Fortbildung / Weiterbildung / Kongress / Tagung

Essen und Emotionen

Beschreibung: Was wirklich hilft, wenn Gefühle den Speiseplan regieren

Unangenehme Gefühle werden häufig mit Essen reguliert. Angst, Wut, Schuldgefühle oder Minderwertigkeit kann man damit vermeiden, oder besser aushalten. Das rächt sich bitter, denn bezahlt werden die schnellen Glücksbringer mit zusätzlichen Kilos und Ärger über sich selbst. Da hilft nur eins: Ihr Klient braucht dringend einen gesünderen Umgang mit seinen Gefühlen.
Das Seminar zeigt Wege zu einem ausgewogenen Essverhalten durch emotionale Kompetenz, Achtsamkeit und Akzeptanz. Mit einfachen Übungen lernt ihr Klient, wie er sein emotionales Essverhalten durchschaut, und es zuversichtlich und wirkungsvoll verändert. Er gewinnt die Kontrolle über sein Essverhalten zurück, und kann selbstbestimmt und in Ruhe genießen.

Inhalte:
- Das Zusammenspiel von Emotionen, Gehirn und Essverhalten
- Was ist emotionales Essverhalten und welche Funktionen erfüllt es?
- Strategien zum Ausstieg aus dem Teufelskreis von Essen und Emotionen
- Emotionen beeinflussen können und Raum schaffen für das Essen mit Genuss
- Vermeidungsstrategien aufdecken und den Autopiloten ausschalten
- Zugang zu Emotionen finden und aufspüren, was im Moment zufrieden macht
- Eigene Gefühle erkennen, benennen, verstehen und angemessen ausdrücken
- Versuchungen widerstehen und Gelüste unter Kontrolle bringen
- Innerlich stärker werdem durch Selbst-Akzeptanz und Selbst-Mitgefühl
- Übungsprogramm zur Achtsamkeit rund um das Essverhalten
Veranstalter: Jutta Kamensky - Gesundheitsmanagement
Ort: Nürnberg
Beginn: Mittwoch, 04.06.2014, 10:00
Ende: Donnerstag, 05.06.2014, 15:00
Programm (pdf): anzeigen
Fortbildungspunkte: ÄK: -, VDOE/DGE: -, VDD: - (z.T. beantragt)

Hinweise zu den Fortbildungen / Kongressen

Bitte beachten Sie, dass die Daten zu Fort- und Weiterbildungen sowie zu Kongressen im DEBInet-Terminkalender auf den Angaben der Veranstalter bzw. derer, die die Veranstaltungen eingetragen haben, basieren. Bitte überprüfen Sie insbesondere die Anfangszeiten. Irrtümer vorbehalten.