKIDS ist ein integriertes Präventionsprogramm - die Kurse wurden zur Prävention und Reduktion von Übergewicht bei Kindern konzipiert.
SAFARIKIDS macht Kinder von 8-12 Jahren stark, damit sie sich unter den gegebenen Bedingungen mit der Unterstützung ihrer Eltern gesund entwickeln können. Es werden Ressourcen mobilisiert, um die Stärken und Kompetenzen von Familien aufzudecken und zu fördern.
SAFARIKIDS basiert dabei auf der Leitidee folgender Stärken: Selbstbewusst, Aktiv, Fit, Ausgeglichen, Robust, Integriert

SAFARIKIDS-Kurse werden von der DAK-Gesundheit bezuschusst. Auch durch andere Krankenkassen ist das Programm anerkannt.
 
Veranstalter: DAK-Gesundheit in Zusammenarbeit mit Dipl.Oec. Hanna-Kathrin Kraaibeek  
Beginn: Donnerstag, 06.11.2014, 10:00  
Ende: Freitag, 07.11.2014, 15:30  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
07.11.2014 - 08.11.2014, Essen
Beschreibung: -  
Veranstalter: DGMIM  
Beginn: Freitag, 07.11.2014, 09:00  
Ende: Samstag, 08.11.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
07.11.2014 - 08.11.2014, Deutsche BKK, Willy-Brandt-Platz 8, 38440 Wolfsburg
Beschreibung: Hinter jeder Firma stehen Mitarbeiter, die sich täglich für den betrieblichen
Erfolg einsetzen. Die Anforderungen und der damit verbundenen
Belastungen werden für den Mitarbeiter immer größer. Umso wichtiger, dass
seine Gesundheit und sein Wohlbefinden auf standfesten Säulen stehen.
Diese sind das Wichtigste, um ein Unternehmen erfolgreich zuführen. Eine
wichtige Säule im persönlichen Gesundheitsmanagement ist die Ernährung.
In diesem Seminar werden verschiedene, bereits erfolgreiche, praxisnahe
Beispiele von Maßnahmen zum betrieblichen Ernährungsmanagement
präsentiert, Informationen für wirkungsvolle Strategien vermittelt und
Möglichkeiten für ein breites Wirkungsfeld im BGM für Diätassistenten
aufgezeigt. In kleinen Gruppen werden neue Ideen und Projekte gemeinsam
entwickelt, die für die Akquise zukünftiger Unternehmen dienen.
Unsere Stärke ist das praktische, qualifizierte und lebenslaufbegleitende
Know-How! Denn "essen muss jeder - aber wie und wo?"
 
Veranstalter: VDD  
Beginn: Freitag, 07.11.2014, 10:00  
Ende: Samstag, 08.11.2014, 15:00  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
07.11.2014 - 08.11.2014, Freudenstadt, Schwarzwald
Beschreibung: Erfolgszahlen für Diagnose und Therapie scheinen oft äußerst vielversprechend - auf den ersten Blick. Die Fallzahlen sprechen aber häufig eine andere Sprache und legen offen, dass scheinbar plausible Daten durchaus fragwürdig sein können und Fehlschlüsse gar nicht so selten sind. Wenn in der Folge unwirksame Maßnahmen propagiert werden, ärgert das nicht nur den behandelnden Arzt, sondern verursacht auch unnötige Kosten für die Allgemeinheit, von möglichen Gesundheitsschäden für den Patienten ganz zu schweigen. Mit dem Wissen, dass Sie in diesem Seminar gewinnen, tappen Sie gar nicht erst in typische Denkfallen. Sie schärfen anhand konkreter Beispiele Ihren "statistischen Blick" und gewinnen dadurch mehr Sicherheit im Umgang mit Daten.
 
Veranstalter: Kluthe-Stiftung Ernährung und Gesundheit, Klinik Hohenfreudenstadt  
Beginn: Freitag, 07.11.2014, 09:00  
Ende: Samstag, 08.11.2014, 17:00  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
07.11.2014 - 07.11.2014, Kiel
Beschreibung: Die chinesische Diätetik ist eine wichtige Therapiesäule in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Lebensmitteln kommt hier deshalb eine den Arzneimitteln ähnliche Bedeutung zu. Die Nahrungsmittel entfalten aufgrund der ihnen eigenen Geschmacks- und Temperatureigenschaften ihre Wirkungen über die fünf Wandlungsphasen in den ihnen zugeordneten Funktionskreisen.

In dem Seminar "Chinesische Diätetik - der gekonnte Griff in die Lebensmittel-Apotheke" vermittelt die Referentin Dr. Christiane Kaiser einen grundlegenden Einblick in das auf der Theorie von Yin und Yang und den fünf Elementen basierende Konzept.
 
Veranstalter: DGE-Sektion Schleswig-Holstein  
Beginn: Freitag, 07.11.2014, 09:30  
Ende: Freitag, 07.11.2014, 17:15  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
08.11.2014 - 09.11.2014, Olympiastützpunkt Rhein-Ruhr, Wittekindstr. 62, 45131 Essen
Beschreibung: Eine optimale Sporternährung, abgestimmt auf Sportarten und Leistungsphasen, übt einen erheblichen
Einfluss auf den sportlichen Erfolg aus, sowohl im Spitzensport als auch im leistungsorientierten
Breitensport. Sporternährung unterstütz t di e Ausdauerleistungsfähigkeit und den Muskelaufbau, optimiert die
Regeneration und beugt Verletzungen vor.
Ziel des Seminars ist es, die Grundlagen für die Beratung von leistungsorientierten Sportlern und Breitensportlern
unter Berücksichtigung von physiologischen und trainingsmethodischen Ansätzen zu liefern sowie im
Bereich des Gewichtsmanagements erfolgreiche Ernährungsstrategien vorzustellen.
Inhalte

- Bedeutung der Ernährungsberatung im Sport
- Makronährstoffe und Energiebedarf im Sport
- Flüssigkeitshaushalt - optimale Hydration im Sport
- Leistungsphasenorientierte Ernährungsempfehlungen - Training, Wettkampf und Regeneration
- Verfahren zur Erfassung der Körperzusammensetzung in Theorie und Praxis - Bioelektrische-Impedanz-Analyse und Infrarot-Spektroskopie
- Mikronährstoffe - Aktivatoren des Stoffwechsels
- Supplemente in der Sporternährung - Einsatzmöglichkeiten und Produktevorstellung
 
Veranstalter: ESG - Institut für Ernährung  
Beginn: Samstag, 08.11.2014, 10:00  
Ende: Sonntag, 09.11.2014, 16:45  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
08.11.2014 - 09.11.2014, Bonn, Jugendherberge Bonn
Beschreibung: Das Seminar richtet sich an alle, die ihre Kenntnisse über Lebensmittelunverträglichkeiten vertiefen möchten. Patienten, die darunter leiden, schildern häufig Symptome, die denen von Lebensmittelallergien ähneln. In beiden Fällen erfordert die Diagnostik und Therapie ein allergologisches und gastroenterologisches Spezialwissen. Ziel dieses Seminars ist es, aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zum Krankheitsbild sowie zur Diagnostik und Ernährungstherapie der Histaminintoleranz, der Zöliakie, der Laktoseintoleranz und der Fruktosemalabsorption zu vermitteln. Anhand von Fallbeispielen aus der Praxis üben Sie die Umsetzung der Seminarinhalte in die Beratungspraxis.

Inhalte:
- Begriffsbestimmung und Abgrenzung nicht allergischer und allergischer Lebensmittelunverträglichkeiten
- Histaminintoleranz
Pathophysiologie
(Ausschluss-)Diagnostik und histaminarme Kost
- Zöliakie
Pathogenese
Klassifizierung der verschiedenen Zöliakieformen und Aktuelles zur Zöliakie-Diagnostik
Hilfestellung zum Aufbau und zur Durchführung einer Erstberatung nach der Diagnose Zöliakie
- Laktoseintoleranz und Fruktosemalabsorption
Diagnostische Voraussetzungen für eine individuelle Ernährungstherapie
3-stufige Ernährungsumstellung bei symptomatischer Laktosemaldigestion/Fruktosemalabsorption
- Diskussion von Fallbeispielen aus der Praxis
 
Veranstalter: VDOE  
Beginn: Samstag, 08.11.2014, 10:00  
Ende: Sonntag, 09.11.2014, 15:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
08.11.2014 - 08.11.2014, München
Beschreibung: Wie lange soll ich stillen? Woran erkenne ich, dass mein Kind für seinen ersten Brei bereit ist? Welche Lebensmittel darf ich ihm dann geben? Das Netzwerk "Gesund ins Leben" bietet deshalb auf der Basis der aktuellen Handlungsempfehlungen eine eintägige Fortbildung zur Säuglingsernährung an. Hier erhalten Sie das nötige Wissen, um junge Familien individuell vom Stillen über die Beikost bis hin zur Familienkost beraten zu können und sie zu einem gesunden Lebensstil zu motivieren. Die Fortbildung richtet sich v.a. an Hebammen, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen, medizinische Fachangestellte, Kinder- und JugendärztInnen, FrauenärztInnen, FamilienpfegerInnen sowie Tagespflegepersonen und wird für diese Berufsgruppen mit 75 Euro bezuschusst.  
Veranstalter: DAPG e.V.  
Beginn: Samstag, 08.11.2014, 09:30  
Ende: Samstag, 08.11.2014, 17:45  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: 8, VDD: 8 (z.T. beantragt) Termin drucken
10.11.2014 - 14.11.2014, München
Beschreibung: berufliche Vorbildung im Bereich der Ernährungswissenschaften gefordert

Kosten: 800,- Euro
In der Gebühr ist ein ausführliches Kursleitermanual, ein Handbuch für Teilnehmer und ein Ernährungsfahrplan (Kursmaterialien) enthalten.

Kursgebühr ohne Übernachtung und Verpflegung
 
Veranstalter: IFT  
Beginn: Montag, 10.11.2014, 09:00  
Ende: Freitag, 14.11.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
10.11.2014 - 11.11.2014, Bonn, DGE e.V, Godesberger Allee 18
Beschreibung: Das Seminar bietet einen Einblick in den Methodenkoffer des Motivational Interviewing (MI). Bei diesem
klientenzentrierten direktiven Ansatz der Gesprächsführung geht es vor allem darum, die Eigenmotivation von
Menschen zu erhöhen, damit sie ein (selbst-)schädigendes Verhalten ändern können. Dieser Ansatz ?
entwickelt von William R. Miller (USA) und Steven Rollnick (Wales) ? ist in der Suchtbehandlung weit verbreitet,
kann aber auch in der Ernährungsberatung erfolgreich eingesetzt werden.
Bei dem "Entlocken" der inneren Veränderungsabsicht des Klienten im Prozess seiner Änderungsmotivation
kann es passieren, dass Klienten und der Berater auf Widerstände stoßen. Im MI heißt es "umarme" den
Widerstand und gehe geschmeidig damit um ? was ist damit gemeint? Und wie kann ich Widerstand nutzbar
und wertvoll gemacht werden? Der Klient arbeitet mit Hilfe des Beraters seine Eigenmotivation (change talk)
heraus und stärkt seine Änderungszuversicht (confidence talk).
MI ist eine Grundhaltung in der Beratungssituation, die sich gut mit anderen Haltungen vereinbaren lässt,
sodass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bekannte Aspekte aus anderen Zusammenhängen vertiefen oder
neu entdecken können. Einflüsse und Gedankenansätze aus dem MI bringen neue Ideen für die
Gestaltungsmöglichkeiten der Gesprächsführung.

Seminarinhalte:
- Vorstellen der theoretischen Grundlagen des Motivational Interviewings
- Instrumente/Methoden/Techniken aus MI kennenlernen und erproben
- Aktives Zuhören und offene Fragen stellen
- Eigenmotivation (change talk) und Änderungszuversicht (confidence talk) des Klienten stärken
- Umgang mit Widerstand
- Gesprächsreaktionen ausprobieren, üben und reflektieren
 
Veranstalter: DGE  
Beginn: Montag, 10.11.2014, 09:00  
Ende: Dienstag, 11.11.2014, 16:45  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
11.11.2014 - 12.11.2014, Paderborn
Beschreibung: Beschreibung:
Ausschlag, Übelkeit, Unwohlsein - dies können Hinweise auf eine Allergie oder Lebensmittelunverträglichkeit sein. Immer mehr Menschen klagen über solche Symptome. Sie erhalten einen Überblick zu den aktuellen Erkenntnissen in der Allergieforschung sowie zu den Möglichkeiten einer Ernährungtherapie.

Zielgruppe:
Fachkräfte und MitarbeiterInnen der Hauswirtschaft/Küche und Interessierte

Kosten:
210,00 EUR (inkl. Mittagessen,Nachmittagskaffee und Seminargetränke: Kaffee, Tee, Mineralwasser, Apfelschorle) zusätzl. buchbar: Übernachtung, Frühstück und Abendessen für 63,00 EUR pro Tag (Mo. bis Do.-Nacht);56,00 EUR pro Tag (Fr. bis So.-Nacht)
 
Veranstalter: IN VIA Akademie  
Beginn: Dienstag, 11.11.2014, 09:00  
Ende: Mittwoch, 12.11.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
11.11.2014 - 11.11.2014, Freising
Beschreibung: Sensibilisierung für Kostformen bei Kau- und Schluckstörungen

Praktische und effiziente Umsetzung
konsistenzadaptierter Kost

Seminarleiter: Herbert Thill
Preis 110.-€ inkl. Rezeptbuch
 
Veranstalter: biozoon food innovations gmbh  
Beginn: Dienstag, 11.11.2014, 09:00  
Ende: Dienstag, 11.11.2014, 17:00  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
13.11.2014 - 14.11.2014, DAK Gesundheit, Nagelsweg 27 -31, 20097 Hamburg
Beschreibung: DAK-Fit-Food 1x1 für Lecker-Entdecker
- ein praktischer Familienwegweiser für eine gesunde und kindgerechte Ernährung

Möchten Sie Eltern in ihrem Ernährungsalltag individuell und pragmatisch unterstützen? In dieser Schulung werden Sie als Fit-Food 1x1 - Kursleiter fortgebildet, so dass Sie den Kurs eigenständig organisieren und durchführen können.

Der Elternkurs Fit-Food 1x1 für Lecker-Entdecker für Eltern von Kindern im Alter von 4-7 Jahren ist als Pilotprojekt in den Bundesländern Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern gestartet.

Der Kurs ist als standardisiertes Angebot bei der Zentralen Prüfstelle Prävention anerkannt und zertifiziert, weshalb alle Krankenkassen ihren Versicherten für die regelmäßige Teilnahme einen Zuschuss zahlen können. Versicherte aller Krankenkassen können teilnehmen.


Schulungsunterlagen und Marketingmaterial werden Ihnen von der DAK-Gesundheit zur Verfügung gestellt.

Eine Bepunktung durch die Berufsverbände ist möglich.
 
Veranstalter: DAK-Gesundheit in Zusammenarbeit mit Dipl.Oec. Hanna-Kathrin Kraaibeek  
Beginn: Donnerstag, 13.11.2014, 10:00  
Ende: Freitag, 14.11.2014, 15:30  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
14.11.2014 - 15.11.2014, Osnabrück, Bischöfliches Priesterseminar
Beschreibung: Als Seminarleiter werden Sie immer wieder (und gerne) herausgefordert, insbesondere wenn Teilnehmer zur Schulung geschickt wurden oder meinen, etwas Besseres zu tun zu haben. Verhaltensweisen und Einstellungen wie mangelnde Motivation, Verweigerung, ständiges (dazwischen) Reden oder Teilnehmer, die alles besser wissen, können eine Schulung "sprengen" und Sie hilflos machen. Ziel des Seminars ist es, wie Sie trotz solcher Verhaltensweisen einen klaren Kopf bewahren können. In diesem Seminar werden in Form einer Supervision am Beispiel von Praxisfällen der Teilnehmer verschiedene Situationen besprochen und Lösungsmöglichkeiten in gemeinsamer Fallarbeit, Rollenspielen oder mit Hilfe von "Skulpturen" ausgearbeitet.

Inhalte:
Mangelnde Motivation
Provokantes Verhalten
Verweigerung
Ständiges (dazwischen) Reden
Gewalt (verbal, körperlich)
Weinen, Kichern, Flüstern
alles schon probiert, alles besser Wissen
 
Veranstalter: VDOE  
Beginn: Freitag, 14.11.2014, 10:00  
Ende: Samstag, 15.11.2014, 15:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
15.11.2014 - 16.11.2014, 88255 Baienfurt
Beschreibung: "Der Weg in die berufliche Selbständigkeit ist kein Zuckerschlecken."
Das Seminar ist abgestimmt auf die Bedürfnisse der Ernährungsfachkräfte:
- die den Schritt in die Selbständigkeit wagen. Ziel für diese Kollegen ist es, Orientierung und Unterstützung zu wichtigen Handlungsschritten und Entscheidungen zu bieten.
- die sich bereits selbstständig gemacht haben. Ziel für diese Kollegen ist es, Unterstützung und Begleitung zur Sicherung des Unternehmens zu geben.
 
Veranstalter: Praxis für Ernährungsberatung und -therapie Silke Moosmann-Hohl  
Beginn: Samstag, 15.11.2014, 10:30  
Ende: Sonntag, 16.11.2014, 16:00  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
17.11.2014 - 18.11.2014, Paderborn
Beschreibung: Beschreibung:
Essen richtig 'verpackt'

Die Ernährung vom Kleinkind bis in die Jugendzeit ist geprägt von Vorlieben und Abneigungen, von Empfehlungen und 'Spielregeln'. Wir stellen Ihnen die aktuellen Empfehlungen für die Ernährung von Kindern vor und richten den Focus auf die Möglichkeiten der Neugierde und Fantasie bei Kindern am Essen.

Zielgruppe:
Fachkräfte aus der Hauswirtschaft, Küche, ErzieherInnen und Interessierte

Kosten:
220,00 EUR (inkl. Mittagessen,Nachmittagskaffee und Seminargetränke: Kaffee, Tee, Mineralwasser, Apfelschorle) zusätzl. buchbar: Übernachtung, Frühstück und Abendessen für 63,00 EUR pro Tag (Mo. bis Do.-Nacht);56,00 EUR pro Tag (Fr. bis So.-Nacht)
 
Veranstalter: IN VIA Akademie  
Beginn: Montag, 17.11.2014, 09:00  
Ende: Dienstag, 18.11.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
17.11.2014 - 19.11.2014, Friedrichsdorf, Lochmühlenweg 3, TaunusTagungsHotel Friedrichsdo
Beschreibung: Das evidenzbasierte und evaluierte DGE-Programm zur Gewichtsreduktion ist als Selbsthilfe-Manual konzipiert,
kann aber auch in der Gruppenberatung eingesetzt werden. Ziel des Seminars ist es, die Anwendung des
Programms "ICH nehme ab" in Gruppen aufzuzeigen, eigene Erfahrungen mit Aspekten des Programms zu
reflektieren und das Verhaltensspektrum im Umgang mit herausfordernden Beratungssituationen zu erweitern.

Seminarinhalte:
 Darstellung der Konzeption des Programms "ICH nehme ab"
 Grundlegende Aspekte zur Thematik: spezifische Anforderungen an die Kursleiterrolle, Konsequenzen
für die Leitung von Gruppenkursen "ICH nehme ab"
 Entspannungsübungen in Theorie und Praxis
 Praktische Anwendung und Auswertung des Ernährungs- und Bewegungsprotokolls
 Bedeutung von Bewegung und Sport - praktische Anwendung
 Methodisch-didaktische Umsetzung des Manuals in einer Gruppenschulung einschließlich Gestaltung
von Anfangs- und Abschlusssituationen
 
Veranstalter: DGE  
Beginn: Montag, 17.11.2014, 10:00  
Ende: Mittwoch, 19.11.2014, 16:00  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
17.11.2014 - 17.11.2014, Frankfurt am Main, DECHEMA-Haus
Beschreibung: Angesichts einer stetig wachsenden Weltbevölkerung - auf geschätzte neun Milliarden Menschen im Jahr 2050 - ist die sichere Versorgung der Menschheit mit qualitativ hochwertigen und sensorisch ansprechenden Nahrungsproteinen eine Herausforderung. Eine spannende Perspektive bietet der Einsatz von neuen, alternativen Eiweiß-Quellen als Ergänzung zu tierischen Proteinen. Neue Proteinquellen zu nutzen erfordert intelligente Konzepte zu ihrer industriellen Gewinnung und Verarbeitung zu Produkten, die sicher, ernährungsphysiologisch hochwertig und gleichzeitig attraktiv für den Verbraucher sind. Im Symposium "Neue Quellen für Proteine" wird der Bogen von den in Deutschland zur Verfügung stehenden Quellen über die Möglichkeiten zu deren Funktionalisierung bis hin zum fertigen Lebensmittel und dessen Akzeptanz auf dem Markt geschlagen. International ausgewiesene Experten werden u.a. zu den Themen "Produktion von Insektenproteinen", "Texturierung pflanzlicher Proteine" und "Einfluss neuer Proteinquellen auf die Umwelt und die Lebensmittelsicherheit" referieren und anregende Diskussionen initiieren.  
Veranstalter: DECHEMA e.V.  
Beginn: Montag, 17.11.2014, 10:30  
Ende: Montag, 17.11.2014, 16:40  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
18.11.2014 - 18.11.2014, Paderborn
Beschreibung: Beschreibung:
Fingerfood, die direkte Nahrungsaufnahme von der Hand in den Mund, bewahrt und fördert gerade bei motorisch eingeschränkten Menschen die Eigenständigkeit und wird somit zur Beziehungs- und Kommunikationsform. Wir zeigen Ihnen in Theorie und Küchenpraxis die Umsetzbarkeit eines Fingerfoodkonzeptes.

Zielgruppe:
Koch, Köchin, HauswirtschafterIn, MitarbeiterInnen der Küche und der Pflege

Kosten:
150,00 EUR (inkl. Mittagessen,Nachmittagskaffee und Seminargetränke: Kaffee, Tee, Mineralwasser, Apfelschorle) zusätzl. buchbar: Übernachtung, Frühstück und Abendessen für 63,00 EUR pro Tag (Mo. bis Do.-Nacht);56,00 EUR pro Tag (Fr. bis So.-Nacht)
 
Veranstalter: IN VIA Akademie  
Beginn: Dienstag, 18.11.2014, 09:00  
Ende: Dienstag, 18.11.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
18.11.2014 - 18.11.2014, Paderborn
Beschreibung: Beschreibung:
In besonderen Lebenslagen kann die Nahrungsaufnahme eine unterschiedliche Bedeutung einnehmen. So muss die Ernährung bei einem Dekubitus andere Nährstoffe enthalten als in den verschiedenen Stadien einer Krebserkrankung oder bei Menschen am Lebensende. Sie erhalten dazu grundlegende Informationen!

Zielgruppe:
Fachkräfte aus der Hauswirtschaft, Pflege, Präsenzkräfte und Interessierte

Kosten:
140,00 EUR (inkl. Mittagessen,Nachmittagskaffee und Seminargetränke: Kaffee, Tee, Mineralwasser, Apfelschorle) zusätzl. buchbar: Übernachtung, Frühstück und Abendessen für 63,00 EUR pro Tag (Mo. bis Do.-Nacht);56,00 EUR pro Tag (Fr. bis So.-Nacht)
 
Veranstalter: IN VIA Akademie  
Beginn: Dienstag, 18.11.2014, 09:00  
Ende: Dienstag, 18.11.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
18.11.2014 - 19.11.2014, Bonn, DGE e.V, Godesberger Allee 18
Beschreibung: In Theorie und mit vielen praktischen Übungen werden Einblicke in die Arbeit mit dem Internet vermittelt.
Auch Ernährungsfachkräfte mit Erfahrung in der Internetrecherche werden profitieren: Sie lernen, schnell
und effektiv relevante Informationen aus der Datenfülle herauszufiltern und deren Qualität zu beurteilen.
Jedem Teilnehmer steht ein PC zur Verfügung.

Seminarinhalte:
- Gestaltung einer effektiven Online-Recherche
- Suchmaschinen und Internet-Verzeichnisse
- Wissenschaftliche Datenbanken
- Qualität und Bewertung von Fachinformationen und von Apps
- Nationale und internationale Nährstoffdatenbanken
- und viele Übungen
 
Veranstalter: DGE  
Beginn: Dienstag, 18.11.2014, 09:00  
Ende: Mittwoch, 19.11.2014, 15:45  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
18.11.2014 - 20.11.2014, Bonn, DGE e.V, Godesberger Allee 18
Beschreibung: Bei älteren Menschen, Hochbetagten und geriatrischen Patienten sind Mangel- und Unterernährung weit
verbreitet. Die Anzeichen dafür werden von den Betroffenen selbst, Angehörigen, Betreuenden oder auch im
Pflegealltag oft nicht früh genug erkannt. In dem Seminar werden die wesentlichen Ursachen altersassoziierter
Ernährungsprobleme aufgezeigt und Maßnahmen zur Verbesserung der Ernährungssituation bei älteren und
hochbetagten Menschen besprochen. Die in Senioreneinrichtungen lebenden älteren Menschen stehen im
Fokus dieses Seminars.

Seminarinhalte:
- Altersdefinitionen und -theorien, demografische Veränderungen
- Altersassoziierte Veränderungen von Organen und Organsystemen
- Energie- und Nährstoffbedarf; Indikation zur künstlichen Ernährung
- Ernährungssituation von Senioren
- Kennzeichen, Ursachen und Folgen von Mangelernährung
- Diagnostik und Therapie dementieller Syndrome im Alter
- Anforderungen an die Ernährung und Verpflegung von Senioren
- Bedarfsgerechte Ernährung seniorengerecht umsetzen
- Essen und Trinken bei ernährungsmitbedingten Krankheiten sowie bei gastroenterologischen Störungen
- Essen und Trinken bei Kau- und Schluckstörungen
- Essen und Trinken bei Demenz und Dekubitus
- Qualitätsprüfungs-Richtlinien und Transparenzvereinbarungen des MDK/MDS in der Praxis
 
Veranstalter: DGE  
Beginn: Dienstag, 18.11.2014, 12:00  
Ende: Donnerstag, 20.11.2014, 14:00  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
19.11.2014 - 19.11.2014, Paderborn
Beschreibung: Beschreibung:
Bei 'Smoothfood' handelt es sich um hochwertige Lebensmittel, die durch verschiedene Techniken in eine geschmeidige Konsistenz gebracht werden. Das Essen soll für Auge und Gaumen ein Genuss sein - vor allem für Menschen mit Kau-/Schluckstörungen. Wir zeigen Ihnen in Theorie und Praxis die Umsetzung.

Zielgruppe:
Koch, Köchin, HauswirtschafterIn, MitarbeiterInnen der Küche und der Pflege

Kosten:
150,00 EUR (inkl. Mittagessen,Nachmittagskaffee und Seminargetränke: Kaffee, Tee, Mineralwasser, Apfelschorle) zusätzl. buchbar: Übernachtung, Frühstück und Abendessen für 63,00 EUR pro Tag (Mo. bis Do.-Nacht);56,00 EUR pro Tag (Fr. bis So.-Nacht)
 
Veranstalter: IN VIA Akademie  
Beginn: Mittwoch, 19.11.2014, 09:00  
Ende: Mittwoch, 19.11.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
20.11.2014 - 22.11.2014, Leipzig
Beschreibung: -  
Veranstalter: DAG  
Beginn: Donnerstag, 20.11.2014, 09:00  
Ende: Samstag, 22.11.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
20.11.2014 - 20.11.2014, Paderborn
Beschreibung: Beschreibung:
Ausgewählter Einsatz vollwertiger Lebensmittel

Essen und Trinken ist gerade für ältere und pflegebedürftige Menschen ein wesentlicher Bestandteil der Lebensqualität. Doch im fortgeschrittenen Alter treten Veränderungen auf, die die Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme beeinträchtigen. Wir zeigen auf, wie auch bei Einschränkung eine vollwertige Kost schmackhaft sein kann.

Zielgruppe:
Küchenleitung, Koch, Köchin, HauswirtschafterIn und Mitarbeitende der Altenheimküche

Kosten:
150,00 EUR (inkl. Mittagessen,Nachmittagskaffee und Seminargetränke: Kaffee, Tee, Mineralwasser, Apfelschorle) zusätzl. buchbar: Übernachtung, Frühstück und Abendessen für 63,00 EUR pro Tag (Mo. bis Do.-Nacht);56,00 EUR pro Tag (Fr. bis So.-Nacht)
 
Veranstalter: IN VIA Akademie  
Beginn: Donnerstag, 20.11.2014, 09:00  
Ende: Donnerstag, 20.11.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
21.11.2014 - 22.11.2014, Leipzig
Beschreibung: -  
Veranstalter: Deutsche Diabetes Gesellschaft  
Beginn: Freitag, 21.11.2014, 09:00  
Ende: Samstag, 22.11.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
21.11.2014 - 23.11.2014, Düsseldorf
Beschreibung: -  
Veranstalter: Verband Deutsche Nierenzentren (DN) e.V.  
Beginn: Freitag, 21.11.2014, 09:00  
Ende: Sonntag, 23.11.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
21.11.2014 - 22.11.2014, Berlin-Kreuzberg
Beschreibung: -  
Veranstalter: Dr. Edda Breitenbach  
Beginn: Freitag, 21.11.2014, 09:00  
Ende: Samstag, 22.11.2014, 16:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
21.11.2014 - 22.11.2014, Nürnberg
Beschreibung: Das Seminar zeigt Wege zu einem ausgewogenen Essverhalten durch emotionale Kompetenz, Achtsamkeit und Akzeptanz. Mit einfachen Übungen lernt ihr Klient, wie er sein emotionales Essverhalten durchschaut, und es zuversichtlich und wirkungsvoll verändert. Er gewinnt die Kontrolle über sein Essverhalten zurück, und kann selbstbestimmt und in Ruhe genießen.

Inhalte:
- Das Zusammenspiel von Emotionen, Gehirn und Essverhalten
- Was ist emotionales Essverhalten und welche Funktionen erfüllt es?
- Strategien zum Ausstieg aus dem Teufelskreis von Essen und Emotionen
- Emotionen beeinflussen können und Raum schaffen für das Essen mit Genuss
- Vermeidungsstrategien aufdecken und den Autopiloten ausschalten
- Zugang zu Emotionen finden und aufspüren, was im Moment zufrieden macht
- Eigene Gefühle erkennen, benennen, verstehen und angemessen ausdrücken
- Versuchungen widerstehen und Gelüste unter Kontrolle bringen
- Innerlich stärker werdem durch Selbst-Akzeptanz und Selbst-Mitgefühl
- Übungsprogramm zur Achtsamkeit rund um das Essverhalten
 
Veranstalter: Jutta Kamensky - Gesundheitsmanagement  
Beginn: Freitag, 21.11.2014, 10:00  
Ende: Samstag, 22.11.2014, 15:00  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
21.11.2014 - 21.11.2014, Berlin
Beschreibung: Die kalte Jahreszeit kommt und vielleicht planen Sie Ihre Fernreise ins Warme. Wir haben Dr. Petra Engelmann zu Gast, Dozentin für Reiseimpfungen, die uns aktuelle Infos zum Thema gibt. Was ist möglich, was wirklich nötig? Die Gefahren von Sonne, Sand und Seuchen werden ebenso angesprochen wie der Umgang mit großen und kleinen Tieren. Was tun bei Last-Minute-Reisen und muss man auch bei einer Kreuzfahrt etwas beachten? Und natürlich schauen wir uns das Essen Vorort an. Was kann man getrost genießen und wo sollte man ein wenig genauer hinschauen, um Durchfall & Co zu vermeiden.
 
Veranstalter: Dr. Gola-Institut für Ernährung und Prävention GmbH  
Beginn: Freitag, 21.11.2014, 14:30  
Ende: Freitag, 21.11.2014, 18:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
22.11.2014 - 23.11.2014, Mülheim/Ruhr, Katholische Akademie "Die Wolfsburg"
Beschreibung: Mit dem Gesundheitsreformgesetz 2000 sind die Handlungsmöglichkeiten der Krankenkassen in der Primärprävention und der betrieblichen Gesundheitsförderung (§ 20 SGB V) sowie der Patientenschulung (§ 43 SGB V) erweitert worden. In diesem Seminar werden die Grundlagen der Zusammenarbeit mit Krankenkassen - auch vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussionen - praxisbezogen aufgearbeitet. Sie lernen die Rahmenbedingungen und Anforderungen kennen, um Einzel- und Gruppenberatungen in Kooperation mit Krankenkassen kompetent durchführen zu können. Darüber hinaus werden Aufgaben in der betrieblichen und schulischen Gesundheitsförderung vorgestellt. Das Seminar wendet sich an Oecotrophologen, die eine Zusammenarbeit mit Krankenkassen suchen oder diese intensivieren wollen.

Inhalte:
Gesetzliche Rahmenbedingungen
Handlungsempfehlungen und Kriterien der Spitzenverbände der Krankenkassen zur Umsetzung des § 20 SGB V
Patientenschulungen nach § 43 SGB V
Schulische und betriebliche Gesundheitsförderung als Aufgabenfeld
Organisation und Umsetzung von Einzel-/Gruppenberatungen und Schulungsangeboten
Qualitätssicherung, Dokumentation und Evaluation
Chancen/Probleme der Zusammenarbeit
Praktische Tipps
 
Veranstalter: VDOE  
Beginn: Samstag, 22.11.2014, 10:00  
Ende: Sonntag, 23.11.2014, 15:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
22.11.2014 - 23.11.2014, Augsburg, Hotel am alten Park
Beschreibung: Das Seminar richtet sich an alle, die ihre Kenntnisse über Lebensmittelunverträglichkeiten vertiefen möchten. Patienten, die darunter leiden, schildern häufig Symptome, die denen von Lebensmittelallergien ähneln. In beiden Fällen erfordert die Diagnostik und Therapie ein allergologisches und gastroenterologisches Spezialwissen. Ziel dieses Seminars ist es, aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse zum Krankheitsbild sowie zur Diagnostik und Ernährungstherapie der Histaminintoleranz, der Zöliakie, der Laktoseintoleranz und der Fruktosemalabsorption zu vermitteln. Anhand von Fallbeispielen aus der Praxis üben Sie die Umsetzung der Seminarinhalte in die Beratungspraxis.

Inhalte:
- Begriffsbestimmung und Abgrenzung nicht allergischer und allergischer Lebensmittelunverträglichkeiten
- Histaminintoleranz
Pathophysiologie
(Ausschluss-)Diagnostik und histaminarme Kost
- Zöliakie
Pathogenese
Klassifizierung der verschiedenen Zöliakieformen und Aktuelles zur Zöliakie-Diagnostik
Hilfestellung zum Aufbau und zur Durchführung einer Erstberatung nach der Diagnose Zöliakie
- Laktoseintoleranz und Fruktosemalabsorption
Diagnostische Voraussetzungen für eine individuelle Ernährungstherapie
3-stufige Ernährungsumstellung bei symptomatischer Laktosemaldigestion/Fruktosemalabsorption
- Diskussion von Fallbeispielen aus der Praxis
 
Veranstalter: VDOE  
Beginn: Samstag, 22.11.2014, 10:00  
Ende: Sonntag, 23.11.2014, 15:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
22.11.2014 - 22.11.2014, Berlin
Beschreibung: Den einen Tag essen wie ein Scheunendrescher, den nächsten wie ein Spatz; sich recht experimentierfreudig oder eher langsam an ungewohnte Nahrungsmittel herantasten - kann alles völlig normal sein. Wir schauen uns das Essverhalten in den verschiedenen Altersstufen genauer an. Was kann kritisch werden, wo kann man als Elternteil völlig entspannt sein. Natürlich planen wir für Sie viel Praktisches, was Sie aktiv in der Beratung mit Kindern einsetzen können. Und wir freuen uns natürlich auf Ihre eigenen Erfahrungen und Ideen!
 
Veranstalter: Dr. Gola-Institut für Ernährung und Prävention GmbH  
Beginn: Samstag, 22.11.2014, 09:00  
Ende: Samstag, 22.11.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: 8, VDD: 8 (z.T. beantragt) Termin drucken
25.11.2014 - 25.11.2014, Paracelsus Osterberg Klinik, Dr. Heinrich-Jasper Str. 4, Bad Gan
Beschreibung: "Man kann nicht nicht kommunizieren"(Paul Watzlawick).
Kommunikation ist oftmals der Schlüssel zu einem erfolgreichen Gespräch,
einem gelungenen Vortrag, einem für gut befundenen Seminar oder einem
friedvollen Ausgang in einem Krisengespräch. Eine respektvolle und
sinnvolle Art der Kommunikation ermöglicht einen bewussten Umgang mit
sich, dem Gegenüber und der eigenen Ausdrucksweise.
Der Teilnehmer lernt die Grundlagen einer sozial kompetenten
Kommunikation Theorie und Praxis, sowie die eigenen Dynamiken von
Gruppen und Einzelgesprächen.
Ziele:
- Kommunikation als Kompetenz
- Schulung einer bewussten Wahrnehmung von sich und anderen
- Gesprächsführung
- Gruppenleitung
- Konfliktmanagement
 
Veranstalter: VDD  
Beginn: Dienstag, 25.11.2014, 09:00  
Ende: Dienstag, 25.11.2014, 17:00  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
25.11.2014 - 25.11.2014, Frankfurt am Main
Beschreibung: Kursziel: Im Rahmen der Workshops werden Inhalt, Zweck und Praxis der Health Claims-Verordnung vorgestellt.

Zielgruppe: Lebensmittelchemiker, Rechtsanwender - Lebensmittelindustrie (Regulatory Affairs, F&E Nahrungsergänzungsmittel, Functional Food, diätetische Lebensmittel), Marketing-Abteilungen, Werbeagenturen, Produktmanager in der Lebensmittelindustrie, Markenmanagement
 
Veranstalter: Gesellschaft Deutscher Chemiker e.V. (GDCh)  
Beginn: Dienstag, 25.11.2014, 09:00  
Ende: Dienstag, 25.11.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
26.11.2014 - 26.11.2014, Paderborn
Beschreibung: Beschreibung:
Allergene in Lebensmitteln lösen immer häufiger allergische Reaktionen und Unverträglichkeiten aus. Ende 2014 tritt eine neue Regelung der Allergenkennzeichnung bei loser Ware in Kraft. Informieren Sie sich über die Veränderungen und setzen Sie sich mit einem sinnvollen Allergenmanagement auseinander.

Zielgruppe:
Fachkräfte der Gemeinschaftsverpflegung und des Services

Kosten:
110,00 EUR (inkl. Mittagessen,Nachmittagskaffee und Seminargetränke: Kaffee, Tee, Mineralwasser, Apfelschorle) zusätzl. buchbar: Übernachtung, Frühstück und Abendessen für 63,00 EUR pro Tag (Mo. bis Do.-Nacht);56,00 EUR pro Tag (Fr. bis So.-Nacht)
 
Veranstalter: IN VIA Akademie  
Beginn: Mittwoch, 26.11.2014, 09:00  
Ende: Mittwoch, 26.11.2014, 17:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
27.11.2014 - 30.11.2014, Niddatal
Beschreibung: Das Seminar richtet sich an Ernährungsfachkräfte, die bereits die Fortbildungsreihe für Ernährungsfachleute des Frankfurter Zentrums für Ess- Störungen abgeschlossen haben. Die Veranstaltung bietet eine vertiefende Qualifizierung in den Bereichen Ernährungspsychologie sowie Tiefenpsychologie und Beratung.

Ernährungspsychologie
Die psychologische und physiologische Entität spielt bei der Komplexität von Essstörungen eine wesentliche Rolle. Wir werden uns mit psychologischen Aspekten sowie mit der Komplexität von Wahrnehmungen (Hunger und Sättigung) im Bereich des orexischen Netzwerkes auseinandersetzen.

Tiefenpsychologie und Beratung
Im Zentrum dieses Seminarteils stehen die Themen Körperarbeit, Körperschemastörung und Diagnostik sowie Supervision und Fallarbeit. Darüber hinaus werden wir uns vertiefend mit Fragestellungen zur beruflichen Rolle im eigenen Arbeitsfeld beschäftigen.
 
Veranstalter: Frankfurter Zentrum für Ess-Störungen  
Beginn: Donnerstag, 27.11.2014, 15:00  
Ende: Sonntag, 30.11.2014, 12:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
28.11.2014 - 29.11.2014, Hamburg
Beschreibung: Wir erleben immer wieder Situationen, in denen unsere Arbeit an Grenzen stößt: Der Klient ist bestens informiert, gibt bereitwillig Auskunft, scheint motiviert ? und trotzdem stellt sich keine wesentliche Einstellungsveränderung und Verhaltensmodifikation ein. Wir drehen uns im Kreis und kommen nicht voran.

In diesem Seminar erlernen Sie Gesprächstechniken aus der Bindungsenergetischen Therapie, die es Ihnen ermöglichen, fokussiert auf die tatsächlich wichtigen Inform-ationen und Prozesse der Klienten eingehen zu können.
 
Veranstalter: Weiterbildung Ernährung  
Beginn: Freitag, 28.11.2014, 10:00  
Ende: Samstag, 29.11.2014, 15:00  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: 14, VDD: 14 (z.T. beantragt) Termin drucken
29.11.2014 - 30.11.2014, Bad Oeynhausen, Klinik am Korso
Beschreibung: Das Seminar gibt einen Überblick wie Ernährungstherapie im klinischen Setting, in der pädagogisch-therapeutischen Wohngruppe und ambulanter Beratung eingesetzt wird und wirken kann.
Es werden theoretische Hintergründe der Erkrankung Anorexia nervosa, Bulimie und psychogene Adipositas/Binge Eating Disorder beleuchtet und Strategien für den Beratungsalltag entwickelt.
Ziel ist es, insbesondere für diese psychosomatischen Krankheitsbilder zu sensibilisieren und somit Klienten auf dem Weg zu einem bedarf- und bedürfnisorientierten Essverhalten noch besser unterstützen zu können. Anhand vielfältiger Methoden werden symptombezogene Interventionsmöglichkeiten thematisiert.

Inhalte:
Gruppen- und Einzelberatung/-therapie
Highlights in der Beratung und Grenzen
Vorstellung praktischer Übungen für Klienten
Fallbesprechung und fachlicher Austausch
Umgang und Interpretation von symptomatischem Essverhalten
 
Veranstalter: VDOE  
Beginn: Samstag, 29.11.2014, 10:00  
Ende: Sonntag, 30.11.2014, 15:00  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
29.11.2014 - 29.11.2014, Olympiastützpunkt Rhein-Ruhr, Wittekindstr. 62, 45131 Essen
Beschreibung: Im Moment in aller Munde ist die neue Allergenkennzeichnung für lose Ware – ausgelöst durch die Änderungen, die die Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV) mit sich bringt. Diese Änderungen müssen verpflichtend ab dem
13. Dezember 2014 umgesetzt werden.
Wo bisher eine Information zu allergenen Zutaten nur für verpackte Ware erforderlich war, sind nun auch beispielsweise die Gastronomie und auch der Großverbraucherbereich betroffen.

Viele Fragen tun sich auf….
Das Tagesseminar gibt einen Überblick über die momentanen Rechtsgrundlagen, betrachtet die kennzeichnungspflichtigen Allergene genauer und zeigt innerbetriebliche Möglichkeiten zur Umsetzung der neuen Informationspflicht auf.

Das Seminar richtet sich neben Ernährungsfachkräften an Köche, Küchenmeister, Diätetisch geschulte Köche, Diätköche (IHK), Restaurantfachfrauen/Restaurantfachmänner, Hauswirtschaftliche Fachkräfte sowie weitere interessierte Berufsgruppen.

Inhalte:
• Rechtliche Grundlagen
• Abgrenzung Allergie und Intoleranz
• Die 14 Hauptallergene gemäß LMIV
• Allergenmanagement im Betrieb
• Umgang mit dem (allergischen) Gast
• Workshopelement: „Vom Etikett/ Von der Spezifikation auf den Speiseplan“
 
Veranstalter: ESG - Institut für Ernährung  
Beginn: Samstag, 29.11.2014, 10:00  
Ende: Samstag, 29.11.2014, 17:45  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: 8, VDD: 8 (z.T. beantragt) Termin drucken

Dezember 2014

05.12.2014 - 05.12.2014, Kiel
Beschreibung: Die chinesische Diätetik ist eine wichtige Therapiesäule in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Lebensmitteln kommt hier deshalb eine den Arzneimitteln ähnliche Bedeutung zu. Die Nahrungsmittel entfalten aufgrund der ihnen eigenen Geschmacks- und Temperatureigenschaften ihre Wirkungen über die fünf Wandlungsphasen in den ihnen zugeordneten Funktionskreisen.

In dem Seminar "Chinesische Diätetik - der gekonnte Griff in die Lebensmittel-Apotheke" vermittelt die Referentin Dr. Christiane Kaiser einen grundlegenden Einblick in das auf der Theorie von Yin und Yang und den fünf Elementen basierende Konzept.
 
Veranstalter: DGE-Sektion Schleswig-Holstein  
Beginn: Freitag, 05.12.2014, 09:30  
Ende: Freitag, 05.12.2014, 17:15  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken

Februar 2015

03.02.2015 - 04.02.2015, DAK Gesundheit, Nagelsweg 27 -31, 20097 Hamburg
Beschreibung: Fit-Food 1x1 für Lecker-Entdecker
- ein praktischer Familienwegweiser für eine gesunde und kindgerechte Ernährung

Für Eltern ist es nicht immer leicht, Gerichte auf den Tisch zu bringen, die allen Wünschen gerecht werden. Lecker, vielseitig und vollwertig soll das Essen sein, aber auch in den Alltag der Familien passen. Erfahren Sie in der Fortbildung Fit-Food 1x1 für Lecker-Entdecker, wie Sie Eltern auf dem Weg zu einer kindgerechten und gesunden Ernährung ermutigen und unterstützen können!

Der Elternkurs Fit-Food 1x1 für Lecker-Entdecker und wird derzeit in den Bundesländern Hamburg, Bremen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern angeboten.
Während der zweitätigen Schulung werden Sie als Kursleiter für Fit-Food 1x1 fortgebildet, so dass Sie den Kurs in diesen Bundesländern eigenständig organisieren und durchführen können. Schulungsunterlagen und Marketingmaterial werden Ihnen hierfür von der DAK-Gesundheit zur Verfügung gestellt.

Der Kurs Fit-Food 1x1 für Lecker-Entdecker ist für Eltern von Kindern im Alter von 4-7 Jahren konzipiert. Er ist kurz, praktisch und pragmatisch. In dem Kurs erfahren Eltern, wie sie ihre Kinder lustvoll ans Essen heranführen und Diskussionen über „gesundes Essen“ vermeiden. Der Kurs orientiert sich dabei individuell an den Familien und bietet Raum für persönliche Fragestellungen. Insgesamt dauert der Kurs 10 Stunden (verteilt auf 5 Termine) und beinhaltet eine 3-stündige Kochveranstaltung.

Fit-Food 1x1 für Lecker-Entdecker ist als standardisiertes Kursprogramm von der Zentralen Prüfstelle für Prävention anerkannt und zertifiziert, weshalb alle Krankenversicherungen ihren Mitgliedern einen Zuschuss zahlen können. DAK-Versicherte erhalten eine Erstattung von 80 %.

Haben Sie Lust bekommen, mehr über Fit-Food 1x1 zu erfahren? Dann melden Sie sich gerne bei uns oder nutzen Sie direkt das pdf-Anmeldungsformular. Eine Bepunktung der Fortbildung durch die Berufsverbände ist möglich. Erfahrungsgemäß werden die unten stehenden Fortbildungspunkte vergeben, alle Angaben sind jedoch ohne Gewähr:

VFED: 12 Punkte
Quetheb: 4 Punkte (3 M/ 1 B)
VDD: 13 Punkte
VDOE: 13 Punkte

Wir freuen uns auf Sie!

Mit freundlichen Grüßen

Silke Willms (DAK-Gesundheit) und Hanna-Kathrin Kraaibeek
 
Veranstalter: DAK-Gesundheit in Zusammenarbeit mit Dipl.Oec. Hanna-Kathrin Kraaibeek  
Beginn: Dienstag, 03.02.2015, 10:00  
Ende: Mittwoch, 04.02.2015, 15:30  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: 13, VDD: 13 (z.T. beantragt) Termin drucken
05.02.2015 - 06.02.2015, DAK Gesundheit, Nagelsweg 27 -31, 20097 Hamburg
Beschreibung: Sie haben Freude an der praktischen Ernährungsberatung und möchten Familien in ihrem Ernährungsalltag individuell und pragmatisch unterstützen? -> Werden Sie SAFARIKIDS-Kursleiter (Tourmanager) und gehen Sie gemeinsam mit den 8-12-jährigen Teilnehmern und ihren Familien auf eine Reise durch die Welt der Lebensmittel und Getränke.

Bei SAFARIKIDS handelt es sich um ein 3-monatiges Präventionsprogramm, bei dem die Stärken und Kompetenzen von Familien aufgedeckt und gefördert werden sollen. SAFARIKIDS ist als standardisiertes Kursprogramm von der Zentralen Prüfstelle für Prävention anerkannt und zertifiziert, weshalb alle Krankenversicherungen ihren Mitgliedern einen Zuschuss zahlen können. DAK-Versicherte erhalten eine Erstattung von 80 %.

Ab Mai 2015 steht eine überarbeitete Version des Programms zur Verfügung, bei der das Programm an das Präventionsprinzip Vermeidung von Mangel- und Fehlernährung angepasst wurde. Diese Änderung bedeutet, dass in Zukunft eine breitere Zielgruppe mit dem Programm angesprochen wird, denn nun können Kinder mit UND OHNE Übergewicht teilnehmen. So wollen wir das Ziel von SAFARIKIDS, möglichst viele Familien auf dem Weg zu einer gesunden und bewussten Ernährung zu begleiten, noch erfolgreicher umsetzen. Für Sie als zukünftiger Tourmanager ergibt sich hieraus eine erleichterte Teilnehmergewinnung.

Haben Sie Lust bekommen, mehr über SAFARIKIDS zu erfahren? Dann melden Sie sich gerne bei uns oder nutzen Sie direkt die Online-Anmeldung für die Kursleiterschulung auf der Homepage der DAK-Gesundheit (http://www.dak-safarikids.de/schulungsorganisation.php). Eine Bepunktung der Fortbildung durch die Berufsverbände ist möglich. Erfahrungsgemäß werden die unten stehenden Fortbildungspunkte vergeben, alle Angaben sind jedoch ohne Gewähr:

VFED: 14 Punkte
Quetheb: 4 Punkte (3 M/ 1 B)
VDD: 16 Punkte
VDOE: 16 Punkte

Wir freuen uns auf Sie!
 
Veranstalter: DAK-Gesundheit in Zusammenarbeit mit Dipl.Oec. Hanna-Kathrin Kraaibeek  
Beginn: Donnerstag, 05.02.2015, 10:00  
Ende: Freitag, 06.02.2015, 15:30  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken

März 2015

05.03.2015 - 06.03.2015, DAK Münster, Roddestraße 12
Beschreibung: Sie haben Freude an der praktischen Ernährungsberatung und möchten Familien in ihrem Ernährungsalltag individuell und pragmatisch unterstützen? -> Werden Sie SAFARIKIDS-Kursleiter (Tourmanager) und gehen Sie gemeinsam mit den 8-12-jährigen Teilnehmern und ihren Familien auf eine Reise durch die Welt der Lebensmittel und Getränke.

Bei SAFARIKIDS handelt es sich um ein 3-monatiges Präventionsprogramm, bei dem die Stärken und Kompetenzen von Familien aufgedeckt und gefördert werden sollen. SAFARIKIDS ist als standardisiertes Kursprogramm von der Zentralen Prüfstelle für Prävention anerkannt und zertifiziert, weshalb alle Krankenversicherungen ihren Mitgliedern einen Zuschuss zahlen können. DAK-Versicherte erhalten eine Erstattung von 80 %.

Ab Mai 2015 steht eine überarbeitete Version des Programms zur Verfügung, bei der das Programm an das Präventionsprinzip Vermeidung von Mangel- und Fehlernährung angepasst wurde. Diese Änderung bedeutet, dass in Zukunft eine breitere Zielgruppe mit dem Programm angesprochen wird, denn nun können Kinder mit UND OHNE Übergewicht teilnehmen. So wollen wir das Ziel von SAFARIKIDS, möglichst viele Familien auf dem Weg zu einer gesunden und bewussten Ernährung zu begleiten, noch erfolgreicher umsetzen. Für Sie als zukünftiger Tourmanager ergibt sich hieraus eine erleichterte Teilnehmergewinnung.

Haben Sie Lust bekommen, mehr über SAFARIKIDS zu erfahren? Dann melden Sie sich gerne bei uns oder nutzen Sie direkt die Online-Anmeldung für die Kursleiterschulung auf der Homepage der DAK-Gesundheit (http://www.dak-safarikids.de/schulungsorganisation.php). Eine Bepunktung der Fortbildung durch die Berufsverbände ist möglich. Erfahrungsgemäß werden die unten stehenden Fortbildungspunkte vergeben, alle Angaben sind jedoch ohne Gewähr:

VFED: 14 Punkte
Quetheb: 4 Punkte (3 M/ 1 B)
VDD: 16 Punkte
VDOE: 16 Punkte

Wir freuen uns auf Sie!
 
Veranstalter: DAK-Gesundheit in Zusammenarbeit mit Dipl.Oec. Hanna-Kathrin Kraaibeek  
Beginn: Donnerstag, 05.03.2015, 10:00  
Ende: Freitag, 06.03.2015, 15:30  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken
12.03.2015 - 22.03.2015, München
Beschreibung: Kompaktkurs Ernährungsmedizin nach dem 100-stündigen Curriculum der Bundesärztekammer zur Erlangung der Qualifikation "Ernährungsmediziner/in DAEM/DGEM®"
100 Fortbildungspunkte
 
Veranstalter: Deutsche Akademie für Ernährungsmedizin (DAEM) e.V.  
Beginn: Donnerstag, 12.03.2015, 12:00  
Ende: Sonntag, 22.03.2015, 13:00  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: 100, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken

Juni 2015

18.06.2015 - 28.06.2015, Bad Krozingen (bei Freiburg)
Beschreibung: Kompaktkurs Ernährungsmedizin nach dem 100-stündigen Curriculum der Bundesärztekammer zur Erlangung der Qualifikation "Ernährungsmediziner/in DAEM/DGEM®"
100 Fortbildungspunkte
 
Veranstalter: Deutsche Akademie für Ernährungsmedizin (DAEM) e.V.  
Beginn: Donnerstag, 18.06.2015, 12:00  
Ende: Sonntag, 28.06.2015, 13:00  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: 100, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken

September 2015

03.09.2015 - 04.09.2015, DAK Gesundheit, Nagelsweg 27 -31, 20097 Hamburg
Beschreibung: Sie haben Freude an der praktischen Ernährungsberatung und möchten Familien in ihrem Ernährungsalltag individuell und pragmatisch unterstützen? -> Werden Sie SAFARIKIDS-Kursleiter (Tourmanager) und gehen Sie gemeinsam mit den 8-12-jährigen Teilnehmern und ihren Familien auf eine Reise durch die Welt der Lebensmittel und Getränke.

Bei SAFARIKIDS handelt es sich um ein 3-monatiges Präventionsprogramm, bei dem die Stärken und Kompetenzen von Familien aufgedeckt und gefördert werden sollen. SAFARIKIDS ist als standardisiertes Kursprogramm von der Zentralen Prüfstelle für Prävention anerkannt und zertifiziert, weshalb alle Krankenversicherungen ihren Mitgliedern einen Zuschuss zahlen können. DAK-Versicherte erhalten eine Erstattung von 80 %.

Ab Mai 2015 steht eine überarbeitete Version des Programms zur Verfügung, bei der das Programm an das Präventionsprinzip Vermeidung von Mangel- und Fehlernährung angepasst wurde. Diese Änderung bedeutet, dass in Zukunft eine breitere Zielgruppe mit dem Programm angesprochen wird, denn nun können Kinder mit UND OHNE Übergewicht teilnehmen. So wollen wir das Ziel von SAFARIKIDS, möglichst viele Familien auf dem Weg zu einer gesunden und bewussten Ernährung zu begleiten, noch erfolgreicher umsetzen. Für Sie als zukünftiger Tourmanager ergibt sich hieraus eine erleichterte Teilnehmergewinnung.

Haben Sie Lust bekommen, mehr über SAFARIKIDS zu erfahren? Dann melden Sie sich gerne bei uns oder nutzen Sie direkt die Online-Anmeldung für die Kursleiterschulung auf der Homepage der DAK-Gesundheit (http://www.dak-safarikids.de/schulungsorganisation.php). Eine Bepunktung der Fortbildung durch die Berufsverbände ist möglich. Erfahrungsgemäß werden die unten stehenden Fortbildungspunkte vergeben, alle Angaben sind jedoch ohne Gewähr:

VFED: 14 Punkte
Quetheb: 4 Punkte (3 M/ 1 B)
VDD: 16 Punkte
VDOE: 16 Punkte

Wir freuen uns auf Sie!
 
Veranstalter: DAK-Gesundheit in Zusammenarbeit mit Dipl.Oec. Hanna-Kathrin Kraaibeek  
Beginn: Donnerstag, 03.09.2015, 10:00  
Ende: Freitag, 04.09.2015, 15:30  
Programm (pdf): anzeigen  
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt) Termin drucken

Suche

Serviceleistungen (kostenlos)